Querflötenlehrer Victor Loarces Velasco in Frankfurt am Main-Dornbusch

„An einem Orte der Mancha, an dessen Namen ich mich ...“ im Gegesatz zu Don Quichote gerne erinnern will, nämlich in Alcázar de San Juan in der spanischen Provinz Ciudad Real, bin ich 1992 geboren und aufgewachsen. Und hier bekam ich im Alter von fünf Jahren von meinem Großvater den ersten Flötenunterricht. Drei Jahre später begann ich meine Querflötenausbildung am Konservatorium von Alcázar, wo ich bis zu meinem 18. Lebensjahr studierte.

Von 2010 bis 2014 absolvierte ich mein Bachelor-Studium an der „Hochschule für Musik Aragón“ in Zaragoza. Hier erhielt ich u. a. von André Cebrian, Antonio Nuez und Fernando Gómez eine sehr breit gefächerte Ausbildung in den Fächern Querflötenpädagogik, Symphonisches Orchester, Alexander-Technik (Training für entspannte Körperhaltung) und auch Jazz-Improvisation. Am Ende meines Studiums wurde ich ausgewählt, mit den Symphonikern des CSMA („Conservatorio Superior de Música de Aragón“) vor der Professoren-Kommission als Querflötensolist aufzutreten.

Neben der klassischen Musik interessierte ich mich auch für andere Musikstile wie Jazz, Blues, Bossa Nova und Flamenco, die ich in verschiedenen Musikgruppen praktizierte. Hier stand die Improvisation im Vordergrund. Darüber hinaus bildete ich mich als Querflötenlehrer fort. So nahm ich an verschiedenen internationalen Kursen zu alternativen pädagogischen Konzepten wie dem „Volunteers enhancing mutual understanding through art” in Bulgarien (2012) oder „Together for an inclusive society” 2013 in Aserbaidschan teil. Beide Kurse wurden von der EU-Organisation Erasmus+ ausgerichtet.

Neben meinem Studium habe ich meine Spieltechnik in den Meisterklassen von Felix Renggli, Silvia Careddu, Jaime Martín, János Bálint, Emily Beynon, Vicens Prats, Álvaro Octavio Díaz und Stephanie Winker perfektioniert. Privatunterricht hatte ich bei Álvaro Octavio, Javier Castiblanque, Sebastian Wittiber, Stephanie Winker, Antonia Rodriguez, Miguel Angel Angulo und Vicent Lucas.

In den Jahren 2010 bis 2014 konnte ich erste Erfahrungen als Orchestermusiker beim „Woodwinds Quintet Arts Ensemble“ (Zaragoza), bei der „Akademie für neue Musik“ in Zaragoza (Ltg. Nacho de Paz) sowie beim „Theaterorchester Zaragoza“ machen. 2015 spielte ich die Soloflöte in Mozarts G-Dur-Konzert mit dem „Philharmonic Orchestra Zaragoza“ (CSMA).

2015 kam ich nach Frankfurt am Main, um an der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ in der Klasse von Sebastian Wittiber mein Masterstudium im Fach „Orchester-Querflöte“ aufzunehmen. Mittlerweile hatte ich Auftritte mit dem „Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen“, der „Deutschen Philharmonie Bonn“, dem „Russian Chamber Philharmonic St. Petersburg“, bei dem Konzertprojekt „One Day in life“ von Daniel Libeskind in der Alten Oper Frankfurt sowie als Aushilfe beim „hr-Symphonieorchester“.

Seit 2008 gebe ich sowohl privat als auch an diversen Musikschulen in Spanien und in Deutschland Flötenunterricht.

Über meinen Querflötenunterricht

Die Querflöte ist ein sehr vielseitiges Instrument, das für die Barock-Sonaten von Johann Sebastian Bach genauso geeignet ist wie für den Rock von Jethro Tull. Diese Vielseitigkeit erlaubt es mir, sehr flexibel auf die Wünsche und Fähigkeiten meiner Schüler einzugehen, egal wie alt sie sind und auf welchem Niveau sie spielen. Hauptsache, es macht Spaß. Dafür setze ich all mein Wissen und meine Erfahrung als Flötist, Musiker und Lehrer ein. Ich erteile neben Querflötenunterricht auch Blockflötenunterricht.

Musik ist für mich eine universelle Sprache, die Menschen jeder Herkunft und Muttersprache dazu dient, miteinander zu kommunizieren. Beim Musizieren kommen Sprache und Kunst zusammen, und ich habe große Freude daran, meine Schüler auf dem spannenden Weg, diese Sprache zu erlernen, zu begleiten.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Querflötenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 125,-- monatlich

Eventuell anfallende Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Es können daher je nach Entfernng € 5,-- bis € 15,-- monatlich für meine Anfahrt dazukommen.

Für eine unverbindliche Probestunde berechne ich je nach Dauer die Hälfte des regulären Beitrags für eine Einzelstunde.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Ich unterrichte bei mir zu Hause in Frankfurt-Dornbusch. Gerne komme ich auch zu meinen Schülern in andere Frankfurter Stadtteile wie Bahnhofsviertel, Bockenheim, Bornheim, Dornbusch, Eschersheim, Innenstadt, Oberrad, Ostend, Rödelheim, Sachsenhausen und Westend.

Ich komme auch nach Darmstadt und Offenbach.