Cellolehrerin Janna Ignat in Wölfersheim im Wetteraukreis

Schon seit meiner Studienzeit gebe ich mein musikalisches Können und meine Spielfreude in meinem Unterricht an andere Celloliebhaber weiter. Geboren wurde ich 1975 in Tscherkassy in der Ukraine, wo ich ab dem Alter von sechs Jahren an der Staatlichen Musikschule eine Ausbildung am Cello und am Klavier erhielt. Ab 1990 absolvierte ich an der Musikberufsschule in Tscherkassy ein Studium in Cello, Klavier und Chorleitung. Meinen Abschluss mit Auszeichnung erreichte ich 1994. Anschließend arbeitete ich als Cellolehrerin bei der Musikschule № 1 in Tscherkassy, bevor ich 1996 ein Cellostudium mit pädagogischer Ausrichtung an der Musikhochschule in Kiew aufnahm. 2001 erlangte ich auch hier meinen Abschluss mit Bestnote. Zusätzlich entwickelte ich meine künstlerischen Fähigkeiten in Meisterkursen bei Bernhard Gmelin (Hamburg) und Gerhard Mantel (Frankfurt am Main) weiter.

Als Cellistin spielte ich von 1996 bis 2001 im Staatsensemble der Klassischen Musik in Kiew sowie von 2001 bis 2003 als Aushilfe in der Nationalen Oper in Kiew. Außerdem war ich Mitglied der „Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg“. Berühmte Solisten, mit denen ich aufgetreten bin, sind zum Beispiel Mstislaw Rostropowitsch, Natalja Gutman, Alexander Rudin, Sergej Stadler, Daniel Müller-Schott, Mischa Maisky und Juri Baschmet.

Seit meinem Umzug nach Deutschland im Jahr 2006 bin ich Solocellistin der Kammerphilharmonie Europa und des „Limes Barocco-Ensembles“. Darüber hinaus spiele ich als Aushilfe in der „Jungen Philharmonie Köln“, im Orchester des „Theater Hagen“ und im „PRIMARTE Orchester der Preisträger“. Mit der „Philharmonie der Nationen“, der ich bereits seit 2002 angehöre, trat ich u. a. beim „Schleswig-Holstein Musik Festival“ auf. Außerdem gebe ich regelmäßig Konzerte als Solistin sowie im Duo mit meinem Mann, dem Kontrabassisten Andrij Stukalenko.

Meine pädagogischen Kenntnisse habe ich mir einerseits durch mein Studium erworben, andererseits durch meine Arbeit als Cellolehrerin an Musikschulen in Hamburg, Frankfurt am Main, Wertheim und Kreuzwertheim. Durch mein langjähriges Engagement in dem Kreativ-Workshop „Kinder musizieren mit Justus Frantz“ bin ich auch im Unterrichten von jüngeren Schülern sehr erfahren.

Über meinen Cellounterricht

Es bereitet mir sehr viel Freude, meine Schülerinnen und Schüler in ihrer musikalischen Entwicklung zu unterstützen. Mein Cellounterricht richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und ist als Einzel- und Gruppenunterricht möglich. Ich bin geduldig und unterrichte mit Spaß und viel Engagement. Besonders wichtig ist es mir, dass meine Schüler lernen, sich über das Cellospiel kreativ auszudrücken.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Cellostunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich
  • Gruppenunterricht (ab zwei Pers.) 30 Minuten pro Woche: € 60,-- pro Person monatlich
  • Gruppenunterricht (ab zwei Pers.) 45 Minuten pro Woche: € 75,-- pro Person monatlich
  • Gruppenunterricht (ab zwei Pers.) 60 Minuten pro Woche: € 90,-- pro Person monatlich

Die Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Es können daher bis zu € 15,-- monatlich für meine Anfahrt dazukommen.

Eine Probestunde ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Wetteraukreis

Ich unterrichte bei mir zu Hause oder bei meinen Schülerinnen und Schülern in Wölfersheim. Gut erreichbar sind für mich außerdem Bad Nauheim, Butzbach, Friedberg (Hessen) und Rosbach vor der Höhe im Wetteraukreis.

Auch komme ich in den Landkreis Gießen, etwa nach Lich und Hungen, sowie in den Main-Kinzig-Kreis nach Hanau.