Gesangslehrerin Katharina Höpp in Gelnhausen-Hailer im Main-Kinzig-Kreis

Schon als Kind war ich begeistert von Musik. Mit acht Jahren begann ich, im Kirchenchor zu singen. Das Einstudieren von Liedern und die regelmäßigen Auftritte in den Messen bereiteten mir sehr viel Freude. Ab dem siebten Lebensjahr lernte ich zusätzlich das Klavier und sang und spielte viel zu Hause. Später nahm ich Gesangsunterricht, um meine stimmlichen Fähigkeiten weiter zu verbessern.
2005 legte ich mein Fachabitur ab und bereitete mich ab 2006 durch Seminare an der Frankfurter Musik Werkstatt (FMW) auf mein Gesangsstudium vor, das ich ein Jahr später begann. Im Jahr 2011 erhielt ich schließlich meinen FMW-Abschluss als staatlich anerkannte Berufsmusikerin und Instrumentalpädagogin für Jazz und Popularmusik. Schon während dieses Studiums gab ich Privatstunden in Gesang und Klavier und sammelte dadurch wichtige Erfahrungen im Unterrichten. Außerdem absolvierte ich mehrere Praktika in Kindergärten und Musikschulen, die den Schwerpunkt Musikalische Früherziehung hatten.

2012 ging ich als Au-pair in die USA und nahm am Northern Virginia Community College Kurse in klassischem Gesang sowie auch Psychologie. Nach meiner Rückkehr fing ich als Gesangs- und Instrumentalpädagogin an einer Musikschule in Gelnhausen an, wo ich seither mit viel Freude unterrichte. Zudem gebe ich weiterhin als private Gesangslehrerin Einzel- und Gruppenunterricht.
Darüber hinaus bin ich als Sängerin, Schlagzeugerin und Rhythmusgitarristin in verschiedenen Bands engagiert und schreibe eigene Lieder. Außerdem singe ich in einer Gala- und Hochzeitsband. Mein vielfältiges Repertoire umfasst die Musikstile Jazz, Pop, RnB, Rock, Punk, Metal und Elektronische Musik. Auch kenne ich mich durch meine Jahre im Kirchenchor sehr gut mit Gospel bzw. Kirchenmusik aus. Meine Kenntnisse und Erfahrungen gebe ich gern an gesangsbegeisterte Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren weiter.

Über meinen Gesangsunterricht

Mir ist es wichtig, dass meine Schüler ganzheitlich musikalisch gefördert werden, sich also mit Noten und Technik ebenso beschäftigen wie mit Rhythmik und Harmonielehre. Meine Gesangsstunden baue ich deshalb abwechslungsreich und zugleich methodisch auf. Dabei greife ich auf etablierte Unterrichtsmodelle, aber auch auf meine eigenen Erfahrungen zurück. So hat es sich beispielsweise in der Praxis bewährt, den Schülern zwischendurch die Möglichkeit zu geben, selbst Übungen für sich zu erstellen und kreativ tätig zu sein.
Auch ein regelmäßiger Austausch ist mir wichtig. Daher haben meine Schüler nach jeder abgeschlossenen Unterrichtseinheit die Gelegenheit, das Erlernte Revue passieren zu lassen und mir Feedback zu geben. Darüber hinaus protokolliere ich die Gesangsstunden und führe mit meinen Schülern alle sechs Monate ein Gespräch, in dem wir Fortschritte festhalten und eventuelle Probleme klären. Bei Schülern unter 18 Jahren erhalten deren Eltern regelmäßig die Möglichkeit, sich mit mir auszutauschen und Schwierigkeiten beim Lernen oder andere Fragen zu besprechen.
Zur Auswahl der Notenliteratur können Schüler gern Wünsche äußern, da dies nach meiner Meinung die Motivation deutlich erhöht. Außerdem bemühe ich mich um ein bis zwei Vorspielveranstaltungen im Jahr, in denen Schüler Erfahrungen mit Live-Auftritten sammeln und gleichzeitig andere Menschen mit ihrem Gesang erfreuen können. Diese Konzerte fanden bisher u. a. in Pflegeheimen für behinderte Menschen statt.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche: € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Gern können wir uns in einer kostenlosen 30-minütigen Probestunde kennenlernen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Main-Kinzig-Kreis

Ich unterrichte bei mir zu Hause im Stadtteil Hailer in Gelnhausen.