Klavierlehrer Shane Michael Fee in Bremen-Östliche Vorstadt

Meine grundlegende Ausbildung und Erfahrung bringe ich aus Irland mit: Ich wurde dort 1993 in der Stadt Sligo geboren und hatte das Glück, als Mitglied einer sehr musikalischen Familie aufzuwachsen. So konnte ich in meiner Kindheit schon mehrere Instrumente ausprobieren und dadurch verschiedene Musikgattungen entdecken.

In das Klavier verliebte ich mich sofort, als ich es mit acht Jahren erstmals spielte. Fortan widmete ich mich intensiv den schwarzen und weißen Tasten und beschäftigte mich ebenso mit dem noch größeren Instrument, der Orgel. Neben der damals beginnenden langen Reihe verschiedenster Klavierauftritte als Solist, Begleiter und Kammermusiker, u. a. in Schottland, Italien und Deutschland, war ich in Irland auch bereits in den Jahren 2005 bis 2009 als Organist in der St. Columcilles Church von Newbridge tätig.

Nach meinem Abitur 2010 nahm ich an der „Maynooth University" das Klavierstudium mit dem Nebenfach Musikwissenschaften auf und schloss es 2013 mit dem „Bachelor of Music“ ab.
Kurz darauf begann ich meiner Leidenschaft für das Unterrichten zu folgen und arbeitete bis 2015 an der privaten „Castleknock School of Music“ als Musiklehrer. Ich unterrichtete Klavier, Komposition, Musikgeschichte und Musiktheorie für Anfänger bis Fortgeschrittene, von denen ich einige auch auf Prüfungen vorbereitete.
Parallel absolvierte ich über denselben Zeitraum am Conservatory of Music and Drama in Dublin eine Teilzeitweiterbildung mit dem Schwerpunkt Klavier.

Wiederholt war ich während der Ausbildungsjahre mit Klaviervorträgen – Sonaten, Recitals etc. – erfolgreich bei jährlichen Wettbewerben bzw. Festivals zugegen: u. a. gewann ich beim Newpark Music Festival 2013 den 3. Preis, 2014 beim Sligo Feis Ceoil den „John Delaney Cup“ und beim Wettbewerb des Conservatory of Music and Drama den Franz-Liszt-Preis.
Außerdem spielte ich drei Jahre lang Bratsche im „Maynooth Chamber Orchestra“.

Um den „Master of Music“ in Deutschland zu erlangen, kam ich im September 2015 nach Hamburg. Seither bin ich mit Freude freiberuflich als Klavierlehrer tätig. Meinen Masterstudiengang Klavier nahm ich im Oktober 2015 an der Hochschule für Künste Bremen auf.

Ich freue mich auf viele weitere Klavierschüler und auf das gemeinsame Musizieren!

Über meinen Klavierunterricht

Ich bin ein leidenschaftlicher Musiker mit vielfältiger Erfahrung und ein Musiklehrer mit besonderer Liebe zur Pädagogik. Hauptsächlich unterrichte ich Klassik, aber grundsätzlich bin ich im Unterricht offen für Musik aller Stilrichtungen. Mir ist es sehr wichtig, dass das Lernen im Musikunterricht Spaß macht und dass der Schüler/die Schülerin selbst eine Liebe zur Musik entwickelt, die für das ganze Leben bleibt. Ich bespreche gerne mit meinen Schülern die Geschichten der Stücke, die Gefühle, die hinter den Noten stecken, und die Verbindungen zwischen der Musik und den anderen Künsten. Es ist immer faszinierend für mich, die einzigartigen Ideen und Einstellungen zu diesen Themen zu hören.
In meinem Leben haben mir besondere Menschen eine tiefe Musikleidenschaft vermittelt, es liegt mir sehr am Herzen, diese Leidenschaft weiterzugeben.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 75,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich

Es können für meinen Weg zum Schüler zusätzlich Fahrtkosten von maximal € 15,-- monatlich anfallen.

Für eine unverbindliche Probestunde berechne ich nur die Fahrtkosten, die wir vorher vereinbaren.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 35,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Bremen

Ich komme in Bremen gerne zu Schülerinnen und Schülern in den Stadtteilen Findorff, Gröpelingen, Horn, Huchting, Neustadt, Östliche Vorstadt bzw. Peterswerder, Schwachhausen, Strom, Walle, Woltmershausen.