Cellolehrerin Jiwon Huh in München-Obersendling

In Südkorea geboren, fing ich mit fünf Jahren an, Klavier zu spielen. Es gefiel mir aber nicht besonders, weil ich beim Üben am Klavier mit dem Blick zur Wand sitzen musste. Ich suchte lange nach einem besonderen Instrument und mit zehn Jahren fand ich schließlich zum Cello. Es klang für mich bezaubernd und ich konnte viel freier spielen, weil ich das Publikum vor mir sah! Ich meldete mich daher bei der Gyeongnam Art High School für den Cellounterricht an. Dort wurde ich als beste Kandidatin aufgenommen und schloss die Schule auch als Jahrgangsbeste ab. Meine Ausbildung als Cellistin setzte ich bei Stanisław Firlej und Jarosław Domzal an der Keimyung University in Daegu (Südkorea) fort. Dort erhielt ich 2007 meine Bachelor-Urkunde. Im Anschluss daran absolvierte ich ein Master-Studium in der Celloklasse von Kazimierz Michalik und Piotr Hausenplas an der Fryderyk Chopin University of Music in Warschau, welches ich 2008 erfolgreich abschloss. Meisterkurse bei Penelope Gunther-Thalhammer, William Molina, Tomasz Strahl und Wojciech Walasek ergänzten meine Ausbildung.

Nach zahlreichen Solo- und Kammerkonzerten bei verschiedenen internationalen Musikfestivals in Österreich, Polen, Korea und den USA kehrte ich schließlich nach Korea zurück. Dort arbeitete ich acht Jahre lang als Cellistin im Daegu Opera House Orchestra und unterrichtete insgesamt neun Jahre Cello an der Gyeongbuk Art High School. Als Cellolehrerin der Grund- und Oberstufe hatte ich viel Erfolg und Freude. Außerdem arbeitete ich fünf Jahre lang mit den talentiertesten Schülern im Alter von 10 bis 18 Jahren im Daegu Genius Youth Orchester. Wir gaben mehrmals im Jahr Konzerte und hatten 2010 die Gelegenheit, im Lincoln Center in New York sowie im Kimmel Center for the Performing Arts in Philadelphia aufzutreten.

Im Jahr 2014 begann ich meine Lehrtätigkeit an der Kyungbuk Art Highschool, einer der bekanntesten Musikhochschulen in Korea. Ich unterrichtete u. a. zwei Jahre lang einen Studenten mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und bereitete ihn für ein Musikstudium an der Catholic University of Daegu vor. Dank vieler gemeinsamer Anstrengungen verbesserte sich seine Konzentration durch das Cellospiel. Eine andere zehnjährige Schülerin hörte eines Tages plötzlich mit dem Cellospielen auf, da sie familiäre Schwierigkeiten hatte und die Eltern sie nicht mehr weiter unterstützen wollten. Nach langer Vermittlung zwischen meiner Schülerin und ihren Eltern konnte ich ihr schließlich helfen, die schwierige Situation zu überwinden und das Musizieren fortzusetzen. Sie wurde daraufhin an der Kyungbuk Art Highschool aufgenommen. 2017 spielte sie als Solocellistin im Kyungbuk Symphony Orchestra. Ich unterrichte sie noch von Zeit zu Zeit über Skype.

Es bringt mir sehr viel Freude, als Cellolehrerin die Fortschritte meiner Schüler mitzuerleben, sie zu motivieren und ihnen über alle Hindernisse hinweg auf dem Weg zum künstlerischen Erfolg zu helfen.

Über meinen Cellounterricht

Ich biete Cellounterricht für alle Altersstufen, Anfänger bis Fortgeschrittene, und bereite meine Schüler auch gerne für Wettbewerbe und Aufnahmeprüfungen vor. Anfänger, besonders Kinder, unterrichte ich sehr gerne, da ich die Fantasie und Kreativität beim Musizieren sehr wichtig finde. Mit meiner offenen und kommunikativen Persönlichkeit können wir zusammen den Cellounterricht bunt und lustig gestalten!

Ich lege großen Wert darauf, die technischen Aspekte, wie Haltung, Lagenwechsel und Bogenhaltung, zu entwickeln. Mein Unterricht kann als eine gute Mischung aus musikalischer Fantasie und zuverlässiger Spieltechnik beschrieben werden.

Von Bach über Star Wars bis hin zu Orchesterstimmen großer sinfonischer Werke - meine Schüler können gerne alles, was sie mögen, zum Unterricht mitbringen. Zusammen meistern wir alle Hürden auf dem Weg zum schönen Celloklang und entdecken dabei die einzigartigen musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten dieses Instruments. Jeder hat einen anderen Körper und eigene Gedanken zur Musik. Durch Austausch und gemeinsame Arbeit können wir zu tollen Ergebnissen kommen.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Cellostunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Für den Unterricht bei Ihnen zuhause berechne ich zusätzlich für die Anfahrt € 15,-- monatlich.

Eine unverbindliche Probestunde biete ich für die Hälfte des jeweiligen Einzelstundenbeitrags an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 55,--

Für eine Einzelstunde bei Ihnen zuhause kommen für meine Anfahrt jeweils € 5,-- hinzu.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in München

Ich unterrichte bei mir zuhause in München-Obersendling und komme auch gerne zu meinen Schülern in alle Stadtteile von München, z. B. Altstadt, Aubing, Bogenhausen, Hadern, Harlaching, Forstenried, Laim, Maxvorstadt, Nymphenburg, Pasing, Riem, Schwabing, Sendling, Solln, Untergiesing.