Schulforum

Verschiedene Konzerte

Bevorstehende Konzerttermine:

2017.12.18 | „The Last Ship Sails" - Konzertversion des Sting-Musicals | Haus der Sinne, Berlin

Die Gesangsklasse unserer Berliner Lehrerin Kati Albert präsentiert die Konzertversion von Sting's legendärem Musical.

Beginn: 18. Dezember 2017, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Haus der Sinne, Ystader Straße 20, 10437 Berlin

„The Last Ship" ist Sting's elftes Studioalbum und erschien im Herbst 2013. Sting beschäftigt sich hier mit dem Niedergang des Schiffsbaus in den 1980er Jahren im nordöstlichen England, in seiner geliebten Heimat rund um Newcastle. An seinem 62. Geburtstag präsentierte er die neuen Songs live im Public Theatre in New York City.
Die einfühlsamen, irisch-keltisch geprägten und akustisch instrumentierten Songs, begleitet von Einspielungen historischer Bilddokumente, werden nun in der Interpretation von 10 versierten Sängerpersönlichkeiten garantiert für Gänsehaut sorgen.
Künstlerische Leiterin ist Kati Albert - lesen Sie mehr auf ihrer Profilseite.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eindrücke/Berichte:

2017.05.14 | „Musikalischer Nachmittag“ von Gesangs- und Klavierschülern | Hilden, NRW

Erstmals gab es im Mai 2017 einen gemeinsamen Auftritt von Schülern/-innen unserer Hildener Klavierlehrerin Goun Kim und unserer Haaner Gesangslehrerin Heike-Beate Ramerth. Letztere hatte bereits im April 2016 mit ihren Gesangsschülerinnen ein gelungenes Konzert in Haan über die Bühne gebracht.

In Hilden gestalteten nun über 20 motivierte Gesangs- und Tastenfans vom Grundschul- bis fast zum Rentenalter unter dem Motto „Musikalischer Nachmittag“ ein abwechslungsreiches 90-Minuten-Programm. Auch im Inneren des Gemeindesaals an der Erlöserkirche war der strahlende Mai-Sonnenschein gegenwärtig und unterstrich die schöne Atmosphäre der Veranstaltung.

Ein erstes Mal war es auch für einige Konzertanten an diesem Sonntag. So hatte die 13-jährige Gesangsschülerin Viktoria Zindler mit dem Titel „Maybe“ aus dem Musical Annie ihr Publikums-Debüt. Und Klavieranfängerin Felicia Klimaczak spielte mit „Guten Abend, gute Nacht“ von Brahms ihr Bühnenpremierenstück.

Das Klavierprogramm fächerte sich auf von Stücken aus der Anfänger-Klavierschule über Klassisches wie Bach, Beethoven, Burgmüller und Schumann bis hin zu Filmmusik. Lampenfieber, das natürlich auch bei Erfahreneren nicht fehlt, wurde in energievolles Spiel umgewandelt, wie z. B. von Finn Girnus mit „He’s a Pirate“ aus dem Film „Fluch der Karibik“.

Von den Gesangsschülerinnen wurde – in Klavierbegleitung von Goun Kim – ein farbiges Bouquet aus Kunstlied, Musical, Operette, Oper und Pop geboten. Die Popballade „Eisblumen“ von der Band Eisblume sang die 13-jährige Rosanna Lück. Neben den Arien und Liedern der Solistinnen waren auch zwei Duette und ein Terzett zu hören. Als Abschluss-Duett sangen Simone Posthum und Angela Damberg die Barcarole aus Hoffmanns Erzählungen und ließen so den „Musikalischen Nachmittag“ stimmungsvoll ausklingen.

 

Unsere Schüler: Prüfungen und Wettbewerbe

 

Geschafft! Prüfungs- und Wettbewerbserfolge unserer Schüler:

2017.05.30/06.02 | Gesangsschülerin meistert Studienaufnahmeprüfung | Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

Seit dem Frühsommer 2016 nimmt sie regelmäßig Gesangsunterricht bei unserer Kölner Lehrerin Julia Cramer - und diese Vorbereitung hat sich gelohnt:
Julia Anglin (21) kann im Wintersemester 2017 ihr Studium in Jazz-/Popgesang an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf aufnehmen. Am 30. Mai 2017 bestand sie den praktischen Teil der Aufnahmeprüfung, am 2. Juni die Theorie- und Gehörbildungsprüfung. Abschlussziel des Studiengangs ist der Bachelor Musik und Medien.

