Gesangslehrerin Barbara Sophia Sailer in Frankfurt-Schwanheim

Gesang fasziniert mich seit meinen Kindertagen. Als kleines Mädchen durfte ich beim Krippenspiel in meiner Heimatstadt Kempten „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ vortragen. Dieser Auftritt ließ den Funken überspringen und war ein Ansporn, das Singen weiter zu üben. Bald darauf begann ich Klavier, Geige und später auch die Orgel spielen zu lernen. Nach dem Abitur nahm ich ein Lehramtsstudium in Germanistik und Musik (Hauptfach Gesang, Nebenfach Klavier) an der Universität Augsburg auf, das ich 1999 erfolgreich mit dem Staatsexamen beendete. In den Jahren 2000 bis 2003 widmete ich mich in einem weiterführenden Gaststudium an der Hochschule für Musik Würzburg ganz dem Gesang. Meister- und Interpretationskurse bei Brigitte Fassbaender, Helmut Deutsch, Axel Bauni und Helen Donath ermöglichten es mir, meine Stimmtechnik weiter zu verfeinern

Nach meinem Studium lag der Schwerpunkt meiner musikalischen Arbeit zunächst auf einer regen Konzertpraxis. So war ich beispielsweise mit dem „Stabat Mater“ von Rossini zu hören und mehrfach mit dem „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy. Darüber hinaus sang ich die Mezzopartien in „Le Roi David“ von Honegger und im „Stabat Mater“ von Dvořák.

Mein Operettendebüt gab ich 2007 als Prinz Orlofsky (Die Fledermaus) bei den Thüringer Schlossfestspielen in Sondershausen. Seither erweitere ich mein Repertoire mehr und mehr in den Bereich des dramatischen Fachs hinein, zu dem auch Rollen wie Waltraute (Götterdämmerung), Brangäne (Tristan und Isolde) und der Komponist (Ariadne auf Naxos) gehören. Daneben pflege ich mit großer Leidenschaft das Lied und konnte 2008 mit dem Projekt „Blutrot“ meine eigene Liederabendreihe in der Würzburger Residenz eröffnen. Außerdem stand die Mitwirkung bei Rundfunk- und CD-Aufnahmen auf dem Programm: beispielsweise in der Rolle der Bertha in der Ersteinspielung von Siegfried Wagners „Sternengebot“ mit Werner Andreas Albert und Peter P. Pachl.
Als Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Würzburg hatte ich dann die Gelegenheit, mich intensiv mit Wagners Musik und dem romantischen Repertoire auseinanderzusetzen. Derzeit werde ich stimmlich von Dietrich Schneider betreut. Da ich schon früh den Wunsch hatte, meine musikalische Bildung weiterzugeben, bin ich als Gesangslehrerin sehr erfahren und habe seit 2008 bereits eine große Schar von Privatschülern betreut.

Über meinen Gesangsunterricht

Ich unterrichte Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene. Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger sind gleichermaßen willkommen. Das Ziel meiner Gesangsstunden ist es, die Stimmen meiner Schüler schonend zu entwickeln und sie gleichzeitig in die große Palette der klassischen Gesangsliteratur einzuführen.
Am Anfang steht dabei immer das Einsingen. Dieses berücksichtigt die Physiologie des Mund- und Rachenraums und der Stimmlippen und ist als gymnastische Übung für den Stimm-Muskel gedacht. Darüber hinaus dient das Einsingen auch dazu, den eigenen, ganz persönlichen Klang zu finden, um mit dieser Singstimme die nachfolgenden Stücke meistern zu können.

Aufgrund meines speziellen Unterrichtskonzepts richtet sich mein Gesangsunterricht nicht an die ganz kleinen Musiker, sondern an jene, deren Stimme bereits einen gewissen Entwicklungsgrad erreicht hat.

Bei den Stücken, die wir gemeinsam auswählen, kann es sich um Lieder handeln oder um Opernarien, Operettenpartien, Konzertstücke und geistliche Werke wie auch Gospels. Sollte ein Schüler lieber klassisches Musical singen wollen oder Unterstützung bei der Einstudierung einer Chorpartie brauchen, so ist das selbstverständlich ebenfalls möglich. Ich begleite den Gesang immer am Klavier.
Darüber hinaus kann es unglaublich spannend und sehr schön sein, mit zwei oder drei Sängern ein kleines Ensemble zu bilden und zwischendurch auch Duette oder Terzette zu proben. Denn beim gemeinsamen Musizieren entsteht immer das Allerwichtigste: die Freude an der Musik.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche: € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Für eine Probestunde à 45 Minuten ist Ihr Beitrag € 25,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Eventuelle Kosten für meine Anfahrt werden individuell abgesprochen.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Die Gesangsstunden finden in meinem Unterrichtsraum in Frankfurt-Niederrad statt. Falls gewünscht, komme ich auch zu Schülern in Frankfurt am Main – vorausgesetzt, diese besitzen ein Klavier und der Wohnort ist für mich gut zu erreichen. Stadtteile, in die ich fahren könnte, wären Bockenheim, Bornheim, Gallus, Niederrad, Nordend, Sachsenhausen und eventuell auch Schwanheim (Goldstein).