Cellolehrer Felix Tetz in Hamburg-Barmbek-Nord

Nach meinem Abitur, das ich 2015 in meiner Heimatstadt Kopenhagen ablegte, studierte ich am dortigen Königlich Dänischen Musikkonservatorium Violoncello bei Prof. Morten Zeuthen. Dieses Studium schloss ich 2020 mit dem Bachelor ab. Zusätzlich hatte ich privaten Unterricht bei Prof. Gotthard Popp an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Im Laufe meines Cellostudiums begann ich als Privatschüler bei Bo Holten in Kopenhagen Komposition zu studieren, da ich auf der Suche nach einem größeren Verständnis für die Musik war. 2020 nahm ich mein Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) in der Klasse von Professor Frederik Schwenk auf.

Außerdem belegte ich zahlreiche Meisterkurse und gab Konzerte als Solo-Cellist, Kammer- und Orchestermusiker in Dänemark, Deutschland, Polen, Österreich und Italien. So trat ich beispielsweise als Solist mit dem Byens Symfoni Orchester Kopenhagen in Ludwig van Beethovens Tripelkonzert auf und 2022 als Cellist und Performer in der Installation „Bunker//34“ beim Mannheimer Sommer im Nationaltheater Mannheim.

Inzwischen hatte ich mehrere Aufführungen meiner Kompositionen bei Festivals und Konzerten in Dänemark und Deutschland, u. a. beim Beethovenfestival der Thimotheus-Kirche Kopenhagen, beim Herning Opera Festival, Dänemark, sowie im Rahmen meines Studiums an der HfMT Hamburg.

Neben meiner Tätigkeit als Instrumentalist und Komponist konnte ich über mehrere Jahre Berufserfahrung als Cellolehrer sammeln. In Kopenhagen war ich von 2018 bis 2020 als Lehrer an einer Musikschule tätig und gab privaten Cellounterricht. Das Unterrichten stellt für mich eine sehr wichtige ergänzende Perspektive für meine gesamte musikalische Arbeit dar und bereitet mir viel Freude.

Über meinen Cellounterricht

Ich unterrichte Schüler*innen jeden Alters und Niveaus. Mein Unterricht orientiert sich an deren individuellen Wünschen und Fähigkeiten.

Mein individueller Cellounterricht fokussiert sowohl die harte Arbeit als Musiker*in als auch die Freude und den Spaß an der Musik. Technische Übungen, musikalische Fragestellungen sowie das gemeinsame Musizieren sind Bestandteile meines Unterrichts.

Daneben ist es mir wichtig, wenigstens ansatzweise Einblicke in das Leben eines professionellen Musikers zu geben. Die Musik selbst steht immer im Mittelpunkt, auch als menschliche Erfahrung kann sie ein Inhalt meines Unterrichts sein.

Neben Cello unterrichte ich auch Komposition. Mein Kompositionsunterricht bezieht sich stilistisch auf Klassik, sowohl traditionelle wie auch neue. Exkurse in Jazz und Pop sind aber auch möglich. Es kann um musiktheoretische und ästhetische Fragen gehen.
Mein Kompositionsunterricht richtet sich an alle, die sich für den Aufbau der Musik interessieren oder kompositorische Versuche machen wollen.

Ich unterrichte auch auf Englisch und Dänisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Cellostunden*

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Eine unverbindliche Probestunde kostet € 20,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

*Alle Angaben gelten auch für den Kompositionsunterricht.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Hamburg

Ich unterrichte bei mir zuhause in -Hamburg-Barmbek-Nord oder komme zu meinen Schüler*innen auch in anderen Hamburger Stadtteilen wie Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord, Hamm und Wandsbek.