Wir sind stolz auf Julia A. und Julia C. und gratulieren sehr herzlich!

 

2017.05.28 | 18. Mendelssohn-Wettbewerb 2017 | Kronberg im Taunus

Motivation, fleißeges Üben und Daumendrücken haben zwei unserer Nachwuchspianistinnen ein gutes Stück vorwärts gebracht:

Einen wohlverdienten 3. Platz holte sich Mia Zwecker, eine Schülerin von Mila Ungefucht, an diesem letzten Maisonntag bei den Vorspielen im Kronberger Altkönig-Stift. Sie erreichte in der Alterskategorie B (Jahrgang 2007) 17 von 30 Punkten - damit fehlten ihr nur 2 Punkte für den 2. Platz. Mit dieser ersten Wettbewerbsteilnahme hat Mia, die auch Gesangsunterricht nimmt, ihre musikalische Ambitioniertheit gezeigt. Mutig legte sie sich so ihren Grundstein und es ist klar, dass sie und ihre Lehrerin so weitermachen wollen.

Mit einem sehr schönen Erfolg absolvierte dann am selben Tag und Ort Amelie Kreibich in der Alterskategorie C (Jahrgang 2005) ihre Vorträge: Sie und ihre Lehrerin Natalia Feldbusch gleichermaßen strahlen über 24 Punkte und damit den 2. Platz!

Beide Schülerinnen hatten sich am Wochenende zuvor beim 9. Frankfurter Schülerkonzert der Musikschule Ungefucht schon sozusagen „warmgespielt"; eine ordentliche Portion Lampenfieber nahmen sie natürlich noch zum Mendelssohn-Wettbewerb mit - aber auch die Anerkennung und die guten Wünsche ihres Publikums.

Gratulation den beiden Gewinnerinnen und ihren Klavierlehrerinnen!

 

2017.01.28/29 | 1. Preis für Klavierschülerin bei „Jugend musiziert" | Regionalwettbewerb München

Mit überzeugendem pianistischem Können gewann die 11-jährige Alissa Ebenbeck den 1. Preis ihrer Altersgruppe (2) beim 54. Regionalwettbewerb München „Jugend musiziert“. Bei der Solowertung Klavier am 29. Januar 2017 im Steinway-Haus glänzte sie mit „Präludium in e-Moll“ von Johann Sebastian Bach, „Rondo A-Dur“ von Johann Baptist Vanhal, „Märchen“ von Dmitri Kabalewski und „Golliwogg's Cake-walk“ von Claude Debussy.
Genauso stolz wie die Preisträgerin ist ihre Mutter und Klavierlehrerin Natalia Nasledova, die seit Sommer 2012 unserem Münchner Team angehört – wir freuen uns sehr mit den beiden und gratulieren herzlichst!

 

2016.05.27 | Klavierschülerin holt 2. Preis beim Mendelssohn-Wettbewerb | Kronberg

Stolz auf einen 2. Preis in der Kategorie Klavier solo konnte Maria Coman am letzten Maifreitag 2016 in Kronberg den 17. Mendelssohn-Wettbewerb für junge Musiker der KulturRegion FrankfurtRheinMain absolvieren. Die Schülerin von Mila Ungefucht war gerade 14 Jahre alt geworden und trat somit in der Altersgruppe D an. Ihren schönen Erfolg von 21 Punkten erspielte sie sich mit einer zweistimmigen Invention in a-moll von Johann Sebastian Bach, dem Presto alla tedesca aus dem 1. Satz der Sonatine in G-Dur Op. 79 von Ludwig van Beethoven und Nocturne in cis-moll von Frédéric Chopin – Stücke, die sie am Wochenende zuvor auch beim 8. Schülerkonzert der Musikschule Ungefucht in Frankfurt am Main vorgetragen hatte.

Bravo, nur weiter so! Und ganz herzlichen Glückwunsch – der Schülerin und der Klavierlehrerin!

