Gesangslehrerin Kikki Vanhautem in Köln-Neuehrenfeld

Meine Leidenschaft für das Singen begann in den 90er Jahren, als ich im Haus meiner Eltern vor dem Fernseher saß. „Dornröschen“ war gerade als Film herausgekommen und ich schaute voll Bewunderung auf die wunderschöne Aurora, die singend durch den Wald tänzelte. Und so begann ich 2001, im Alter von acht Jahren, mit Gesangs- und Klavierunterricht in meiner Heimatstadt in der Provinz Limburg im Süden der Niederlande.

Nichts erfüllte mich so sehr wie das Schauspielern und Singen. Während der weiterführenden Schule war es deswegen mein größter Wunsch, Musiktheater an der Fontys School of Fine Performing Arts in Tilburg zu studieren. Dank meiner großartigen Lehrer ist mir dies auch geglückt und ich absolvierte dort sowohl mein Bachelor- als auch mein Masterstudium.

Während des Bachelorstudiums Musiktheater von 2012 bis 2016 lag mein Schwerpunkt auf klassischem Gesang. Neben dem Studium sang ich im „Fontys Jazz Choir“. Wir gewannen Preise bei den internationalen Wettbewerben World Choir Games (2016, Kategorie Jazz) und Aahus Vocal Festival (2015). Durch die Kombination der beiden so unterschiedlichen Gesangsstile konnte ich mich in dieser Zeit sowohl als klassischer Sopran als auch als Vocal Jazz-/Popsängerin weiterentwickeln.

Um mich noch breiter aufzustellen, legte ich im Masterstudium von 2016 bis 2018 den Fokus auf Musical und Brecht-Repertoire. Während dieser Zeit gründete ich das Brecht Trio, mit dem ich seither verschiedene selbst entwickelte Konzertprogramme auf die Bühne gebracht habe. Wir traten beim Brecht-Festival in Deventer (Niederlande) auf, bei den Eisler-Tagen in Amsterdam und bei privaten Veranstaltungen in Belgien und Deutschland.

Ich sehe mich selbst als „Diseuse” - als Vortragskünstlerin. Meine Passion gilt einem Repertoire, das Geschichten erzählt. Es ist für mich die schönste und größte Herausforderung, als Sängerin und Schauspielerin Lieder auf meine ganz eigene Art zu gestalten und vorzutragen. Mein „Handwerkzeug” - Schauspiel, Gesang und Musizieren mit der Stimme, also „dynamisch” singen - zu kombinieren und eins werden zu lassen, bereitet mir viel Freude und ist für mich der höchste Ausdruck der Kunst. Denn das eine kann ohne das andere nicht bestehen. Mit dieser repertoireübergreifenden Betrachtungsweise gehe ich an jedes Genre heran, egal ob Pop, Klassik, Jazz, Folk, Chorgesang oder Kabarett.

Ich habe bei größeren Musiktheater- und Opernproduktionen als Sängerin mitgewirkt, unter anderem an der Opera Zuid in Maastricht (2014), beim NJO Musiksommer (2015) des Niederländischen Nationalen Jugendorchesters und an der Nationalen Oper Amsterdam (2017). Ani letzterer sang ich auch als Konzertsolistin. In der Inszenierung von Brechts „Die sieben Todsünden” (Musik: Kurt Weill) der Bühne „Muziekgebouw aan 't IJ” in Amsterdam - eine Produktion von „Music Stages" mit Musikern von Concertgebouw Orkest - war ich 2021 in der Rolle der Anna 1 zu erleben.

In Deutschland spielte ich 2021 als Mitbegründerin des Theaterkollektivs Katharsis in Bonn in der eigeninszenierten Theaterproduktion „Gastfrau – zwischen Heim und Weh” mit. Als vielseitige Künstlerin ist es mir sehr wichtig, dass ich alle Aspekte meines Fachs ausüben kann: die großen, opulenten Produktionen, in die ich mich reinfuchsen kann, die Arbeit mit Gesangsensembles, bei der ich meine Kreativität und Leidenschaft einbringe, und schließlich das Unterrichten.

Neben meiner Arbeit als Sängerin und Schauspielerin bin ich als Vocal Coach und Dirigentin verschiedener Chöre tätig.

