Kontrabasslehrer Yannik Tiemann in Berlin-Prenzlauer Berg

Aufgewachsen in Köln begann ich meine musikalische Laufbahn im Alter von neun Jahren mit Klavierunterricht, bevor ich mit 14 Jahren den E-Bass für mich entdeckte. In dieser Zeit liebte ich Soul und Funk der 1960er und -70er Jahre und war fasziniert von der Rolle des Basses in den Bands von James Brown und Stevie Wonder. Beim Experimentieren in diversen Bands begann ich selbst mit dem Komponieren eigener Stücke. Diese Leidenschaft brachte ich auch in die ersten Jazz-Combos ein, mit denen ich an der Offenen Jazz Haus Schule in Köln spielte. Nachdem ich dort 2010 das Vorstudium Jazz besucht hatte, beschloss ich Musik zu meinem Beruf zu machen.

Ich begann am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück den Studiengang Musikerziehung mit dem Hauptfach E-Bass. Hier lernte ich meinen späteren Hauptfachlehrer, den Kontrabassisten Sebastian Gramss kennen. Dieser motivierte mich dazu, meine ersten Versuche auf dem Kontrabass zu intensivieren und mich für ein Kontrabass-Studium zu bewerben. Im Oktober 2015 wurde ich in den Studiengang Kontrabass-Jazz der Hochschule für Musik und Tanz Köln aufgenommen. Das Studium schloss ich 2018 mit dem Bachelor of Music ab.
In meinem Studium bei Dietmar Fuhr und Jonas Burgwinkel erarbeitete ich mir die zwei Grundpfeiler meines heutigen Bassspiels: eine starke Time, die mir erlaubt auch komplexere Rhythmen organisch klingen zu lassen, und die Fähigkeit, mich solistisch auf dem Bass auszudrücken. Gleichzeitig sammelte ich erste pädagogische Erfahrungen als Kontrabasslehrer und E-Basslehrer, sowohl durch private Schüler als auch durch die Mitarbeit an der Offenen Jazz Haus Schule im Einzel- und Gruppenunterricht und bei Jugendworkshops.

Durch die lebendige Jazzszene in Köln und den Besuch unzähliger Konzerte und Workshops bei Jazz-Größen wie Christian McBride und Lee Konitz, dem Musikerkollektiv Snarky Puppy und dem Pablo Held Trio bekam ich wichtige künstlerische Impulse. Außerdem lernte ich im Studium viele meiner heutigen musikalischen Weggefährten kennen und gründete eigene Projekte, mit denen ich seitdem Erfolge feiern kann: Mit den Bands „Der weise Panda“ und „Bodosapiens“ gewann ich in den Jahren 2015 und 2016 jeweils den 1. Platz des Sparda Jazz Award und spielte auf Jazz-Festivals in Deutschland und im Ausland. Mit meiner Band „Simon Below Quartett“ war ich 2017 Stipendiat der Dr. Carl Dörken-Stiftung. Im Sommer 2018 gewann ich mit „Simon Below Quartett“ den Grand Prix du Jury des europäischen Jazzwettbewerbes Tremplin Jazz d’Avignon und mit „Der weise Panda“ den Publikumspreis desselben Festivals.

Seit März 2018 wohne ich in Berlin, wo eine spannende internationale Musikszene mir viele Möglichkeiten bietet, mit interessanten Musikern zu spielen und aufzutreten. Gleichzeitig freue ich mich darauf, neue Schüler kennenzulernen und mit ihnen die Welt der Musik neu zu erkunden.

Über meinen Kontrabassunterricht

Ich unterrichte sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Schüler aller Altersgruppen und ich biete neben Einzelunterricht auch Gruppenunterricht, gerne für Ensembles bzw. Bands an. Die Inhalte meines E-Bass- und Kontrabassunterrichts richten sich dabei sehr stark nach den individuellen Interessen meiner Schüler, denn meine Unterrichtsphilosophie ist es, die der Musik innewohnende Kraft erfahrbar und erreichbar zu machen. Ich selbst konnte bei mir stets dann die größten Lernfortschritte feststellen, wenn ich mit meinen Lehrern an Themen arbeitete, an denen ich bereits großes Interesse hatte. Deshalb  fördere und nutze ich in meinem Unterricht vor allem die Motivation, die die Schüler von sich aus mitbringen. Stilistisch kann deshalb alles in meinem Unterricht vorkommen - von Popsongs über Jazz bis zu klassischen Stücken.

Elementare Inhalte meines Unterrichts sind eine effektive Spieltechnik und ein entspanntes Körpergefühl, Timing und stilsichere Konstruktion von Basslines. Gerne vermittle ich auch weiterführende Themen wie Improvisation, ungewöhnliche Taktarten, Harmonielehre und Musiktheorie oder helfe bei der Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Kontrabassstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Gruppenunterricht 45 Minuten pro Woche: € 90,-- monatlich pro Schüler
  • Gruppenunterricht 60 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich pro Schüler
  • Gruppenunterricht 90 Minuten pro Woche: € 150,-- monatlich pro Schüler

Eventuell anfallende Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Für die Anfahrt können daher je nach Entfernung bis zu € 15,-- monatlich dazukommen.

Eine unverbindliche Probestunde von 45 Minuten biete ich für € 10,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte bei mir zu Hause in Berlin-Prenzlauer Berg. Nach Absprache kann ich auch in Prenzlauer Berg sowie in Berlin-Mitte und Wedding bei meinen Schülern zu Hause unterrichten.