Klavierlehrer Artjom Hartung in Karben im Wetteraukreis

In Rudny, im Norden Kasachstans wurde ich 1977 geboren. Durch meine musikalische Familie – mein Vater Chorleiter, meine Mutter Sängerin – wurden schon früh die Weichen zu einer musikalischen Laufbahn gestellt. Ich genoss musikalische Erziehung und besuchte neben der allgemeinbildenden Schule ab 1985 eine Kindermusikschule, in der ich Klavier spielen lernte. Von da an war das Klavier mein stetiger Begleiter. Direkt nach Abschluss des „Lizeums“ setzte ich 1993 meine Ausbildung am Musikcollege in Rudny fort. 1997 erreichte ich die Abschlussqualifikation als „Chorleiter, Musikleiter". Ein Jahr später erhielt ich, aufgrund meines gleichzeitigen Klavierstudiums am selben Musikcollege ab 1995, auch das Diplom als „Lehrer an der Kindermusikschule, Konzertmeister“. 2004 schloss ich meine Ausbildung in Rudny mit dem Diplom als Musiklehrer und Chorleiter ab. Parallel hatte ich 2001 begonnen, meine musikalischen Kenntnisse an der föderalen staatlichen Hochschule „Tschaljabinsker Staatliche Akademie für Künste und Kultur" zu vertiefen und erlangte hier 2006 mein Diplom mit der Qualifikation „Künstlerischer Leiter des akademischen Chors, Lehrer“.

Schon ab 1996 sammelte ich kontinuierlich praktische Erfahrung als Klavierlehrer, unterrichtete dann im Jahr 2000 sowie später zwei weitere Jahre auch das Fach Chordirigieren an meinem Musikcollege in Rudny. Von 2001 bis 2006 war ich dort als Korrepetitor (Klavier) tätig. Außerdem war ich in den Jahren 2001 bis 2004 Klavierlehrer an einer Kindermusikschule in Rudny. Wiederum an meinem Musikcollege unterrichtete ich von 2009 bis 2011 ebenfalls im Fachbereich Chordirigieren.

Ebenso wie von 1998 bis 2013 im Chor meines Musikcolleges sang ich im klassischen Chor „Shiger“ meines Vaters, den ich in den Jahren 2001 bis 2006 auch als Korrepetitor/Pianist begleitete. Unsere Konzertreisen führten uns durch Kasachstan und Russland – zweimal schließlich auch nach Deutschland.

Hier lebe ich nun seit 2013. Meine Diplome sind mittlerweile anerkannt und so setze ich hier mit Freude meine Tätigkeit als Klavierlehrer fort.

Über meinen Klavierunterricht

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt wie schon in meiner Ausbildung bei der klassischen Musik, die ich auch unterrichte. Als grundlegend erachte ich es, meinen Schülern im Klavierunterricht passende Techniken des Übens an die Hand zu geben, die sie voranbringen. Neben Übe- und Lerntechniken vermittle ich die theoretischen Grundlagen wie Notenlesen und Musiktheorie sowie die spielpraktischen Kenntnisse in Technik, Rhythmik und Interpretation. Motivation zu wecken und zu erhalten ist mein wichtiges Ziel. Daher fließen auch die Wünsche des Schülers, beispielsweise bei der Auswahl der Stücke, in meine Unterrichtsgestaltung ein.

Herzlich willkommen sind mir Schülerinnen und Schüler jedes Alters und Niveaus. Ich freue mich auf eine angenehme gemeinsame Zeit mit der Musik, mit dem Klavier.

Ich biete meinen Unterricht in deutscher und russischer Sprache an.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Für eine unverbindliche 30-minütige Probestunde berechne ich nur meine Anfahrt mit € 5,-- bis € 15,--.

In den Unterrichtsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Zu den Monatsbeiträgen können - je nach Entfernung - € 5,-- bis € 15,-- (monatlich) hinzukommen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Darüber hinaus sind weitere, individuelle Absprachen möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Wetteraukreis

Der Klavierunterricht kann bei mir in Karben-Rendel stattfinden. Gerne komme ich auch zu meinen Schülern/-innen im Wetteraukreis, u. a. in Niddatal, Wöllstadt und natürlich in Karben.

Außerdem ist der Unterricht in Maintal, Nidderau und Schöneck im Main-Kinzig-Kreis möglich.