Violinlehrerin Madina Abdullaeva in Frankfurt-Bockenheim - Hochschuldozentin

Mit Leidenschaft und Erfolg spiele und lehre ich Violine. Ich stamme aus Russland und konnte mich dort nach ausgezeichnetem Musikschulabschluss 1984 mit „meinem“ Instrument als Hauptfach an der Hochschule für Musik in Derbent immatrikulieren. Meinem Examen 1988 als Orchesterkünstlerin/Lehrerin mit Auszeichnung folgte 1993 ein ebensolches nach dem Studiengang Orchesterinstrumente/Violine am Staatlichen Konservatorium in Baku (Aserbaidschan). 1998 schloss ich mein Aufbaustudium Violine an der Staatlichen Musikakademie in Baku als „Hochschullehrerin, Konzertsolistin“ ab.

Hinzu kamen u. a. 2006 das Lehrerdiplom zur Ausbildung von Violinstudenten für Festivals/Wettbewerbe, 2007 die Meisterklasse „Fragen der Ensemblespielkunst“ sowie 2009 bis 2010 die Zertifikate Master Class 3 und bei den Professoren der Konservatorien von Sofia Angel Stankow und Iosif Rodonow, verbunden mit der Wettbewerbsauszeichnung des Laureatsdiploms.
Zur Erlangung des Doktortitels schrieb ich mich 2007 beim Lehrstuhl für „Theorie und Geschichte der Kultur" der Staatlichen Universität Dagestan ein.

Konzerte gebe ich schon seit Studienbeginn – solo ebenso wie mit Orchestern, z. B. dem Kammerorchester der Dagestaner Staatlichen Philharmonie als Solistin in den Jahren 1999 bis 2004. Zur Eröffnung der Kultursaison 2005 in Baku spielte ich auf Einladung der Deutsch-Aserbaidschanischen Kulturgesellschaft „Kapellhaus“, 2007 organisierte ich mit Bakuer Kapellhaus-Solisten für die „Kulturtage Aserbaidschans in Russland“ ein Konzert in Dagestan. Viel Beachtung fanden u. a. auch 2009 meine Konzerte in Wolgograd und Wolshskij sowie an der Musikhochschule in Baku. Fest engagiert war ich 2004 bis 2013 als Solistin der Derbenter Städtischen Philharmonie „Euterpe“, deren Direktorin ich 2012 wurde.

Für mein Engagement wurden mir Titel wie „Verdiente Kulturschaffende der Republik Dagestan“ und Ehrenurkunden des Kulturministeriums und der Stadt verliehen. Höchste Auszeichnungen wurden ferner nicht nur mir als Künstlerin zuteil, sondern auch meinen Schülern, von denen mehrere auf internationaler Ebene Laureatsdiplome ersten und zweiten Grades erhalten haben. Und als Lehrerin erhielt ich für die Musikfestivalvorbereitung von Studierenden ebenfalls Preise, mehrfach Dankesurkunden des Kulturministeriums Dagestan, 2011 die Auszeichnung als beste Dozentin für Geige.

20 Jahre lang, bis zu meinem Wechsel nach Deutschland Anfang 2014, war ich an der Musikhochschule in Derbent in leitender Funktion Lehrerin für Violinspiel, Kammerorchester sowie Musiktheorie und -geschichte – mit hervorragenden Absolventen. Genauso lange arbeitete ich als Violinlehrerin an der School of Music, war dort Abteilungsleiterin Orchester. Meine intensive Beschäftigung mit der Ausarbeitung und Weiterentwicklung von Lehr-, Studien- und Prüfungsprogrammen, wozu ich bereits Hochschullehrern bzw. Professoren auf der altrussischen wissenschaftlichen Konferenz vorgetragen habe, ist auch in meine Doktorarbeit mit eingeflossen – meine methodische Entwicklungsarbeit zur Musikschule wurde inzwischen genehmigt, die Verteidigung meiner Dissertation erfolgt in St. Petersburg.

