Gesangslehrerin Julia Alsheimer in Berlin-Oberschöneweide

Geboren wurde ich 1990 in Fulda. Schon im Kindergartenalter unterhielt ich bei jeder Gelegenheit meine Mitmenschen mit Liedern aller Art. Ab meinem fünften Lebensjahr erhielt ich Ballettunterricht. Nach einem Jahr kamen Klavierstunden hinzu, später Gitarrenunterricht sowohl auf der akustischen als auch auf der elektrischen Gitarre, so dass ich mich beim Singen seither jederzeit selbst begleiten kann. Als Jugendliche nahm ich schließlich Gesangsstunden im Bereich Rock-Pop. Nun hatte ich auch erste Auftritte als Frontfrau einer 60er-Jahre-Band im Raum Fulda bei Stadtfesten und öffentlichen Veranstaltungen.

2010 begann ich eine professionelle Musical- und Schauspielausbildung an der Academy of Stage Arts in Oberursel (Taunus). Nach drei Jahren Unterricht in den Bereichen Sologesang, Chorsingen, Sprechtheater, Schauspiel und Tanz erhielt ich 2013 meinen Abschluss als Schauspielerin mit Bestnote 1,0. Großen Wert wurde hier auf eine gute Musical-Belt-Technik gelegt, die vor allem im Musical- und Popbereich eingesetzt wird.

Schon während meiner Ausbildung wurde ich für Feste, Gala-Abende und Hochzeiten als Sängerin gebucht und bin seit meinem Abschluss 2013 stets neben einigen Drehtagen für Film und Fernsehen deutschlandweit auf den „Brettern, die die Welt bedeuten" tätig. Meine Liste bisher gespielter Produktionen ist lang und reicht von Kinder- und Jugendtheater bis hin zu Erwachsenenstücken im Theater- und Musiktheater- bzw. Musicalbereich: „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, „Der nackte Wahnsinn“ und „Viel Lärm um nichts“, „Cabaret“, „Die heiße Ecke“ und „Ewig jung“ - um einige zu nennen.
Zusätzlich arbeite ich seit 2013 als Sprecherin und Moderatorin.
Neben allen anderen Projekten erarbeite ich mit einem Pianisten ein Chansonprogramm mit eigenen Songs und stehe mit einem Plattenlabel in Kontakt.

Als Gesangslehrerin erteile ich seit 2010 mit viel Freude Individualunterricht. Auch war ich als Dozentin für Gesang und Schauspiel für die Volkshochschulen Oberursel und Fulda sowie im Bereich Musikalische Früherziehung tätig. Gesang ist für mich der Ausdruck eines reinen Lebens- und Glücksgefühls. Man spürt sich selbst beim Singen und ist mit seinem Körper in Einklang. Diese wunderschöne Erfahrung und die Kenntnisse, die ich während meiner Ausbildung erworben habe, möchte ich gern an andere Menschen weitergeben.

Über meinen Gesangsunterricht

Mein Motto lautet: Singen lernen kann jeder, egal in welchem Alter. Ich zeige gern, wie es geht. Dabei ist mir besonders wichtig, dass meine Schüler Spaß haben und beim Lernen motiviert bleiben. In meinem Gesangsunterricht gehe ich individuell auf die Stärken und Schwächen jedes/jeder Einzelnen ein. Nach meiner Erfahrung sind es oftmals falsche Angewohnheiten beim Sprechen, die beim Singen Schwierigkeiten bereiten. Manchen Schülern hilft es, wenn sie den Stimmapparat besser verstehen. Daher ist die Sprecherziehung ein Thema, das ich ausführlich behandele. Kleine Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen haben sich ebenfalls bei meinen Schülern als hilfreich erwiesen. Stilistisch reicht mein Repertoire von Musicalstücken über Rock/Pop und Jazz bis hin zu Chanson. Gerne bereite ich außerdem auf Aufnahmeprüfungen von Musicalschulen vor oder trainiere meine Schüler für Casting-Situationen.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche: € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Kennenlernen können wir uns in einer unverbindlichen Probestunde - die Dauer und einen eventuellen Beitrag dafür sprechen wir ab.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten sind in den angegebenen Beiträgen noch nicht enthalten. Diese werden je nach Entfernung berechnet und individuell vereinbart.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte bei mir in Berlin-Oberschöneweide. Der Ort ist nicht barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er sehr gut zu erreichen. Nach Absprache komme ich auch zu meinen Schüler*innen, etwa im Bezirk Treptow-Köpenick u. a.