Oboenlehrerin Minyoung Lee-Glugla in Hamburg-Eidelstedt

Geboren wurde ich in Seoul (Südkorea). Als Kind lernte ich zahlreiche Instrumente, darunter Klavier, Blockflöte und Geige. Am besten gefiel mir der wundervolle, romantische Klang der Oboe. Deswegen entschied ich mich, bevorzugt dieses Instrument zu spielen.

Meinen ersten Oboenunterricht erhielt ich mit 11 Jahren. Bereits in der Schule spielte ich bei Konzerten mit und nahm an diversen Musik-Wettbewerben meiner Schule teil. Als ich 15 Jahre alt war, durfte ich infolge der Auszeichnung bei einem solchen Wettbewerb mit dem Schulorchester mein erstes Solokonzert spielen. Es fand statt in der größten Musikhalle Südkoreas, dem Seoul Arts Center.

2000 begann ich mein Oboenstudium an der Yonsei-Universität in Seoul (Südkorea). Ich wurde als eine von wenigen Studienanfängern ausgewählt, ein Solokonzert mit dem Sinfonieorchester Yonsei Sinfonietta zu spielen. Bereits zu Beginn meines Studiums nahm ich in Korea an einem Meisterkurs bei Prof. Christian Wetzel teil. Daraufhin beschloss ich, mein Studium in Deutschland fortzuführen. Von 2004 bis 2008 studierte ich in Christian Wetzels Oboenklasse an der Hochschule für Musik und Tanz Leipzig, danach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Dort absolvierte ich im Juli 2009 meine Diplomprüfung.

Anschließend begann ich mein Oboe-Masterstudium bei Prof. Christian Schmitt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Im Februar 2011 schloss ich mit sehr gut” ab. Während des Masterstudiums nahm ich 2010 am internationalen Wettbewerb AudiMozart in Italien teil und wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet.

Weitere drei Jahre studierte ich ab 2011 an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. József Kiss. 2013 legte ich dort erfolgreich mein Konzertexamen ab. In Detmold spielte ich als Praktikantin am Landestheater das Solo-Englischhorn und gewann 2011 mit einem Quintett den 3. Preis bei einem Kammermusik-Wettbewerb.

In den Folgejahren trat ich bei zahlreichen Konzerten mit Orchester solistisch auf. Außerdem wirkte ich bei Kammermusikkonzerten mit, u. a. im Stuttgarter Kammerorchester, in der Neuen Philharmonie Frankfurt, im Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und im Montepulciano Opera Festival Orchestra.

2014 kehrte ich zunächst nach Korea zurück. Ich spielte die 1. Oboe im staatlichen Orchester Yongin und war in einem Jugendorchester als Dirigentin und Oboenlehrerin tätig. Nach zwei Jahren führte mich mein privater und beruflicher Weg wieder nach Deutschland. In Hamburg war ich Oboistin bei Kammermusik-Konzerten, Oratorien und Kantaten.

Außer Oboe spiele ich Englischhorn und ich dirigiere Kammermusik.

Über meinen Oboenunterricht

Mein Oboenunterricht ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters. Im Mittelpunkt stehen bei mir der Spaß am Oboenspiel und die Freude am Musizieren. Meinen Schülerinnen und Schülern möchte ich die Besonderheit der Oboe als Soloinstrument vermitteln und ihr Selbstbewusstsein im Hinblick auf mögliche spätere Soloauftritte stärken.

Ich unterrichte diverse Musikstile, von Johann Sebastian Bach (Barock) bis hin zur zeitgenössischen Musik.

Gerne spiele ich mit meinen Schülern im Duett, weil gemeinsames Musizieren besonders viel Freude macht.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Oboenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 150,-- monatlich

Eventuell anfallende Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Es können daher je nach Entfernung bis € 15,-- monatlich für meine Anfahrt hinzukommen.

Für eine unverbindliche Probestunde berechne ich € 10,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Hamburg

Ich unterrichte in meinen eigenen Räumlichkeiten in Hamburg-Eidelstedt oder bei meinen Schülerinnen und Schülern zu Hause in den Stadtteilen Altona, Eidelstedt, Eppendorf, Lokstedt, Rotherbaum und Stellingen.

Auch in der näheren Umgebung Hamburgs - etwa in Norderstedt im Kreis Segeberg und Pinneberg im Kreis Pinneberg - ist mein Unterricht möglich.