 

2015.07.16 | Klavierschüler glänzen erneut bei ABRSM-Prüfung | Bad Vilbel

Wieder mit Auszeichnung - „distinction“ - meisterten Julian Schäfer, inzwischen 14, und sein Bruder Fabian, inzwischen 17 Jahre alt, am 3. Mai 2015 eine weitere ABRSM-Prüfung in der Musikschule Bad Vilbel. Mit 134 von 150 möglichen Punkten erreichte Julian nun schon Grad 4 und Fabian mit 130 Punkten bereits Grad 5.
Über frühere Erfolge dieser beiden Klavierschüler unserer Lehrerin Tomoko Ichinose in Rodgau (Kreis Offenbach) bei „Jugend musiziert“ (Julian und Fabian im Februar 2014) und einer ABRSM-Prüfung (Julian im November 2012) berichteten wir bereits – siehe weiter unten.

Ganz herzliche Glückwünsche an die Schüler sowie an die Klavierlehrerin!

 

2015.04.24 | Lob für tolle Ergebnisse bei ABRSM-Prüfungen | Bad Vilbel

Summa cum laude hatte Robert Wieckowski (35) aus Frankfurt am Main, Klavierschüler von Alexander Dietzel, bereits am 1. März 2014 den Test zu Grad 1 in Musiktheorie nach dem international standardisierten Associated Board of the Royal School of Music (ABRSM) in der Musikschule Bad Vilbel abgelegt.
Erneut mit 100 % erreichte er dort am 14. Juni 2014 auch Grad 2 der Musiktheorie, am 1. November 2014 dann mit 98 % Grad 3 - „Distinction"!
Wir gratulieren herzlichst!

Robert Wieckowski stieg 2010 als Klavieranfänger bei der Musikschule Ungefucht ein und wird seit Mai 2011 von Alexander Dietzel unterrichtet. Derzeit befinden sich die beiden auf der Zielgeraden zu ABRSM-Prüfungsgrad 4.

 

2014.02.17 | Klavierschüler punkten bei „Jugend musiziert" | Dietzenbach

Fleißiges Klavierüben fand beste Resonanz beim 51. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert" in Dietzenbach (Region Dietzenbach: Offenbach, Kreis Offenbach, Hanau, Main-Kinzig-Kreis) am 8. Feburar 2014: Erste Preise erzielten mit jeweils 22 Punkten Tom Kopolt (11) und Julian Schäfer (12) sowie mit 21 Punkten sein Bruder Fabian (15). Jelena Wagner (13) erspielte sich einen zweiten Preis mit 19 Punkten. Zufrieden mit diesen Ergebnissen und den Fortschritten der vier Schüler ist auch unsere Klavierlehrerin Tomoko Ichinose, die dabei war und alle seit einigen Jahren unterrichtet.

 

2012.11.17 | Klavierschüler der Musikschule Ungefucht brilliant bei ABRSM-Prüfung | Bad Vilbel

Erfolgsmeldung aus London: Zweimal „distinction", zu Deutsch „Auszeichnung", für Tom Kopolt (9 Jahre, bald 10) und Julian Schäfer (11 Jahre)!
Die Klavierschüler unserer Lehrerin Tomoko Ichinose in Rodgau (Kreis Offenbach) haben am 17. November 2012 mit Bravour die ABRSM-Prüfung in der Musikschule Bad Vilbel bestanden. Mit 134 (Tom) und 136 (Julian) von 150 erreichbaren Punkten haben die beiden jeweils drei geübte Stücke präsentiert, weitere einfach vom Blatt gespielt, Aufgaben zu Tonleiter und Arpeggio (gebrochener Akkord) sowie einen Gehörbildungstest bewältigt. Die ABRSM-Prüfung nach dem international standardisierten Board of the Royal School of Music ermöglicht es Musikschülern, auf 8 verschiedenen Niveaustaufen (Grades) Musikprüfungen abzulegen - niveaugemäße Beurteilungen sollen die Schüler zum Weitermachen motivieren. Tom hat an diesem Tag sein „Examen" auf Stufe 1 abgelegt, Julian bereits auf Stufe 3. Schüler und Lehrerin sind stolz und glücklich - wir gratulieren herzlich und sagen: „Weiter so!"