Klavierlehrerin Diana Čemerytė in Eschborn im Main-Taunus-Kreis

Es war immer mein Wunsch, meine Musikliebe und Begeisterung an andere zu vermitteln. Solange ich zurückdenken kann, war ich von Musik umgeben: vom Gesang meiner Mutter oder von den Akkordeonklängen meines Vaters. Für mich war es als Kind selbstverständlich, schon früh zur Musikschule zu gehen, wo ich neben Klavierunterricht auch Kompositionsunterricht erhielt. Nach einer Ausbildung in Komposition und Musiktheorie am Konservatorium von Vilnius (Litauen) studierte ich von 1994 bis 2000 Komposition an der Litauischen Musikakademie in Vilnius, bei Litauens renommiertem Komponisten Osvaldas Balakauskas. 1998 schloss ich dort das Bakkalaureats- und im Jahr 2000 das Magisterstudium ab. Anschließend kam ich nach Deutschland und arbeite seitdem als freischaffende Komponistin.

Von 2003 bis 2007 erweiterte ich meine Ausbildung durch das Studium der Musikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. In den Jahren 2004 und 2005 war ich Stipendiatin der Frankfurter Mozart-Stiftung. Klavierspielen begleitet mich mein Leben lang. Und ich finde es immer wieder spannend, Kindern beim Entdecken der wunderbaren Tastenwelt zu helfen. Wir spielen oft nach Gehör und Lust, fantasieren, lernen Noten als Früchte kennen (z. B. Note C – wie Citrusfrucht, gelb) und komponieren selber unsere eigenen Werke.

Lesen Sie mehr und hören Sie mal rein ...
... bei Music Export Lithuania
... bei Furore

Die Lernfreude der Klavierfans in meiner Umgebung ist nicht zu bremsen! Kaum noch hier und da mal einen Einzeltermin habe ich zu vergeben. Wer aber so lange warten möchte, bis bei mir eventuell wieder ein Unterrichtstermin frei wird, kann sich auf meine Warteliste setzen lassen.

Über meinen Klavierunterricht

Mein Klavierunterricht orientiert sich an erste Stelle an kleinen Kindern. Wir fangen mit der Entdeckung der Tierwelt auf den Tasten an, denken uns musikalische Bilder und Geschichten aus und versuchen diese in Klänge umzusetzen. Erst nach dem spielerischen Erforschen des Klaviers lernen die Kinder Noten als Farben kennen. Dies ist sehr effektiv, da die Kleinen sich durch das „Selber-Sieben-Farben-Malen“ die Noten besser merken können.

Der zweite wichtige Punkt für mich ist das Komponieren. Da ich selber Komponistin bin, lege ich großen Wert auf die Kreativität und Fantasie der Kinder. Kinder können mit Klang genauso gut wie mit LEGO-Steinen bauen. Es ist auch eine gute Übung für die Notation.

Bei meinem Unterricht lasse ich mich von unterschiedlichsten Methoden (z. B. Little Piano School von Kim Monika Wright, Musikalische Früherziehung u. a.) inspirieren, wobei ich mein eigenes System entwickle, das individuell an jedem Kind orientiert ist.

Wichtig ist, dass bei jedem Klavierunterricht die Kreativität und Motivation mit dem theoretischen Hintergrund und den Spieltechniken einen Zusammenklang finden.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 115,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Für eine unverbindliche Probestunde berechne ich € 20,--.

In den Unterrichtsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Hierfür können - je nach Entfernung - monatlich € 5,-- bis € 15,-- hinzukommen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Darüber hinaus sind weitere, individuelle Absprachen möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Main-Taunus-Kreis

Im Main-Taunus-Kreis unterrichte ich gerne in Eschborn, Bad Soden am Taunus, Schwalbach am Taunus und Sulzbach (Taunus).