Seit 2014 gebe ich als Gesangslehrerin meine Kenntnisse weiter an Menschen, die ebenfalls Lust zu singen haben.

Über meinen Gesangsunterricht

Ich lege großen Wert darauf, dass meine Schülerinnen und Schüler sich in meinem Gesangsunterricht wohlfühlen und das Repertoire singen können, für das sie sich begeistern. In dieser Stunde nehmen sich die Schüler Zeit für sich, deswegen möchte ich diesen Moment ehren und behutsam damit umgehen, ganz gleich, ob es um erste Schritte beim Singen geht oder um die Vorbereitung auf einen Auftritt. Da ich mich als Sängerin nie auf ein bestimmtes Repertoire festgelegt habe, ist mein Unterricht sehr vielseitig.

Bei der Auswahl der Übungen berücksichtige ich sowohl die Wünsche der Schüler im Hinblick auf Genre und Stil als auch deren Niveau, Stimmbefinden und Entwicklungspotential.

Ich unterrichte Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters.

Die Grundlagen meines Gesangsunterrichts sind:

  1. Körper aufwärmen und aktivieren (Haltung, Atmung, Entspannung)
  2. Stimme aufwärmen und aktivieren (Stimmführung, Atemstütze, verschiedene Gesangstechniken)
  3. Repertoire singen

Mich begeistert nach wie vor das Zusammenbringen von Gesang, Interpretation und Musizieren. Ich genieße es sehr, gemeinsam mit meinen Schülerinnen und Schülern zu entdecken, dass jede Stimme ein einzigartiges Instrument ist und dass man sie auch entsprechend benutzen darf.

Bei der Arbeit am Repertoire selbst gehe ich vor allem auf Textverständnis, Dynamik und Stimmqualität ein. Wovon handelt der Text eigentlich? In welchem Stil wurde das Stück geschrieben? Ist es traurig oder fröhlich? Möchte man laut und energetisch oder leise und intim singen? Luftig oder mit voller Stimme? Möchte man lange Linien singen oder passt es besser, die Sätze plötzlich abbrechen zu lassen? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten! Die passende Antwort liegt im eigenen musikalischen Herzen. Das ist es, was Singen so unbeschreiblich toll macht. Einfach überraschen lassen!

Ich selbst habe mich in verschiedenste Techniken vertieft, besuche regelmäßig Fortbildungen und Meisterkurse und werde von großartigen Gesangsdozenten unterrichtet.

Während des Gesangsunterrichts begleite ich meine Schüler am Klavier.

Neben Deutsch sind auch Englisch und Niederländisch mögliche Unterrichtssprachen.

Ich biete außerdem Workshops an für Chöre, Vocal Groups und für private und betriebliche Feiern. Mögliche Inhalte sind:

  • First steps of singing – die Grundbausteine des Singens (maximal 8 Teilnehmer)
  • Sing, sing together – close harmony (einmaliger Workshop für Chöre; das Niveau wird auf die Gruppe abgestimmt und das Repertoire im Voraus besprochen)

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 135,-- monatlich

Monatspauschalen für 2 x monatlich Gesangsunterricht:

  • Einzelunterricht à 45 Minuten zwei Mal pro Monat: € 70,-- monatlich
  • Einzelunterricht à 60 Minuten zwei Mal pro Monat: € 90,-- monatlich
  • Duo-/Trio-Unterricht à 60 Minuten zwei Mal pro Monat: € 120,--

Für eine unverbindliche Probestunde à 45 Minuten berechne ich € 20,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

Beiträge für die Workshops nach Absprache.
Bei größeren Gruppen kann die Gruppe selbst einen Raum zur Verfügung stellen oder ich miete einen Raum an.

 

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Köln

Ich unterrichte vorzugsweise bei mir zu Hause in Köln-Neuehrenfeld. Hier steht ein Klavier als Begleitinstrument zur Verfügung. Nach Absprache komme ich auch zu meinen Schülerinnen und Schülern in den Stadtteilen Bilderstöckchen, Ehrenfeld, Neuehrenfeld, Neustadt-Nord, Nippes und Ossendorf.