Fagottlehrer Victor Gutu in Bremen-Steintor

Am Musiklyceum meiner Heimatstadt Chișinău in Moldawien begann ich mit sieben Jahren meine musikalische Ausbildung, mit elf Jahren am Fagott. Diese Ausbildung beendete ich 1997 mit dem Diplom als Orchestermusiker. Im Anschluss absolvierte an der Musikakademie „Gheorghe Dima“ in Cluj-Napoca (Klausenburg/Rumänien) erfolgreich ein musikpädagogisches Studium zum Diplommusiklehrer.

2002 ging ich nach Deutschland, um meine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen im künstlerischen Studiengang Fagott bei Prof. Akio Koyama fortzusetzen. Dieses Studium schloss ich 2006 mit dem akademischen Grad „Diplommusiker” ab. In dieser Zeit begann ich mich neben dem modernen Fagott für historische Instrumente zu interessieren, so dass ich mich im Jahr 2008 entschloss, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Christian Beuse Barockfagott zu studieren. Diese Ausbildung an alten Instrumenten setzte ich dann 2011 bis 2013 im Rahmen des Masterstudienganges „Historische Fagotte” an der Hochschule für Künste Bremen, ebenfalls bei Christian Beuse, fort.

Orchestererfahrung als Fagottist sammelte ich ab 1998 u. a. mit der Staatlichen Philharmonie Klausenburg und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg in Frankfurt am Main. Im Jahr 2009 spielte ich als Solofagottist in der Orchestra Akademie des Gran Teatre del Liceu Barcelona. Seit 2010 bin ich als freischaffender Musiker vor allem im historischen, aber auch im modernen Bereich tätig. Ich spielte u. a. in folgenden Orchestern: Philharmonie der Nationen unter der Leitung von Justus Frantz, Bachorchester Mainz, Le Concert Lorrain (Lothringen), Neumeyer Consort (Saarbrücken), Ensemble Schirokko Hamburg und Elbipolis Barockorchester Hamburg.

Seit 2011 arbeite ich als Fagottlehrer. Aus den östlichen und westlichen Unterrichtsmethoden entwickelte ich mein eigenes Unterrichtssystem mit Basisübungen, die gerade bei Anfängern zu raschen Fortschritten führen.

Über meinen Fagottunterricht

Mein Unterrichtsangebot richtet sich an alle Musikinteressierten, die sich dem Fagott professionell oder auch nur in ihrer Freizeit widmen möchten. Alter und Vorkenntnisse spielen keine Rolle. Ich unterrichte Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen und bereite auch auf ein Studium oder auf Prüfungen vor.

Besonderen Wert lege ich in meinem Fagottunterricht auf die Erarbeitung des richtigen Ansatzes, da dieser die Voraussetzung für eine gute Tonqualität ist. Ebenso wichtig sind mir eine gute Atemführung, die zur technischen Leichtigkeit des Spiels beiträgt, sowie die korrekte Körperhaltung, die ein gesundes und beschwerdefreies Musizieren fördert.

Da ich meine Rohre selbst baue, kann ich für jeden Schüler ein ganz individuelles Rohr anbieten und ihm auch zeigen, wie man es herstellt.

Neben dem modernen Fagott lehre ich Dulzian, Barockfagott und Klassisches Fagott.

Ich unterrichte auch auf Englisch, Rumänisch, Russisch und Spanisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Fagottstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Diese werden individuell abgesprochen. Je nach Entfernung können bis zu € 15,-- monatlich für meine Anfahrt dazukommen.

Eine Probestunde ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Bremen

Ich unterrichte bei meinen Schülern in meinem Stadtteil Östliche Vorstadt, Ortsteil Steintor, sowie in allen anderen Stadtteilen von Bremen: Blockland, Blumenthal, Borgfeld, Burglesum, Findorff, Gröpelingen, Häfen, Hemelingen, Horn-Lehe, Huchting, Mitte, Neustadt, Oberneuland, Obervieland, Schwachhausen, Seehausen, Strom, Vahr, Vegesack, Walle, Woltmershausen.