Klavierlehrerin Azizah Norita Wasser in Wiesbaden-Mitte

Die Musik begleitet mich von Anfang an durch mein Leben. Geboren wurde ich im Jahr 1988 in Indonesien, in der Stadt Jakarta. Als ich fünf Jahre alt war, bekam ich meinen ersten Klavierunterricht und trat mit meiner Einschulung auch gleichzeitig in die indonesische Yamaha-Musikschule ein. 2006 schloss ich die Oberschule in Jakarta ab, ein Jahr später mit Auszeichnung meine langjährige Ausbildung an der Yayasan-Pendidikan-Musikschule für Klavier. Ein Höhepunkt meines Abschlussjahres war auch mein Solokonzert in Jakarta.

Im Juni 2007 kam ich nach Deutschland, nahm zunächst privaten Klavierunterricht bei Sonja Sungkono in Berlin und begann dann im Oktober an der Musikakademie Wiesbaden mein Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik mit den beiden Hauptfächern Klavier (bei Ingo Dannhorn und Ulrich Meining) und Elementare Musikpädagogik. Erfolgreich absolvierte ich meine Diplomprüfungen - 2011 im Fach Klavier, 2012 im Fach Elementare Musikpädagogik – und erhielt meine Urkunde als Diplom-Musiklehrerin von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
Ergänzend zum Studium an der Akademie belegte ich immer wieder Klaviermeisterkurse, so zum Beispiel 2009 einen Sommerkurs bei Andreas Pistorius, Professor für Klavier und Kammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, und 2011 den Internationalen Meisterkurs der Musikprofessoren Josef Anton Scherrer und Manfred Aust in Worms sowie zusätzliche musikpädagogische Seminare. Außerdem nehme ich seit Oktober 2012 Unterricht bei Prof. Stefana Chitta-Stegemann am Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt am Main.

Selbst erteilte ich Klavierunterricht bereits in Indonesien. Auch in dem mehrjährigen Praktikum im Rahmen meines Studiums habe ich sowohl Klavieranfänger als auch Fortgeschrittene im Einzel- und Gruppenunterricht angeleitet, so dass ich mittlerweile über umfangreiche Unterrichtserfahrung verfüge. Seit Anfang 2011 bin ich als private Klavierlehrerin tätig. Ich finde es spannend, neue Menschen kennenzulernen und sie ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten.

Über meinen Klavierunterricht

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen in meinem Unterricht ihrem Potential entsprechend mit voller Energie gefordert werden.

Im Anfängerunterricht sind die wichtigsten Methoden Spiel nach Gehör und Notenlernen mit verschiedenen Klavierschulen. Wenn die Kinder Interesse haben, können wir uns auch gerne mit Improvisation beschäftigen. Musikalische Lernfelder wie Rhythmus bringe ich ihnen mit verschiedenen Bewegungsspielen näher (z. B. Klatschübungen).
Es hängt immer von meinen Schülern ab, wie ich meinen Unterricht gestalte. Am Wichigsten ist mir, dass der Unterricht den Schülern Spaß macht und dass sie Freude am Klavierspielen haben, damit sie motiviert sind, weiterzulernen und zu üben.
Jeder Schüler wird jedoch durch etwas anderes motiviert, etwa durch das spielerisch-kreative Kennenlernen des Klaviers, durch den Wunsch, ein bestimmtes Stück zu beherrschen, oder das Bestreben, auftreten zu können bzw. andere Menschen an seiner Musik teilhaben zu lassen.
So fördere ich bei jedem das, was ihn am meisten am Musikmachen begeistert, denn nichts motiviert stärker als die eigene Freude am Klavierspiel!

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Wenn der Unterricht nicht bei mir stattfindet, können zusätzlich Fahrtkosten anfallen (max. € 15,-- monatlich).

Für eine unverbindliche Probestunde ist der Beitrag € 25,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Wiesbaden

In Wiesbaden unterrichte ich bei mir zu Hause in der Innenstadt (Wiesbaden-Mitte) oder komme zu meinen Schülerinnen und Schülern in weiteren Stadtteilen, wie z. B. Biebrich, Dotzheim, Erbenheim, Kloppenheim, Mainz-Kastel, Mainz-Kostheim, Mitte, Rheingauviertel, Schierstein, Sonnenberg, Südost, Westend.

Auch in Mainz ist der Unterricht möglich (Altstadt, Oberstadt, Stadtmitte).