Gesangslehrer Michael Terada in Köln-Altstadt-Nord

1988 als Kind einer Kanadierin und eines Japaners in Tokio geboren, begann ich mit 14 Jahren meine musikalische Laufbahn als Sänger in verschiedenen Bands. Seitdem spiele ich außerdem Gitarre. Als ich mit 15 Jahren einer Oper mit Pavarotti lauschte, wurde mein Interesse an der klassichen Musik so groß, dass ich mich zu einer Gesangsausbildung entschloss. Von 2007 bis 2011 studierte ich dann an der Kunitachi Hochschule für Musik in Tokio Klassischen Gesang und Musikpädagogik. Während meiner Studienzeit war ich nicht nur als klassischer Sänger, sondern auch als Jazz- und Gospelsänger tätig. Ich sang daneben als Solotenor in einer Bigband und auf Liederabenden in japanischen Städten wie Nagasaki, Nagoya und Tokio. Dort habe ich zudem Studenten und Oberschülern Gesangsunterricht erteilt.

2010 reiste ich zum ersten Mal nach Europa, um in Salzburg bei dem finnischen Opernsänger Professor Tom Krause und dem deutschen Gesangslehrer Professor Rudolf Piernay an einem Meisterkurs für Gesang teilzunehmen. Danach stand für mich endgültig fest, dass ich als Sänger arbeiten wollte. Außer bei Krause und Piernay studierte ich Klassischen Gesang bei den Opern- und Konzertsängern Uwe Heilmann (Tokio) und Koji Yamashita (Tokio) sowie Musikinterpretation bei Gerd Uecker von der Hochschule für Musik und Theater München. 2011 wurde ich als Sänger für das Studienabschlusskonzert und für das „Fresh Faces Concert Tokio” ausgewählt.

Seit 2012 lebe ich nun in Deutschland. Ich absolvierte bei der Sopranistin und Gesangspädagogin Elisabeth Schmock an der Opernschule der Akademie für Tonkunst in Darmstadt ein Aufbaustudium und sang in dieser Zeit mit großem Spaß und Engagement im Extrachor des Staatstheaters Darmstadt. Im Rahmen des Projekts Jugend & Theater Darmstadt hatte ich mit der Rolle des Conférencier in „Cabaret" im April 2015 mein Musical-Debüt. Nach meiner erfolgreich abgelegten künstlerischen Reifeprüfung zog ich im September 2016 nach Köln, um an der Hochschule für Musik und Tanz den „Master of Music Gesang" zu erlangen.

Für die Spielzeit 2016/17 wurde ich als Bariton für die Partien des Marco in „Gianni Schicchi" (G. Puccini), des Harlekin in „Ariadne auf Naxos" (R. Strauss) sowie des Conte Perrucchetto in „La fedeltà premiata" (J. Haydn) am Theater Aachen engagiert. Zu meinem gesungenen Konzertrepertoire zähle ich u. a. die Bass-Soli im Weihnachtsoratorium und im Magnificat von J. S. Bach (Köln), in „Ein deutsches Requiem" von J. Brahms (Aachen) und im Requiem von G. Fauré (Darmstadt); auch sang ich als Bassist in Luciano Berios „Coro" unter dem Dirigat von Sir Simon Rattle beim „Lucerne Festival" in der Schweiz (2014). Liederabende gab ich beispielsweise mit Schuberts „Die schöne Müllerin" (Aachen) und „Winterreise" (Sapporo/Hokkaido, Japan) sowie mit verschiedenen Programmen in Darmstadt, Köln und Wiesbaden.

Über meinen Gesangsunterricht

Das Schlüsselwort heißt „einfach“: wenn Atemfluss, Körperspannung, Klangraum, musikalische Linie und Emotion gut zusammenkommen, fühlt sich das Singen einfach an. Natürlich funktioniert das nicht immer. Ich sehe es als meine Aufgabe an, mit Erfahrung und Ideen für jeden Schüler den richtigen Weg zur ganz eigenen, unverfälschten Stimme zu finden.
Mit Atemtechniken lässt beispielsweise eine stabile Sprachstimme erarbeiten. Meine Lehrrichtungen umfassen klassische Opern, Oratorien, Kirchenlieder – Stücke in Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und gern auch Japanisch. Für Anfänger sind klassische Gesangsübungen wie etwa „Concone" förderlich. Das sind einfache und melodische Vokalübungen, benannt nach dem italienischen Gesangslehrer Guiseppe Concone. Auch einfache Lieder von Schubert oder Opernarien von Mozart sind ein gutes Basistraining und hilfreich, um den Atem fließen zu lassen und ein musikalisches „Legato“ zu finden. Mein Unterricht beinhaltet aber nicht nur gesangstechnische Übungen. Ich möchte auch die Bedeutung verschiedener Stilrichtungen vermitteln. Um Stücke leichter, musikalischer und schöner singen zu können, braucht es ein umfassendes Verständnis von Musik und Noten. Musik ist wie eine Sprache, deren Grammatik man erlernen muss.

Ich erteile individuellen Gesangsunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Obwohl ich ein klassisch ausgebildeter Sänger und Musical-Gesangslehrer bin, kann ich aufgrund meiner Erfahrung mit anderen Musikrichtungen auch Pop- und Jazzgesang oder Filmmusik unterrichten. Ich unterstütze zudem Chorsänger beim Einstudieren neuer Stücke. Generell möchte ich die musikalischen Gesangsvorlieben meiner Schüler kennenlernen, um damit arbeiten zu können. Neben Deutsch beherrsche ich als Unterrichtssprachen Englisch und Japanisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche: € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Für eine Probestunde von 45 Minuten berechne ich € 20,--.

Zusätzlich zu den Monatsbeiträgen können € 5,-- bis € 15,-- an Fahrkosten anfallen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte Köln

Ich unterrrichte bei meinen Schülerinnen und Schülern in Köln, in meinem Stadtteil Altstadt-Nord sowie in Buchforst und weiteren Stadtteilen.