Cellounterricht der Musikschule Ungefucht

Herzlich willkommen!
Das Violoncello klingt von Natur aus wärmer und tiefer als seine kleine Schwester, die Geige. Sein schöner, warmer Ton ist der menschlichen Stimme sehr nahe. Es erfreut sich unter den Streichinstrumenten wachsender Beliebtheit und kommt auch im Unterhaltungsbereich immer mehr zum Einsatz. Cellospiel bedeutet mehr als die einfache Begleitung der Violinenmelodie. Mit dem Cello hat man die Wahl, ob man begleiten oder selbst die virtuose Melodie spielen möchte. Johann Sebastian Bach war einer der ersten, der die Vorzüge des Cellos zu schätzen wusste, und widmete ihm gleich sechs Solosuiten - die bis heute zum anspruchsvollsten Repertoire für Cello zählen.

Der Charme des Violoncellos wurde besonders in der Romantik durch viele Solokonzerte berühmter Komponisten wie Dvořák, Elgar, Saint-Saëns und Lalo gewürdigt. Noch immer oder sogar mehr denn je ist es zeitgemäß, etwas Besonderes und sehr bereichernd, Cello spielen zu lernen - und es ist nie zu spät, damit zu beginnen. Individuell fördern wir in unserem Cellounterricht Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf jedem Niveau bei ihrer Entfaltung und Zielerreichung in der „vielsaitigen" Welt der Streichinstrumente.