Violinlehrer Oleksandr Klimas in Ulm-Weststadt

Ich wuchs in einer Musikerfamilie in Kirowohrad in der Ukraine auf und erhielt meinen ersten Unterricht an der Violine als siebenjähriger Junge. Von 1982 bis 1990 absolvierte ich eine klassische Violinausbildung an der Staatlichen Musikfachschule „Gustav Nejgaus“. Anschließend nahm ich am Berufskolleg für Musik in Kirowohrad mein Violinstudium auf und spielte im Kammerorchester der Philharmonie Kirowohrad. Meinen Abschluss als Solist, Orchesterspieler und Musikpädagoge erreichte ich 1994.

Danach war ich zunächst Solist in dem Ensemble „Ziganskie Napewi“ in Tschernihiw sowie ab 1995 erneut im Kammerorchester der Philharmonie Kirowohrad. 1996 zog ich nach Deutschland und studierte bis 2000 Violine am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Zudem begann ich, eigene Stücke zu komponieren.

Im Jahr 2000 gründete ich die Gypsy-Folklore-Gruppe „Talisman“, mit der ich viele erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland hatte. So spielten wir auf Musikveranstaltungen wie dem Festival „Zwezdnij“ in Russland, dem „Nanning Festival of International Folk Songs“ in China, dem „Sziget Festival“ in Ungarn, dem „Internationalen Gypsy Festival“ in Holland, dem „Khamoro-Festival“ in Tschechien, dem „Internationalen Akkordeon Festival“ in Österreich und dem „Whitby World Music Festival“ in England.

Seit 2003 leite ich die von mir gegründete Agentur und Kulturbühne „KleinesKunstHaus“ in Ulm. 2006 kamen verschiedene künstlerische Projekte mit dem Ballettdirektor und Choreografen Roberto Scafati sowie Tänzern des Theaters Ulm hinzu. Außerdem hatte ich Auftritte mit den bekannten Flamencotänzerinnen Anna Maria Amahi und Maria Serrano und war als Musiker und Komponist am „Theater in der Westentasche“ in Ulm engagiert.

Über meinen Violinunterricht

Musik verlängert unser Leben und heilt Körper und Seele.

Ich erteile professionellen Unterricht für Hobby oder Berufung mit 100 % Leistung und viel Geduld. Wie jeder Lehrer habe auch ich meine eigene Lehrmethode und meinen eigenen Unterrichtsablauf. Mein oberstes Ziel ist es, meine Erfahrungen auf eine möglichst verständliche Art und Weise an andere weiterzugeben. Meinen Schülern möchte ich vermitteln, ihr Instrument frei spielen zu können, Stücke aus verschiedenen Musikrichtungen zu meistern sowie – falls gewünscht – eigene Melodien zu komponieren.

In meinem Unterricht lernen die Schüler zunächst, wie man eine Violine richtig hält. Danach wird das Spielen mit dem ganzen Bogen geübt. Später kommt das Wechseln der Lagen hinzu. Außerdem führe ich das freie Spiel in meinen Unterricht ein, sobald ein Schüler dafür bereit ist. Mein Repertoire umfasst – neben der Klassik – auch Jazz und frei improvisierte Musik. Besonders wichtig ist es mir, dass meine Schüler Spaß beim Lernen haben und dass sie ihre Kreativität erweitern.

Willkommen sind fortgeschrittene Violinspieler ebenso wie Anfänger jeden Alters. Auch mit 40 oder mehr Jahren kann man Violine noch lernen, wenn man viel Enthusiasmus mitbringt. Ein schönes Streichinstrument für Anfänger ist außerdem die Viola bzw. Bratsche, die etwas leichter zu spielen ist.

Kinder beginnen den Violinunterricht meist, wenn sie sechs Jahre oder älter sind. Ab diesem Alter lernen meine Schüler und Schülerinnen Noten und fangen an, vom Blatt zu spielen. Der Unterricht erfordert Aufmerksamkeit sowie Disziplin beim Üben und beim Erledigen der Hausaufgaben.

Wenn Eltern eine professionelle Musikkarriere für ihr Kind anstreben, sollte der Violinunterricht idealerweise schon mit vier Jahren beginnen. In diesem Fall sind regelmäßige Unterrichtsstunden wichtig – z. B. zweimal 30 Minuten wöchentlich – sowie die Unterstützung des Schülers durch die Eltern. Der Unterricht wird in spielerischer Art und Weise durchgeführt, dennoch werden den Kleinen bereits die wichtigsten Basiskenntnisse vermittelt.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Violinstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht zweimal 30 Minuten pro Woche: € 150,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 150,-- monatlich

Für eventuell anfallende Fahrtkosten berechne ich bis zu € 15,-- monatlich.

Eine unverbindliche Probestunde ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Ulm

Ich unterrichte bevorzugt in meinen Räumlichkeiten im Stadtteil Weststadt. Nach Absprache komme ich auch zu meinen Schülerinnen und Schülern in Ulm, in die Stadtteile Stadtmitte, Böfingen, Donautal, Eggingen, Einsingen, Ermingen, Eselsberg, Gögglingen-Donaustetten, Grimmelfingen, Jungingen, Lehr, Mähringen, Oststadt, Söflingen, Unterweiler, Weststadt und Wiblingen.

Ebenso ist Unterricht in Neu-Ulm möglich.