Über meinen Violinunterricht

Die Förderung von musikalischem Nachwuchs liegt mir sehr am Herzen. Ich liebe es, meine Begeisterung für das Violinspiel mit anderen zu teilen, meine Erfahrung, mein Wissen und Können an viele Lernfreudige zu vermitteln. Willkommen in meinem individuellen Violinunterricht hier in Frankfurt am Main sind Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe, vom Anfänger-  bis zum weit fortgeschrittenen Studienniveau.

Ich gehe bei meiner pädagogischen Arbeit nach folgenden grundlegenden Methoden und Prinzipien vor:

Richtige Spieltechnik von Anfang an
Sehr wichtig ist meines Erachtens eine richtige, klassische Haltung des Instruments. Denn das ist die Voraussetzung für eine präzise, aber auch gefühlvolle Ausführung eines jeden Musikstücks. Aus diesem Grund schenke ich diesem Aspekt gleich von Anfang an eine große Aufmerksamkeit. Die wichtigste Etappe beim Geigelernen ist die Frühetappe, bei der die Schüler die funktionellen Besonderheiten der linken und der rechten Hand kennen und begreifen lernen.

Flexibilität bei der Auswahl des Repertoires
Musikunterricht darf niemals langweilig werden, das ist mir sehr wichtig! Mein Unterrichtsrepertoire beinhaltet daher eine breite Palette an Musikstücken, die die Werke unterschiedlichster Komponisten, Stilrichtungen und Epochen berücksichtigt. Bei der Auswahl gehe ich selbstverständlich auf die Interessen und Vorlieben meiner Schüler ein. Ich lege aber auch Wert darauf, Wissenswertes über die Ursprünge der musikalischen Stilrichtungen und die Geschichte der Kunst des Geigenspiels zu vermitteln.

Mit eigenem Beispiel voran
Mein Schlüssel zum erfolgreichen Unterrichten besteht darin, dass ich als Pädagogin das gesamte Violinrepertoire selbst spiele und stets aufs Neue nachspiele. Dadurch entdecke ich immer neue Nuancen, die ich mit eigenen Beispielen demonstrieren kann. Gerne spiele ich mit meinen Schülern auch Duette oder begleite sie auf dem Klavier.

Aufmerksamkeit und Interesse gegenüber dem Schüler
In meinem Unterricht herrscht eine angenehme Atmosphäre. Meinen Schülern begegne ich auf Augenhöhe und achte stets auf ihre individuellen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Interessen.

Ich verfüge über viel Erfahrung mit sehr begabten Schülern und Studenten und begleite gerne auf dem Weg zur Musikhochschule bzw. zur Musikerkarriere. Speziell zur Vorbereitung auf Vorspiele auf hohem Niveau, wie Wettbewerbe/Meisterschaften, Prüfungen usw., biete ich Intensivunterricht an. 

Auch als Klavierlehrerin und Korrepetitorin/Klavierbegleiterin habe ich Erfahrung. Klavier war mein zweites Ausbildungs- und Studienfach und ich unterrichtete beispielsweise auch in der Kammerensembleklasse der Pianisten an der Musikhochschule. Auf Anfrage erteile ich daher gerne auch Klavierunterricht.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Violinstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 105,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 135,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 175,-- monatlich

In einer Probestunde besprechen wir die Unterrichtsziele - für 30 Minuten ist der Beitrag € 20,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 60,--

Als erfahrene Hochschullehrerin bereite ich Schüler*innen gezielt auf ihr Musikstudium vor und unterstütze Studierende. Unterrichtsdauer und -beiträge dafür werden individuell vereinbart.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Der Violinunterricht findet in meinen Räumlichkeiten in Frankfurt-Bockenheim statt, wo ich meine Schüler auch am Klavier begleite.

Außerdem verfüge ich über Räumlichkeiten im Zentrum von Offenbach am Main, so dass ich auch Schüler/-innen aus dem Raum Offenbach Violinunterricht bei mir anbieten kann.