Hornlehrer Benjamin Cyrus Hostermann in Hannover-Oststadt

Geboren 1997 in Berlin, hörte ich im Alter von vier Jahren auf einem Hoffest das Horn zum ersten Mal. Ein Hornquartett trug dort diverse Lieder und Melodien vor. Ich war sofort begeistert und fasziniert vom Klang dieses Instruments. Mit sechs Jahren begann ich dann zunächst mit dem Kornett, bei dem Mundstück und Blastechnik dem Horn entsprechen. Im Alter von 10 Jahren erhielt ich meinen ersten Hornunterricht bei Georg Pohle (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin). Bei ihm erlernte ich die Geduld, die man aufbringen muss, um die Spieltechniken (Mundansatz/Atmung) für den spezifischen Hornklang zu beherrschen.

In den Jahren 2010 bis 2014 erweiterte ich meine Fähigkeiten bei der Dozentin Heidi Wessel, Berlin, die mich durch Kompositionen von der Romantik bis zur Neuzeit, von Kammermusik- bis zu Orchesterstücken und Solokompositionen an die Vielfalt des Horns in seinem musikalischen Ausdruck heranführte. Während dieser Zeit musizierte ich in mehreren Jugendorchestern als 1. Hornist, u. a. in den Landesjugendorchestern Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sowie im Landesjugendensemble Neue Musik, und erzielte mehrfach erste Preise bei „Jugend musiziert“.

Aufgrund meines spielerischen Engagements wurde ich an dem renommierten Musikinternat „Wells-Cathedral-School“ in England als Music-Specialist aufgenommen, wo ich mich von 2014 bis 2016 weiter und intensiver dem Horn widmen konnte. Diese Ausbildung förderte mit vielfältigen Studienangeboten meine Kompetenz in Kammermusik und Orchesterspiel. Mein dortiger Lehrer war Simon de Souza.

Nach Abschluss des Musikinternats begann ich 2016 ein Hornstudium als Künstlerische Ausbildung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) bei Prof. Markus Maskuniitty. Bei ihm konnte ich die Schönheit dieses Instruments in seiner ganzen Komplexität und Tiefe intensiv ausloten. Ich schloss die Künstlerische Ausbildung 2021 mit dem Bachelor of Music ab.

Im Rahmen des Erasmus-Programms konnte ich 2019 und 2020 zwei Semester lang an der Kunstuniversität Graz (Österreich) bei Prof. Ozan Çakar mein Hornspiel verfeinern. Durch die Teilnahme an Opernprojekten sammelte ich hier neue Spiel- und Orchestererfahrung.

Neben den Orchester- und Kammermusikkonzerten der HMTMH spielte ich als Auswahl-Hornist u. a. in der jungen norddeutschen philharmonie (2. Horn), beim Aurora Musik Festival Stockholm (Tutti-Horn) sowie im Kammerorchester Hannover (2. Horn), mit dem ich auch an einer Orchesterreise zum Tongyeong International Music Festival in Südkorea teilnahm.

Unterrichten hat mir schon immer viel Freude bereitet. Es macht mir großen Spaß zu verfolgen, wie meine Schüler*innen sich entwickeln. Als Hornlehrer erteilte ich bereits in meiner Heimatstadt Berlin Einzelschülern unterschiedlichen Alters sowie einem Hornquartett individuellen Unterricht.

Über meinen Hornunterricht

Mir liegt sehr viel daran, meinen Schülern die Faszination der Musik, insbesondere des sehr spezifischen, schönen Klangs des Horns zu vermitteln. Es ist mir bewusst, dass das Erlernen des Horns recht schwierig und ein längerer Prozess ist. Deswegen möchte ich in meinem Hornunterricht die Auseinandersetzung mit dem Instrument und der Musik behutsam angehen. Von Anfang an sollten die sehr spezifischen Spieltechniken des Horns im Vordergrund stehen.

Meine Stärke liegt auch darin, dass ich ein sehr geduldiger und ruhiger Mensch bin, was für angehende Hornisten sehr hilfreich ist. Als Lehrer möchte ich in der Balance von Disziplin und Freude meine Schüler*innen die Schönheit des Instruments entdecken lassen. Ruhe und Geduld mit ihnen münden dann unmittelbar in der Freude am Horn mit seinen immer neuen und schönen Herausforderungen.
Durch meine Erfahrung mit zahlreichen Horndozent*innen, bei denen ich lernen durfte, sowie durch meine musikalisch bedingten Aufenthalte im Ausland habe ich viele Facetten der Horntechniken kennengelernt. Es bereitet mir Freude, diese als Lehrer weiterzugeben.

Ich unterrichte Schüler*innen jeden Alters vom Anfänger- bis zum Fortgeschrittenenniveau.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Hornstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Für eine unverbindliche Probestunde von 30 Minuten berechne ich € 20,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Hannover

Ich unterrichte in Hannover-Oststadt - bei mir zuhause oder in einem Übungsraum. Gerne komme ich auch zu meinen Schüler*innen in der Oststadt sowie in anderen Stadtteilen Hannovers wie Döhren, Groß-Buchholz, List, Nordstadt, Mitte, Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd, Südstadt und Zoo.