Gitarrenlehrerin Amandine Affagard in Würzburg-Grombühl

Ich begann im Alter von sechs Jahren in meiner Heimatstadt Bordeaux (Frankreich) mit dem ersten Gitarrenunterricht. Nach meinem Abitur entschied ich mich dafür, Musikerin zu werden. Zunächst nahm ich ein Vorstudium (2006 - 2011) am Conservatoire National de Région de Musique in Marseille auf, wo mich Raymond Gratien unterrichtete. In dieser Zeit sammelte ich zudem erste pädagogische Erfahrungen, sowohl als private Gitarrenlehrerin als auch ab 2010 an der Musikschule „L’Accroche-Note" und als Assistentin im Fach Gitarre am Conservatoire National. Anschließend studierte ich an der Haute Ecole de Musique in Genf (Schweiz) bei dem Komponisten und Gitarristen Dušan Bogdanović. Auch in Genf war ich am Conservatoire Populaire de Musique de Genève gleichzeitig als Gitarrenlehrerin tätig.
2013 erhielt ich den „Bachelor of Arts“ im Fach Gitarre und hatte die Möglichkeit, im Rahmen eines Erasmusstipendiums an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Professor Thomas Müller-Pering zu studieren. Dort hatte ich zum ersten Mal Theorbenunterricht bei Björn Colell und beschäftigte mich intensiv mit Alter Musik. Dieser besondere Stil mit seinen vielen Möglichkeiten für die Gitarre und verwandte Instrumente faszinierte mich so, dass ich meine Kenntnisse noch weiter vertiefen wollte. So begann ich nach dem Bachelorabschluss einen Studiengang „Master of Music" im Fach Alte Musik an der Universität der Künste Berlin, den ich im Februar 2017 erfolgreich abschloss. Auch in Berlin war ich an verschiedenen Musikschulen als Gitarren- und Lautenlehrerin tätig.

Ich habe mich auch außerhalb meines regulären Musikstudiums in verschiedenen Stipendiatenprogrammen und Meisterkursen (bei Paul O’Dette, Jakob Lindberg, Pavel Steidl, Marcin Dylla, Matteo Mela und anderen) künstlerisch weiterentwickelt. So war ich unter anderem 2016 Stipendiatin der „Ad Infinitum Foundation“, der „Paul-Hindemith-Gesellschaft“ und des Vereins „Yehudi Menuhin Live Music Now“. Außerdem absolvierte ich zur Zeit meines Vorstudiums ab 2006 einen Bachelorstudiengang im Fach Musikwissenschaft, den ich 2009 an der Universität der Künste Nizza erfolgreich abschloss. Das breite Wissen über Musiktheorie und Musikgeschichte, das ich mir dabei aneignete, ist mir in meiner Auftritts- und Unterrichtspraxis täglich von großem Nutzen.

Seit der Studienzeit habe ich bereits in vielen Besetzungen und Formationen mit verschiedenen Musikern zusammengearbeitet und bin auf zahlreichen Festivals aufgetreten. Unter anderem erspielte ich mir den „Preis Pierre Barbizet“ beim Bach-Wettbewerb in Marseille und den ersten Preis beim Wettbewerb „Les Clés d’or“ der Association Francilienne d’Expression Musicale in Paris. Ich wurde unter anderem zum  „International Feminist Art Music Festival Berlin“ und zum 45. „Istanbul Music Festival“ eingeladen, nahm an Projekten in verschiedenen Konzert- und Opernhäusern teil (unter anderem an der Neuköllner Oper Berlin, im Berliner Dom und am Staatstheater Nürnberg) und ich kollaborierte mit renommierten Ensembles wie dem „Ensemble Wunderkammer“, dem „Ensemble Baroque de Limoges“ unter der Leitung von Christophe Coin oder der „Lautten Compagney“ unter der Leitung von Wolfgang Katschner.

Seit 2017 bin ich Mitglied des Ensembles „Nexus Baroque“, das von dem europäischen Programm Eeemerging für junge Ensembles gefördert wird und habe mit zwei Kolleginnen das „Trio Callíope" gegründet, in dem ich regelmäßig auftrete.
Ich freue mich auf neue Schüler in Würzburg.

Über meinen Gitarrenunterricht

Ich unterrichte Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Niveaus. Technik und Musikalität sind als zwei Seiten des Gitarrenunterrichts für mich immer eng verbunden. Da ich Assistentin am Konservatorium war, habe ich einen guten Überblick über die Anforderungen bei Hochschulaufnahmeprüfungen und ich bereite meine fortgeschrittenen Schüler gerne darauf vor. Das Repertoire richtet sich in meinem Unterricht nach den Interessen der Schüler, ich versuche aber auch immer ihnen neue musikalische Horizonte zu eröffnen. Mit ist es wichtig, dass sie im Laufe der Zeit ein breites musikalisches Spektrum entdecken und spielen können. Ich bringe darum immer wieder neue Stücke in den Unterricht ein und bin umgekehrt auch offen dafür, dass die Schüler selbst Musik in den Unterricht mitbringen, die ich noch nicht kenne und neu entdecken kann.

Für die Anfänger besteht schon relativ bald in ihrer musikalischen Ausbildung die Möglichkeit, einfache Akkorde zu lernen, um sich selbst begleiten zu können. Ich arrangiere gerne für meine Schüler entsprechende Stücke auf ihrem individuellen Niveau. Etwas später können sie je nach Interesse im Unterricht auch Improvisieren beziehungsweise mit der Gitarre Komponieren lernen. Ein weiteres Thema ist die Vorbereitung auf die Bühnensituation, da es in diesem Bereich sehr oft Probleme gibt und das Vorspielen ein wichtiger Teil der musikalischen Ausbildung ist.

Mein eigener musikalischer Schwerpunkt ist die Alte Musik, da ich meine Kenntnisse in diesem Bereich am meisten vertieft habe. Ich unterrichte aber ebenso die Musik anderer Epochen von Barock über Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischen Komponisten. Außer dem Gitarrenunterricht biete ich auch Unterricht auf den Instrumenten Theorbe, Laute und Barockgitarre an. Der Unterricht kann außer auf Deutsch auch auf Französisch stattfinden.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gitarrenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Je nach Entfernung können zusätzlich zwischen € 5,-- und € 15,-- monatlich an Fahrtkosten anfallen.

Eine unverbindliche Probestunde biete ich für € 5,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Würzburg

Der Unterricht kann bei mir zu Hause in Würzburg-Grombühl stattfinden. Alternativ komme ich zu meinen Schülern nach Hause in die Würzburger Stadtteile Lindleinsmühle, Altstadt, Zellerau und Sanderau. Auf Anfrage komme ich auch in weitere Stadtteile.