Saxophonlehrer Alexander Scott in Hamburg-Bahrenfeld

Als gebürtiger Niederländer kam ich im Alter von fünf Jahren mit meiner Familie nach Deutschland und erhielt bereits in jungen Jahren Klavierunterricht.

Während meiner Schulzeit am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz entschied ich mich, zum Saxophon zu wechseln. Ich war mehrfach Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert”. Bei der „12. Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem Škoda Jazzpreis“ (2014) wurde ich als Solist ausgezeichnet.

Ebenfalls im Jahr 2014 zog ich zurück nach Holland, um am Conservatorium Maastricht Saxophon mit Schwerpunkt Jazz und Improvisation zu studieren. Im Laufe des Studiums verlegte ich meinen Schwerpunkt auf kontemporäre Improvisation und Musikphilosophie.

Nach meinem Abschluss mit Note „sehr gut” im Juni 2018 wählte ich meinen Wohnsitz in Hamburg und beschäftigte mich u. a. mit Audio Branding und Sounddesign.

Als Saxophonist trete ich seit 2013 auf. In meiner Studienzeit unternahm ich mit Big Bands wie der „Phoenix Foundation Rheinland-Pfalz” Konzertreisen nach China, Südkorea und in die USA. Mit eigenen Bands und Kompositionen hatte ich in den Jahren 2017 und 2018 Auftritte in Südkorea und Brasilien.

Bereits vor meinem Studium begann ich, als Bandcoach und Saxophonlehrer Schüler aller Altersklassen zu unterrichten.

Über meinen Saxophonunterricht

„Alles kann, nichts muss - aber der Ausdruck zählt!“ – so würde ich mein pädagogisches Motto auf den Punkt bringen. Wir sind alle in der Lage, uns auszudrücken und uns dabei frei zu fühlen. Allerdings „klickt“ es erst dann, wenn gewisse (instrumentale) Grundvoraussetzungen gegeben sind.

Mein Saxophonunterricht ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene. Jede Schülerin und jeden Schüler unterrichte und fördere ich individuell. Dazu zählen auch technische Aspekte des Saxophons wie z. B. Haltung und Spielkomfort. Mein Fokus liegt auf der intuitiven und ungezwungenen Herangehensweise ans Instrument Saxophon und an die Musik im Allgemeinen.

Ich wirke in jeder Stunde darauf hin, die musikalische Entwicklung der Schüler voranzubringen, insbesondere die der Kinder. Durch Themenvorschläge und Übungen - ob notiert oder improvisiert, ob traditionell oder modern - unterstütze ich meine Schüler dabei, die Musik auf eigene Weise zu erfahren. Ein Pflichtprogramm gibt es nicht. Die Schülerinnen und Schüler können jederzeit selbst Inhalte anregen, die sie interessieren. So halte ich meinen Unterricht abwechslungsreich und schülergerecht. Ich freue mich, wenn die Schüler eine Leidenschaft für das Instrument Saxophon entwickeln.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Saxophonstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 10 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich

In den Monatsbeiträgen sind noch keine Fahrtkosten enthalten. Je nach Entfernung zu Ihrem Wohnort können für meine Anfahrt bis zu € 15,-- monatlich dazukommen.

Eine 30-minütige Probestunde in meinen Räumlichkeiten ist kostenlos. Wenn die Probestunde bei Ihnen stattfindet, ist Ihr Beitrag dafür € 10,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Hamburg

Der Unterricht kann entweder bei mir zu Hause in Hamburg-Bahrenfeld stattfinden oder nach Absprache bei meinen Schülerinnen und Schülern in nahegelegenen Stadtteilen wie etwa Altona, Groß Flottbek, Onsdorf, Ottensen und Stellingen. Der Treffpunkt sollte für mich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein.