Klavierlehrerin Elena Gromowik in Essen-Margarethenhöhe

Mein Debüt als Pianistin hatte ich im Alter von neun Jahren, kurz nachdem ich in die Musikschule eingetreten war, bei einem Klassenabend. 1998, nach Abschluss der allgemeinbildenden Schule in meiner Geburtsstadt Omsk/Russland, entschied ich mich dafür, die Musik zu meinem Beruf zu machen. Ich absolvierte eine musikalische Ausbildung am Musik-College Omsk und beendete diese 2001 erfolgreich als Musiklehrerin. Im gleichen Jahr nahm ich an der Staatlichen Pädagogischen Universität Omsk im Fach Musikausbildung das Studium mit Schwerpunkt Klavier auf und erreichte 2004 meinen Abschluss mit einem ausgezeichneten Diplom. Im September 2004 zog ich mit meiner Familie nach Deutschland um. Da mein Diplom anerkennt wurde, konnte ich hier meine berufliche Laufbahn als Musikpädagogin/Klavierlehrerin nahtlos fortführen.

Ich erteile bereits seit Beginn meiner Studienzeit Instrumentalunterricht und habe mir vor allem durch langjähriges Engagement in der offenen Kinder- und Jugendarbeit fundierte Kompetenzen erworben. Meine praktischen Erfahrungen reichen von Lehrtätigkeiten an verschiedenen Musikschulen, Kindertageseinrichtungen und Gesamtschulen über die Arbeit als Musikleiterin für christliche Kirchengemeinden in Russland und Deutschland bis hin zu privatem Klavierunterricht.

In Deutschland unterrichte ich nun schon seit rund zehn Jahren und lade gerne weitere Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Kenntnisstufen zu meinem Klavierunterricht ein, um zusammen mit ihnen abwechslungsreiche Programme zu erarbeiten, verschiedene Stile und Formen auszuprobieren und viele Erfolgserlebnisse zu haben.

Über meinen Klavierunterricht

Ich unterrichte sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Klavier oder Digitalpiano. Schwerpunkte meines Unterrichts sind Klassik, Pop, spätromantische Musik, Kinderlieder und christliche Lieder – hinzu kommen Harmonielehre und Gehörbildung.
Ob es um das Einüben bestimmter Stücke geht oder um das Trainieren der Spieltechnik mit verschiedenen Übungsmethoden – im Mittelpunkt stehen von den ersten Schritten bis zum Studienniveau immer die Fähigkeiten, Bedürfnisse und Wünsche meiner Schülerinnen und Schüler.
Mein Anliegen ist es, bei meinen Schülern nicht nur theoretisch das Interesse für Musik zu wecken, sondern durch die praktische Arbeit auch ihr Gefühl für Musik zu vertiefen, sie zu motivieren und in ihrer kreativen und emotionalen Entwicklung zu fördern - in einem mit Methoden- und Repertoirevielfalt gestalteten Klavierunterricht, der Spaß macht.
Außer auf Deutsch ist der Unterricht auch in russischer Sprache möglich.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht für Kinder bis 8 Jahre 30 Minuten pro Woche: € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht für Fortgeschrittene 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht für Fortgeschrittene 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Eine 30-minütige Probestunde ist kostenlos, wenn sie bei mir zu Hause stattfindet. Findet der Probeunterricht bei den Schülern statt, fällt ein Beitrag von € 10,-- an.

In den Monatsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Wenn der Unterricht nicht bei mir stattfindet, kommen monatlich bis zu € 15,-- für meine Anfahrt hinzu.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Essen

Ich unterrichte bei mir zu Hause in Essen-Margarethenhöhe (Essen-West), komme aber auch zu meinen Schülerinnen und Schülern in andere Stadtteile bzw. -bezirke wie zum Beispiel Bredeney, Holsterhausen, Stadtkern mit dem Nord-, Ost-, Süd- und Westviertel sowie Werden.

Der Unterricht kann auch in den Nachbarstädten Oberhausen, Bottrop und Mühlheim an der Ruhr stattfinden.