Konzerte von Lehrern der Musikschule Ungefucht

 

Bevorstehende Termine:

Die Lehrkräfte der Musikschule Ungefucht sind sehr engagiert in Musikprojekten auch außerhalb der Musikschule Ungefucht. Insbesondere über ihre Konzertaktivitäten informieren wir hier.

 

2018.10.14 | Jadenir Lacorte, Bratsche, Solokonzert | Berlin - im Roten Wedding

Klassikkonzert im Poetiklabor

Nach eine kurzen Einführung in das Poetiklabor „L'...écritoire" mit ausgewählten, kurzen Texten von Proust und Céline bietet unser Berliner Violalehrer Jadenir Lacorte musikalischen Kunstgenuss:

Er spielt auf der Bratsche die Suiten für Violoncello 1 und 3 (BWV 1007, 1009) von Johannn Sebastian Bach.

Beginn: Sonntag, 14. Oktober 2018, 17:00 Uhr - Einlass ab 16:00 Uhr 
Veranstaltungsort: L'...écritoire, Schönwalder Straße 20, 13347 Berlin

Eine schöne Gelegenheit der Begegnungen, vor und nach dem Konzert auch bei Kaffee und Kuchen und am Buffet  - Eintrittspreise, Kontaktmöglichkeiten und mehr Informationen gibt es hier: http://kreativ-schreibwerkstatt.com/

Jadenir Lacorte ist in Berlin-Wedding zu Hause und seit Juli 2018 Violalehrer der Musikschule Ungefucht in Berlin.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachhall:

 

2018.04.22 | Schülerkonzert mit Gesang und Klaviermusik | Erkrath-Hochdahl, NRW

Zum zweiten Mal initiierten unsere Gesangslehrerin Heike-Beate Ramerth (Langenfeld) und unsere Klavierlehrerin Goun Kim (Hilden) im Kreis Mettmann ein gemeisames Konzert mit ihren Schülerinnen und Schülern.

Viel - positive - Energie hatten alle ins Gelingen dieses Sonntagnachmittags im Franziskus-Haus der Kirchengemeinde St. Franziskus Hochdahl gesteckt, und die war von Beginn des Konzerts an spürbar: Ein Gewitter verflüchtigte sich sofort und gab die Frühlingssonne frei, so dass die schöne Atmosphäre richtig erstrahlen konnte.  

Zu erleben war ein gelungenes 90-Minuten-Programm mit einer abwechslungsreichen Mischung: Sechs Klavierschüler - darunter zwei Mädchen und ein Junge im Grundschulalter, zwei jugendliche Mädchen und ein Erwachsener - spannten einen pianistischen Bogen von Klavierschulstücken über berühmte Filmmusiken bis zu „Claire de Lune" aus der Suite bergamasque von Claude Debussy. Die 11 Gesangsschülerinnen im Alter zwischen 22 und 60 Jahren zeigten ein insgesamt breitgefächertes Können, indem sie Lieder aus Schumanns Zyklus Frauenliebe und -leben", Musicalstücke, etwa aus „The Sound of Music" (Rogers), „Mathilda" (Minchin) oder „Kiss Me, Kate" (Porter) sangen, Duette wie das Katzenduett (Rossini), Arien wie „Lascia ch’io pianga“ aus Händels Oper Rinaldo u. v. m.  

Das Publikum war begeistert - und einige Gäste und Künstler dieses Aprilkonzerts sowie die beiden Lehrerinnen konnten sich schon auf das Wiedersehen und -hören beim Schülerkonzert der Musikschule Ungefucht zum Sommeranfang (17. Juni 2018, Mettmann) einstimmen!

 

2018.03.06 | „The Last Ship Sails" - Konzertversion des Sting-Musicals | Berlin

Die Gesangsklasse unserer Berliner Lehrerin Kati Albert präsentierte im Dezember 2017 im Haus der Sinne die Konzertversion von Sting's legendärem Musical.

Von diesem Projekt ist jetzt der Film online.
Dreh und Schnitt: Miriam, Marvin und Hilmar; Musik: Harry, Alejandro, Carmelo, Congrun und Diazno; Gesang: Jürgen, Miriam, Marko, Madlen, Hilmar, Henning, Yolande, Mita, Tony, Karin und Velten; künstlerische Leitung: Kati Albert.

„The Last Ship" ist Sting's elftes Studioalbum ... - siehe hierzu auch Konzertinfo weiter unten.

 

2018.02.25 | Kammermusik-Konzert | 15:00 Uhr Kirche am Campus, Frankfurt-Bockenheim

Ein besonderer Konzertnachmittag ...

Die junge, talentierte Violinistin Elena Ab. Maksim spielte und sang - gemeinsam mit ihren Kammermusikpartnerinnen Saida Achundova (Klavier) und Madina Abdullaeva (Violine).

Auf dem Programm der ausgezeichneten Musikerinnen standen Werke von W. A. Mozart, L. Delibes, N. Paganini, R. Schtschedrin, I. Strawinsky und anderen.  

Beginn: Sonntag, 25. Februar 2018, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kirche am Campus, Jügelstraße 1, 60325 Frankfurt-Bockenheim

Bei freiem Eintritt waren alle Interessierten - natürlich besonders unsere Lehrer/-innen und Schüler/-innen sowie Musikbegeisterte aus ihrem Umfeld - eingeladen.

Elena Ab. Maksim ist die Tochter der Violinistin und unserer Lehrerin Madina Abdullaeva, die seit einigen Jahren mit der Musikschule Ungefucht zusammenarbeitet. Die Pianistin Saida Achundova war aus Aserbaidschan zu Gast.

