Oboenlehrerin Shih-Yu Huang in Hannover-Bult

In der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh, wo ich 1995 zur Welt kam, wuchs ich in einer musikalischen Familie auf. Im Alter von fünf Jahren lernte ich von meiner Mutter Klavierspielen.

Im Jahr 2003 erhielt ich an der Grundschule meinen ersten Oboenunterricht und wurde weiter am Klavier ausgebildet. Während meiner Schulzeit war ich Mitglied des Century Jugendorchesters und des Schulorchesters. Ich gewann zahlreiche Preise bei nationalen Musikwettbewerben - sowohl im Fach Oboe als auch in Klavier. Für mein Oboenspiel erhielt ich u. a. 2007 den 1. Preis beim „Taiwan Music Competition“ und war 2005 zweite Preisträgerin beim „National Shin-Show Competition".

2012, mit 17 Jahren, wurde ich ausgewählt, das Englischhornsolo in Dvořáks Sinfonie „Aus der neuen Welt“ mit dem Orchester der Zhong-Zheng Highschool zu spielen. Das Konzert fand im nationalen Konzerthaus von Taipeh statt.

Nach dem Abitur mit Hauptfach Oboe und Nebenfach Klavier im Jahr 2014 nahm ich ein Musikstudium mit der gleichen Fächerverteilung an der University of Taipeh auf.

2015 zog ich nach Deutschland und begann mein künstlerisch-pädagogisches Studium bei Nikolaus Kolb an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Während meines Studiums wirkte ich in verschiedenen Orchester- und Ensembleprojekten an der Hochschule mit. Außerdem war ich Aushilfsoboistin beim Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen, bei der Hannoverschen Hofkapelle und in vielen Projektorchestern. Als Oboistin spielte ich u. a. bei der Darbietung von Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachen im Kleinen Sendesaal des NDR-Funkhauses Hannover.

Meine musikpädagogischen Kenntnisse erweiterte ich 2017 und 2018 im Rahmen eines Praktikums als Assistentin der Schulorchesterleiterin an einem Gymnasium in Hannover, wo ich Stimmproben von Bläsern leitete.

2021 nahm ich eine Tätigkeit als Oboenlehrerin an einer Musikschule in Bückeburg auf und begann ein Jahr später auch an der Musikschule der Stadt Wolfsburg zu unterrichten. Bereits seit 2016 erteile ich individuellen Oboenunterricht.

Über meinen Oboenunterricht

Das Wichtigste ist für mich die Freude an der Musik. Mit ebenso viel Leidenschaft wie Geduld unterstütze ich meine Schülerinnen und Schüler dabei, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

In meinem Oboenunterricht arbeite ich mit verschiedenen Methoden, die ich je nach Schülerpersönlichkeit individuell anwende. Neben Grundlagen des Oboenspielens steht auch die allgemeine musikalische Entwicklung der Schüler im Fokus meines Unterrichts. Weiterhin erteile ich Unterricht in Rohrbau.

Bei der Auswahl der Übungsstücke richte ich mich nach dem Niveau der Schüler und berücksichtige ihre Wünsche. Sehr gerne begleite ich meine Schülerinnen und Schüler am Klavier, damit sie erleben können, wie erfüllend gemeinsames Musizieren ist.

Ich unterrichte Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersstufen und Niveaus.

Mögliche Unterrichtssprachen sind neben Deutsch auch Englisch, Chinesisch und Taiwanesisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Oboenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Eine unverbindliche Probestunde biete ich für € 20,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Hannover

Ich unterrichte bei meinen Schülerinnen und Schülern zu Hause in Hannover. Dazu komme ich gerne in die Stadtteile Bult, Calenberger Neustadt, List, Mitte, Nordstadt, Oststadt, Südstadt und Zoo. Auch Herrenhausen, Linden, Linden-Nord, Linden-Süd, Ricklingen und Vahrenwald sind für mich gut zu erreichen.