Klavierlehrer Marco Ramaglia in Frankfurt-Ostend

Als ich 2008 nach Deutschland kam, um an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen meine künstlerische Ausbildung in der Klavierklasse von Gernot Hanschke aufzunehmen, hatte ich bereits einen erfolgreichen Weg in meinem Heimatland Italien hinter mir. Geboren wurde ich 1981 in Rom und begann im Alter von elf Jahren auf eigenen Wunsch mit dem Klavierspielen. Mit 17 konnte ich anfangen, als Korrepetitor für Lied und Oper zu arbeiten, was ich bis 2007 an verschiedene Gesangsschulen in Italien tat. Ich nahm Kompositionsunterricht und erwarb in einem dreijährigen staatlichen Meisterkurs 2005 das Hammerflügeldiplom. Im Hauptfach Klavier schloss ich 2006 das Konservatorium „S. Pietro a Majella“ in Neapel „cum laude“ ab. Parallel liefen Organisation und künstlerische Leitung von Konzerten, Musikvermittlung usw. im Verein „EURECA“. Danach absolvierte ich im Hauptfach Klavier mit Schwerpunkt solistisches Repertoire das Masterstudium am Konservatorium „S. Cecilia“ in Rom.

Mein Klavierstudium in Trossingen - Nebenfächer Generalbass, Liedgestaltung, Neue Musik, Improvisation und Jazz - schloss ich 2011 mit „sehr gut“ ab. Ich war während der gesamten Studienzeit dort auf vielfältige Weise in Bühnenprojekten engagiert - als solistischer Bühnenmusiker im Rhythmical „Romeo und Julia“ sowie im Improvisationstrio SUZAKU (Cello, Klavier, Tanz). Die intensive Auseinandersetzung mit der Beziehung zwischen musikalischer Improvisation und Bewegung sowie die Zusammenarbeit mit wichtigen Komponisten unserer Zeit (H. Lachenmann, G. Benjamin, N. A. Huber, C.A. Landini u.a.) haben meine künstlerische Entwicklung tief geprägt. Bei meinen Konzerttätigkeiten fokussiere ich mittlerweile Zeitgenössische Musik, Improvisation und Klavier- und Celestarepertoire im Orchester.

Mehrfach wurde ich auf meinem Weg durch Stipendien gefördert - 2009 bis 2011 von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. 2012 nahm ich als Stipendiat der IEMA – Internationale Ensemble Modern Akademie – in einjähriges Masterstudium in Frankfurt am Main auf.

Zuvor war ich – fasziniert von China – ein Jahr lang als Klavierlehrer an der dortigen Jiaozuo Universität tätig. Und ich freue mich immer, mein breit angelegtes Können von der Klassik bis zur Neuen Musik im individuellen Klavierunterricht zu vermitteln.

Aufgrund zusätzlicher Engagements kann ich derzeit keine neuen Schüler/-innen aufnehmen und verweise daher bis auf Weiteres auf unser übriges Klavierlehrerteam im Raum Frankfurt am Main.

Über meinen Klavierunterricht

Kreativität und Freude am Musizieren spielen in meinem Klavierunterricht eine große Rolle: Die Musik ist eine Sprache und mein Ziel ist es, jeden Schüler in die Lage zu versetzen, diese Sprache zu verstehen und zu genießen und seine eigene innere Welt zum Ausdruck zu bringen. Da ich einen persönlichen und kreativen Umgang mit der Musik fördern möchte, haben Improvisation, Neue Musik und einfache Blues-Grundlagen in meinem Unterricht einen besonderen Stellenwert.

Selbstverständlich werden der Unterrichtsplan und das Repertoire individuell gestaltet, da jeder Schüler seine eigene Bedürfnisse und Ziele hat. Egal ob Kind oder Erwachsener, Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger - jeder kann mit Erfolg am Klavier sitzen und Freude am Musizieren erleben. Ich  freue mich sehr darüber, meine Schüler in der Welt der Musik begleiten zu dürfen.

Gut ausgedrückt ist meine Einstellung zur Lehrtätigkeit mit den Worten von Shinichi Suzuki, Begründer der berühmten Suzuki-Methode, nach der schon Dreijährige direkt in den Instrumentalunterricht einsteigen können: „I want to make good citizens. If children hear fine music from the day of their birth and learn to play it, they develop sensitivity, discipline and endurance. They get a beautiful heart.” (Ich möchte wertvolle Mitglieder der Gesellschaft heranziehen. Wenn Kinder vom Tag ihrer Geburt an gute Musik hören und lernen sie zu spielen, entwickeln sie Feingefühl, Disziplin und Geduld. Sie erlangen innere Schönheit, die des Herzens. Übers. d. Verf.)

Als gebürtiger Italiener kann ich außer in deutscher auch in meiner Muttersprache unterrichten, außerdem auch auf Englisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 135,-- monatlich

Je nach Entfernung können monatlich € 5,-- bis € 15,-- Fahrtkosten hinzukommen.

Für eine unverbindliche Probestunde berechne ich nur eventuell anfallende Anfahrtskosten.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Individuelle Absprachen darüber hinaus sind möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Ich unterrichte bei mir in Frankfurt-Ostend oder bei meinen Schülerinnen und Schülern in Frankfurt am Main - bevorzugt in den Stadtteilen Bockenheim, Nordend, Ostend, Sachsenhausen, Westend und Zentrum.