Klavierlehrer Andreas Weise in Berlin-Schöneberg

Geboren in Calw (Baden-Württemberg), bekam ich mit sechs Jahren meinen ersten musikalischen Unterricht, zunächst Rhythmische Erziehung, später Blockflöte und dann Klavier. Mit 16 Jahren wusste ich bereits, dass ich Pianist werden wollte und bereitete mich systematisch auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vor. Als ich 18 war, begann ich an der Hochschule für Künste Bremen Musikpädagogik mit Schwerpunkt Klavier zu studieren. Nach meinem Diplom 1980 ging ich nach Berlin, um meine künstlerischen Fertigkeiten bis 1984 an der Hochschule der Künste durch ein klassisches Pianistenstudium weiterzuentwickeln. Schon in Bremen kam ich als Student mit Jazz und Pop in Berührung, Improvisation gehörte zu meinen täglichen Übungen. Ich gründete mit Kollegen eine Jazzband und trat in den Bremer Clubs auf. Später in Berlin hatte ich weiterhin Auftritte als Jazzmusiker und übernahm gleich zu Beginn des Studiums auch eine Klavierklasse an einer Musikschule in Kreuzberg, die ich bis 1995 leitete.

Danach führte ich meine Studien ein Jahr lang mit einer Jazz- und Pop-Ausbildung in den USA, am renommierten „Berklee College of Music" in Boston weiter. Die folgenden Jahre bis 1998 verbrachte ich ebenfalls in den USA – als Pianist und Arrangeur. Stark beeinflusst haben mich in der Berliner Musikszene die vielen Kontakte mit anderen Musikkulturen. Ich unternahm mehrere Studienreisen nach Kuba und Brasilien - Latin Music wurde neben Jazz eine meiner Leidenschaften. Nach wie vor trete ich als Musiker auf - beispielsweise im Duo mit einer Cellistin. Wir spielen hauptsächlich klassische lateinamerikanische Komponisten, auch Tangos und Boleros, mit vielen improvisierten Elementen. Außerdem leite ich eine Swing-Band sowie eine Latin-Jazz-Band und bin in der Theaterszene als Musiker bzw. musikalischer Leiter aktiv.

Als Lehrer blicke ich auf vielfältige Erfahrung seit 1980 zurück. Seitdem schon unterrichte ich an Musikschulen und war darüber hinaus viele Jahre an verschiedenen Musikhochschulen als Dozent für Klavier und Improvisation sowie als Korrepetitor tätig. Ich freue mich immer wieder, auch im individuellen Klavierunterricht meine Erfahrungen sowohl an junge als auch an ältere Schülerinnen und Schüler weitergeben zu dürfen.

Über meinen Klavierunterricht

Neben dem klassischen Ansatz spielen in meinem Unterricht Improvisation nach Akkorden, freies Spiel und (inneres) Hören eine zentrale Rolle. Ich unterrichte zudem Gehörbildung, Harmonielehre, Liedbegleitung und lateinamerikanische Musikstile (Salsa, Bossa Nova, Samba etc.).

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 75,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Bei mir zu Hause biete ich eine kostenlose Probestunde an.

Wenn meine Anfahrt mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln länger als 15 Minuten dauert, kommt zu den Unterrichtsbeiträgen eine monatliche Unkostenpauschale von € 15,-- hinzu.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--
  • 5er-Karte für Einzelstunden à 45 Minuten: € 165,-- (inkl. Fahrtkosten)
  • 5er-Karte für Einzelstunden à 60 Minuten: € 210,-- (inkl. Fahrtkosten)

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Der Unterricht kann bei mir in Berlin-Schöneberg stattfinden oder bei meinen Schülerinnen und Schülern in Charlottenburg, Schöneberg, Steglitz, Wilmersdorf und Zehlendorf.