Musikpädagogin Azizah Norita Silfa in Wiesbaden-Mitte

Für mich war Musik schon in der frühen Kindheit prägend und begleitet mich seither durch mein Leben. Geboren wurde ich im Jahr 1988 in Indonesien, in der Stadt Jakarta. Als ich fünf Jahre alt war, bekam ich meinen ersten Klavierunterricht und trat mit meiner Einschulung auch gleichzeitig in die indonesische Yamaha-Musikschule ein. 2006 schloss ich die Oberschule in Jakarta ab, ein Jahr später mit Auszeichnung meine Ausbildung an der renommierten Yayasan-Pendidikan-Musikschule für Klavier.

Im Juni 2007 kam ich nach Deutschland und nahm im Oktober an der Musikakademie Wiesbaden mein Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik mit den beiden Hauptfächern Klavier und Elementare Musikpädagogik auf. Erfolgreich absolvierte ich meine Diplomprüfungen - 2011 im Klavierfach, 2012 in Elementarer Musikpädagogik – und erhielt meine Urkunde als Diplom-Musikerin von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Das Studium der Elementaren Musikpädagogik beinhaltet als Schwerpunkte die muskalische Grundausbildung sowie Musikalische Früherziehung. Ergänzend zum Studium an der Akademie belegte ich immer wieder Klaviermeisterkurse sowie zusätzliche musikpädagogische Seminare, beispielsweise das Blockseminar für Klassenmusizieren und Gruppenunterricht „Hier spielt die Musik“.

Schon in Indonesien erteilte ich – auch Kindern – Musikunterricht. Des Weiteren gehörte zu meinen mehrjährigen studienbegleitenden Praktika das Gruppenmusizieren mit Kindern, so dass ich mittlerweile über umfangreiche Erfahrung in der Arbeit mit Kindergruppen verfüge. Es macht mir viel Freude, gemeinsam mit den Kindern ihre Interessen und Fähigkeiten zu entdecken und sie zu fördern.

Über meine Musikalische Früherziehung

Die Zielgruppe meines Unterrichts sind Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren, die ich in die Welt der Töne und Klänge einführen möchte. Bis zu 10 Kinder können in einer Gruppe mitmachen.

Ich unterrichte nach dem Konzept „Spiel und Klang".
Das Vorschulalter ist die Zeit, in der Kinder noch sehr intensiv die elementarsten Fähigkeiten wie Sprache, den Umgang mit Objekten und ihren Bewegungsapparat ausbilden. Um dies zu fördern stelle ich den Kindern Situationen und Materialien zur Verfügung, die ihnen gezielt reichhaltige Erfarungsmöglichkeiten bieten, insbesondere für das Ohr.

Musikalische Früherziehung fördert die Kinder ganzheitlich in ihrer Entwicklung, unter besonderer Gewichtung der musikalischen Fähigkeiten. Dies kann einem eventuell folgenden Instrumentalunterricht zugute kommen.

Im Mittelpunt meines Unterrichts stehen das Singen, die Bewegung und das soziale Lernen. Wir musizieren gemeinsam auf Orff'schen Instrumenten (Glockenspiel, Xylophon, Schellen, Trommeln etc.) und lernen weitere Instrumente kennen, wie beispielsweise das Klavier. 

Bei allem ist es mr wichtig, dass die Kinder mit viel Spaß lernen und dabei sind.

Unterrichtsbeiträge für die Musikalische Früherziehung

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Gruppenunterricht für Kinder von 4 - 6 Jahren 45 Minuten pro Woche: € 32,-- pro Kind monatlich

Einmaliger Beitrag für einen 16-Stunden-Kurs:

  • Gruppenunterricht für Kinder von 4 - 6 Jahre 16 x 60 Minuten pro Woche: € 160,-- pro Kind

Die Gruppen sollen aus maximal 10 Kindern bestehen.

Probestunden zum Kennenlernen in der Gruppe können wir individuell vereinbaren.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte

Die Musikalische Früherziehung kann in verschiedenen Stadtteilen von Wiesbaden stattfinden, z. B. Biebrich, Dotzheim, Erbenheim, Kloppenheim, Mainz-Kastel, Mainz-Kostheim, Schierstein, Sonnenberg sowie im Bereich der Innenstadt -  Mitte (Zentrum), Rheingauviertel, Südost oder Westend. Dazu können wir uns dort, wo es für die Eltern der jeweiligen Gruppen am günstigsten ist, entsprechende öffentliche oder private Räume organisieren.