Schlagzeuglehrer Márton Ludwig in Offenbach-Stadtmitte

Von früher Kindheit an liebte ich die Musik. Die große Inspiration, selbst spielen zu lernen, kam dann als ich 13 Jahre alt war und in meiner ungarischen Heimatstadt Budapest zum ersten Mal Led Zeppelin hörte. Speziell das Schlagzeugspiel von John Bonham haute mich um – ich wollte das sofort auch lernen und erhielt meinen ersten Unterricht.

Schon ein Jahr später gründete ich eine eigene Band mit Schulfreunden. Anfangs war ich hauptsächlich beeinflusst von den Stilrichtungen Progressive Rock und Metal: Neil Peart von „Rush” oder Mike Portnoy von „Dream Theater” zählten zu meinen großen Vorbildern. Als ich 15 war, hatten wir unseren ersten großen Auftritt als Vorband der ungarnweit erfolgreichen Band „Beatrice”.

Zur Zeit meines Abiturs 1998 war ich bereits Mitglied mehrerer Budapester Bands, und mir war mehr als klar, dass ich einen professionellen Weg als Schlagzeuger einschlagen wollte. Mit der Aufnahme am „Kőbányai Zenei Studió“ konnte dann das langersehnte Studium beginnen. Bis zu meinem erfolgreichen Abschluss 2004 durfte ich hier mit den erfahrensten Dozenten Ungarns arbeiten und von ihnen lernen. Dazu gehören Virtuosen wie die Schlagzeuger Gergo Borlai und János Solti, der Gitarrist Gyula Babos, der Pianist János Halász und der Bassgitarrist Egon Póka. Neben meinem Hauptinstrument lagen die Schwerpunkte meines Studiums auf Interpretation, Bühnenpräsenz und der Arbeit in den verschiedensten denkbaren Bandkonstellationen. Letzteres erweiterte meinen musikalischen Horizont um Genres wie Jazz, Fusion und Latin. Ich begann sowohl auf größeren Festivals als auch auf Firmenevents und Hochzeiten zu spielen.

Parallel zu meinem Studium nahm ich wie schon zuvor Privatunterricht bei meinem Mentor László Kassai. Dieser übergab mir, als ich 20 war, meine ersten offiziellen Schüler – und hiermit begann für mich eine ganz neue Leidenschaft. Das Unterrichten reizte mich auf ganz besondere Weise und brachte mir viel Freude. In diesen ersten Jahren in Budapest konnte ich Erfahrungen mit rund 100 Schülern zwischen 7 und 65 Jahren sammeln.

Nach einem Aufenthalt in Spanien, wo ich mit der katalanischen Band „Versatile“ tourte, verlagerte ich meinen Lebensmittelpunkt nach Győr (Ungarn) und gleichzeitig meinen Schwerpunkt auf das Unterrichten; weiterhin trat ich daneben live auf. Innerhalb kurzer Zeit baute ich mir einen neuen, bunt gemischten Schülerstamm auf. In den 18 Jahren meiner Unterrichtspraxis in Ungarn entwickelte ich meine eigene Unterrichtsmethode und mein eigenes Unterrichtsmaterial, und durfte miterleben, wie einige Schüler professionelle Laufbahnen als Schlagzeuger einschlugen und andere aus Freude am Instrument immer weiterspielten.

Nach zwei Verträgen als Showbanddrummer bei der „Mein Schiff ® Flotte" von TUI Cruises habe ich gemerkt, wie sehr ich das Unterrichten vermisse. 2018 begann in Berlin für mich ein neuer Lebensabschnitt und ich freue mich, seit Januar 2019 auch in Offenbach, auf weitere schlagzeugbegeisterte Schüler.

Über meinen Schlagzeugunterricht

Der Sprung ins kalte Wasser als 20-Jähriger und die vielen Jahre Erfahrung haben mich vielzählige Wege des Unterrichtens gelehrt. Ich arbeite besonders effektiv und habe als Musiker selbst zeitsparende Mechanismen erlernt, die die teilweise langwierige Arbeit am einzelnen Segment des Schlagzeugs erleichtern und verkürzen können. Natürlich ist eine kontinuierliche und geduldige Arbeit am Instrument notwendig; neue Impulse und der Spaß am Instrument stehen bei mir jedoch im Vordergrund.

Im Zentrum meines Schlagzeugunterrichts steht die Musik als Gesamtwerk. Die einzelnen Techniken und Methoden dienen immer der Variabilität als Musiker und der so wichtigen Anpassung an Bandformationen. Darum lasse ich jeden Schüler nach Erlernen einer bestimmten Technik im Gesamtklang einer passenden Musik spielen, damit der Schüler lernt, sich in das Spiel der anderen Bandmitglieder einzufügen.

Alle Segmente des Schlagzeugspielens werden nach meiner Methode zusammengeführt: Hand- und Fußtechnik, Groove, Exaktheit im Beat, Soloparts und Improvisation sowie die Kenntnis und das Spielen verschiedenster Musikrichtungen. Und vor allem: das alles mit so viel Spaß und Leichtigkeit wie möglich zu erlernen.

Schüler jeden Alters vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen sind mir herzlich willkommen. So lange ich meine Deutschkenntnisse aus der Schulzeit auffrische, unterrichte ich gerne auf Englisch. Auf Wunsch kann ich auch auf meiner Muttersprache Ungarisch unterrichten.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Schlagzeugstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 85,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Zweiergruppenunterricht 45 Minuten pro Woche: € 70,-- monatlich pro Schüler
  • Zweiergruppenunterricht 60 Minuten pro Woche: € 90,-- monatlich pro Schüler

Für meine Anfahrt können zusätzliche Kosten von maximal € 15,-- monatlich anfallen.

Eine 30-minütige Probestunde ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Offenbach

Ich unterrichte bei meinen Schülerinnen und Schülern in Offenbach-Stadtmitte und den anderen Offenbacher Stadtteilen.

Auch in Frankfurt am Main sowie weiteren umliegenden Orten ist der Unterricht im Umkreis von bis zu 20 Kilometern möglich.