Cellolehrerin Olena Voznyuk-Weißbrodt in Bad Soden am Taunus im Main-Taunus-Kreis

Mit sieben Jahren begann ich Cello zu lernen. Trotz meiner jungen Jahre verstand ich bereits in dieser Zeit die Kraft der Musik und war fasziniert davon.
Nach acht Jahren Cellounterricht und Musiklehre an der Musikschule in Volodymyr-Volynskij/Ukraine besuchte ich ab 1990 die Staatliche Musikfachschule in Luzk, wo ich meine künstlerisch-pädagogische Ausbildung in der Fachrichtung „Saiteninstrumente (Cello)“ nach vier Jahren mit Auszeichnung abschloss. In dieser Zeit wurde mir klar, wie wichtig ein guter Lehrer ist und wie bedeutsam der menschliche Kontakt und Vertrauen sind - ob in der Kunst oder im Privatleben. Ab 1994 sammelte ich Erfahrungen als Musiklehrerin und Cellistin in verschiedenen Kammerorchestern. Im darauf folgenden Jahr begann ich an der Staatlichen M. Lysenko Musikakademie in Lviv/Lemberg ein Hochschulstudium für Cello.

Während meines Studiums betätigte ich mich weiterhin als Orchester- und Ensemblemusikerin und wirkte in vielen klassischen Ensembles mit, unter anderem bei der anerkannten Kapelle „Trembita“ unter der Leitung von M. Kulik. Im Jahr 2000 absolvierte ich meine Abschlussprüfung mit dem Konzert h-moll von Antonín Dvořák und erhielt das Diplom als „Lehrer, Kapellenkünstler, Künstler des Kammerensembles“.

Seitdem war ich als Cellistin für das Opernorchester in Lviv sowie bis 2006 an der dortigen Philharmonie engagiert. Unvergessliche Eindrücke erhielt ich in dieser Zeit bei verschiedenen Auslandsaufführungen, u.a. „Nabucco“ und „Carmen“ zusammen mit dem Charkow-Orchester in Deutschland und der Schweiz sowie „Turandot“, „Carmen“, „La Traviata“ und „Tosca“ in Südkorea (Seoul) unter der Leitung des Italieners Carlo Palleschi. 2006 trat ich mit der Lemberger Philharmonie unter deutscher Leitung in München mit „Aida“ auf.

Seit November 2006 lebe und arbeite ich in Deutschland, habe inzwischen geheiratet und bin Mutter zweier Kinder. Auch hier setzte ich meine musikalischen Aktivitäten fort, als Cellolehrerin sowie als Cellistin in einem privaten Orchester. Ich freue mich immer, meine Kenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben und etwas von meiner Freude an der Musik zu vermitteln.

Über meinen Cellounterricht

Für mich sind neben der beruflichen Entwicklung in erster Linie menschliches Verständnis und Unterstützung sehr wichtig. In meinem Cellounterricht möchte ich ein gutes technisches Fundament anlegen, das beim Musizieren hilft. „Wo die Worte aufhören, beginnt die Musik“, ist mein Motto. Um das zu erreichen, möchte ich meinen Schülern und Schülerinnen helfen, eine natürliche Körperhaltung zu finden sowie die Kraft des Körpers ohne Verspannung zu benutzen. Wir werden gemeinsam die Kenntnisse systematisieren und vertiefen.

Als Mutter zweier Kinder weiß ich wie wichtig es ist, Geduld zu haben. Im Unterricht mit Kindern erkläre ich spielerisch - ohne Druck und Erwartung. Jede Minute mit dem Cello soll neben der Weiterentwicklung auch Freude und Spaß bringen. Deswegen freue ich mich immer wieder, wenn die Schüler bei der Musikauswahl die Initiative ergreifen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, die Musik zu lieben, die Du spielst. Ich lade Schüler aller Altersgruppen ein. Der Unterricht ist auf Deutsch, Russisch sowie Ukrainisch möglich.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Cellostunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich
  • Partner-/Kleingruppenunterricht 45 Minuten pro Woche: € 70,-- pro Schüler monatlich
  • Partner-/Kleingruppenunterricht 60 Minuten pro Woche: € 90,-- pro Schüler monatlich

Kosten für meine Anfahrt sind in den Monatsbeiträgen noch nicht enthalten. Es können je nach Entfernung € 5,-- bis € 15,-- hinzukommen.

Für eine unverbindliche Probestunde, in der wir uns gegenseitig kennenlernen, ist der Beitrag € 25,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten (für Kinder bis 8 Jahre): € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Main-Taunus-Kreis

Der Cellounterricht findet in einem Unterrichtsraum im Zentrum von Bad Soden am Taunus statt, sehr gut auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.