Elena und Madina waren auch bereits bei unseren Schülerkonzerten in Frankfurt am Main zu erleben.

 

2018.02.25 | Querflöte und Klavier: Sehnsucht nach Frieden | 17:00 Uhr Kirche am Campus, Frankfurt-Bockenheim

... nach Elena, Saida und Madina folgte dann um 17:00 Uhr noch ein weiteres besonders schönes Konzert in der Kirche am Campus: 

Sehnsucht nach Frieden!

Unter diesem Motto spielten Monica Spiga (Querflöte) und Jan Feltgen (Klavier) romantische Musik für Klavier und Querflöte aus unterschiedlichsten Ländern - den USA, der Ukraine, aus Russland, Italien, Frankreich u. v. a.

Zu hören waren Werke von Gabriel Fauré, William Shield, Teresa Carreño, Cécile Chaminade, Louis Moureau Gottschalk, Leopold Godowsky, Jacques Ibert, Mykola Lysenko, Alfredo Casella und Sergei Ljapunow.

Beginn: Sonntag, 25. Februar 2018, 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kirche am Campus, Jügelstraße 1, 60325 Frankfurt-Bockenheim

Herzlich willkommen waren alle, die Klavier und Querflöte lieben bzw. dieses Duo „live in concert" erleben wollen! Eintritt frei, Spenden willkommen!

Monica Spiga ist eine der ersten Querflötenlehrerinnen der Musikschule Ungefucht - nach einiger Zeit in Marburg arbeitet sie seit 2017 in Frankfurt am Main mit uns zusammen. Noch länger dabei ist Jan Feltgen, der als Klavierlehrer zu unseren ersten Lehrkräften überhaupt (seit Gründung 2009) gehört. 

Immer wieder ist Jan Feltgen neben seinen künstlerischen Aktivitäten mit seinen Klavierschülern bei unseren Schülerkonzerten in Frankfurt am Main präsent; auch Monica Spiga wirkt seit ihrem Umzug nach Frankfurt aktiv dort mit.

 

2017.12.18 | „The Last Ship Sails" - Konzertversion des Sting-Musicals | Haus der Sinne, Berlin

Die Gesangsklasse unserer Berliner Lehrerin Kati Albert präsentierte im Dezember im Haus der Sinne die Konzertversion von Sting's legendärem Musical.

„The Last Ship" ist Sting's elftes Studioalbum und erschien im Herbst 2013. Sting beschäftigt sich hier mit dem Niedergang des Schiffsbaus in den 1980er Jahren im nordöstlichen England, in seiner geliebten Heimat rund um Newcastle. An seinem 62. Geburtstag präsentierte er die neuen Songs live im Public Theatre in New York City.
Die einfühlsamen, irisch-keltisch geprägten und akustisch instrumentierten Songs, begleitet von Einspielungen historischer Bilddokumente, sorgten in der Interpretation von 10 versierten Sängerpersönlichkeiten für Gänsehaut.
Über die künstlerische Leiterin Kati Albert lesen Sie mehr auf ihrer Profilseite.

 

2017.05.14 | „Musikalischer Nachmittag“ von Gesangs- und Klavierschülern | Hilden, NRW

Erstmals gab es im Mai 2017 einen gemeinsamen Auftritt von Schülern/-innen unserer Hildener Klavierlehrerin Goun Kim und unserer Haaner Gesangslehrerin Heike-Beate Ramerth. Letztere hatte bereits im April 2016 mit ihren Gesangsschülerinnen ein gelungenes Konzert in Haan über die Bühne gebracht.

In Hilden gestalteten nun über 20 motivierte Gesangs- und Tastenfans vom Grundschul- bis fast zum Rentenalter unter dem Motto „Musikalischer Nachmittag“ ein abwechslungsreiches 90-Minuten-Programm. Auch im Inneren des Gemeindesaals an der Erlöserkirche war der strahlende Mai-Sonnenschein gegenwärtig und unterstrich die schöne Atmosphäre der Veranstaltung.

Ein erstes Mal war es auch für einige Konzertanten an diesem Sonntag. So hatte die 13-jährige Gesangsschülerin Viktoria Zindler mit dem Titel „Maybe“ aus dem Musical Annie ihr Publikums-Debüt. Und Klavieranfängerin Felicia Klimaczak spielte mit „Guten Abend, gute Nacht“ von Brahms ihr Bühnenpremierenstück.

Das Klavierprogramm fächerte sich auf von Stücken aus der Anfänger-Klavierschule über Klassisches wie Bach, Beethoven, Burgmüller und Schumann bis hin zu Filmmusik. Lampenfieber, das natürlich auch bei Erfahreneren nicht fehlt, wurde in energievolles Spiel umgewandelt, wie z. B. von Finn Girnus mit „He’s a Pirate“ aus dem Film „Fluch der Karibik“.

Von den Gesangsschülerinnen wurde – in Klavierbegleitung von Goun Kim – ein farbiges Bouquet aus Kunstlied, Musical, Operette, Oper und Pop geboten. Die Popballade „Eisblumen“ von der Band Eisblume sang die 13-jährige Rosanna Lück. Neben den Arien und Liedern der Solistinnen waren auch zwei Duette und ein Terzett zu hören. Als Abschluss-Duett sangen Simone Posthum und Angela Damberg die Barcarole aus Hoffmanns Erzählungen und ließen so den „Musikalischen Nachmittag“ stimmungsvoll ausklingen.