Klavierlehrerin Natalia Feldbusch im Main-Taunus-Kreis

Immer begeisterten und verzauberten mich am Klavier die gewaltige Palette von Klangfarben und das Riesenrepertoire großartiger Musik. Es war Liebe vom ersten Augenblick an, als sich in unserem Haus ein Klavier einstellte - ich wurde 1975 in Tula (Russland) geboren. Mit acht Jahren beschloss ich, Pianistin zu werden. Von da an besuchte ich neben der allgemeinbildenden Schule die Staatliche Kunstschule in der Stadt Kireewsk und hatte hervorragende Lehrer als Vorbilder. Während dieser Ausbildung bis 1992 konzentrierte ich mich besonders auf Klavier, Solfeggio, Chor und Musikliteratur. Selbstverständlich wollte ich nach der Schule meine musikalische Laufbahn weiterverfolgen und tat dies bis 1997 an der Tulaer A.-S.-Dargomyshskij-Musikfachschule.

Schon bevor ich dort mein Diplom als "Klavierlehrerin, Konzertmeisterin und Künstlerin in einem Ensemble" erreichte, begann ich als Korrepetitorin zu arbeiten und etablierte mich nach dem Examen als Klavierlehrerin. In den Jahren 1997 bis 2001 war ich Klavierlehrerin und Konzertmeisterin an meiner ehemaligen Musikschule in Kireewsk. Auch war ich als Konzertmeisterin eines Chores tätig und hatte kammermusikalische Auftritte zusammen mit einer Bratschistin.

Nach der Einreise nach Deutschland und der Geburt meiner Tochter 2001 verlagerte ich den Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeiten zum privaten Klavierunterricht. Ich habe mir durch meine Lehrtätigkeiten, durch intensive methodische und praktische Arbeit sowie mehrstufige Weiterbildung umfassende Erfahrung und Kompetenz als Musikpädagogin erworben. Dies ebenso wie mein lebendiges Können als Pianistin setze ich ein, um in einem professionellen, schülergerechten Klavierunterricht meine Liebe zur Musik und mein Wissen darüber weiterzutragen. Es ist schön, meine Begeisterung und Faszination mit den Schülerinnen und Schülern zu teilen.

Viele Klavierbegeisterte haben bei mir für einen derzeit randvollen Stundenplan gesorgt. Die Musikschule Ungefucht freut sich dennoch über Anfragen - es gibt eventuell noch einzelne Unterrichtsmöglichkeiten bei mir in Kelsterbach, aber natürlich ist auch unser übriges Klavierlehrerteam in der Umgebung für neue Schülerinnen und Schüler da.

Über meinen Klavierunterricht

Es ist für mich von großer Bedeutung, die Beschäftigung mit der Musik einerseits professionell anzugehen, andererseits keinen nüchternen, sondern interessanten und motivierenden Unterricht zu gestalten. Ich stehe in lebendiger Interaktion mit jeder Schülerin und jedem Schüler, um jeweils die dem Alter und Niveau entsprechende Unterrichtsmethode zu finden.
Auf allen Entwicklungsstufen widme ich den technischen Fragen viel Aufmerksamkeit. Immer geht es darum, musikalische und motorische Grundlagen zu erlernen und weiterzuentwickeln.
Wir beschäftigen uns mit zeitgenössischer genauso wie mit klassischer Musik. 
Mein Anliegen ist es, möglichst viel von meinen Kenntnissen weiterzugeben und Liebe zur Musik zu vermitteln.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 115,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

In den Unterrichtsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Hierfür können - je nach Entfernung - monatlich € 5,-- bis € 15,-- hinzukommen.

Für eine unverbindliche 30-minütige Probestunde berechne ich € 20,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Darüber hinaus sind weitere, individuelle Absprachen möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Main-Taunus-Kreis

Im Main-Taunus-Kreis unterrichte ich gerne in Eschborn, Hattersheim am Main, Hochheim am Main und Hofheim am Taunus.