Klavierlehrer Samuel Maiwald-Immer in Dresden-Neustadt

Ich wuchs in einer musikalischen Großfamilie auf und musizierte bereits in meiner Kindheit sehr viel mit meinen sechs Geschwistern. Unterstützt wurden wir dabei von unserer Mutter, die selbst Musikerin ist und sich für jeden von uns viel Zeit nahm. Klavier spielte zunächst nur mein älterer Bruder. Ab dem Alter von sechs Jahren erhielt dann auch ich endlich Klavierunterricht an der Musikschule „Johann Adam Hiller“ Görlitz. Als Jugendlicher entwickelte ich ein starkes Interesse für Pop-, Funk-, Soul- sowie Reggae-Musik und gründete bald eine eigene neunköpfige Reggae-Band, mit der ich mehrere Jahre lang im In- und Ausland auf Tour war. In dieser Zeit entdeckte ich für mich das Keyboard und den Synthesizer, die meine künstlerischen Möglichkeiten erweiterten. Daneben war ich während meiner Schulzeit lange Jahre als Gemeindebegleiter in einer evangelisch-reformierten Gemeinde in Görlitz tätig und arbeitete 2009 bis 2010 als musikalischer Leiter und Pianist bei der Jugendproduktion „Linie 1“, einem Musical am Theater Görlitz.

Nach meinem Abitur absolvierte ich 2011 bis 2012 ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Musikpädagogik an den Bühnen der Stadt Gera/Theater & Philharmonie Thüringen und bereitete mich anschließend bei Prof. Michael Fuchs in Dresden auf die Aufnahmeprüfung für ein Musikstudium vor. 2014 bis 2018 studierte ich dann Jazz-Piano im Bachelor-Studiengang an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Prof. Bernhard Pichel, Prof. Martin Schrack und Prof. Rainer Böhm.

Während der Studienzeit konzentrierte ich mich vorwiegend auf Improvisation, Jazz und Filmmusik, pflegte aber auch weiterhin die Klassik. Aufgrund meiner parallelen Tätigkeit als Begleiter des Gospelchors Nürnberg und Ansbach ab 2017, setzte ich mich zudem intensiv mit Gospelmusik auseinander. Aus diesen Interessen heraus ergaben sich weitere spannende Bandprojekte mit Eigenkompositionen sowie Musicalproduktionen. 2017 war ich zusätzlich als Klavierlehrer an einer privaten Musikschule in Nürnberg-Großgründlach tätig. Die Lehrtätigkeit setze ich seit 2018 mit großer Freude in Dresden fort.

Über meinen Klavierunterricht

Meinen Klavierunterricht gestalte ich spontan und kreativ, ohne den Einsatz von bestimmten Klavierschulen. Wichtig ist mir dabei ein offenes und ehrliches Lehrer-Schüler-Verhältnis, das den Unterricht flexibel und individuell macht. Im Mittelpunkt stehen die Interessen des Schülers.

Neben der Vermittlung von Grundlagen der Klassik, Filmmusik und Populären Musik lege ich auch großen Wert auf die Improvisation und das Loslösen vom Spiel nach Noten. Außerdem erachte ich es für sinnvoll, sich auch mal an das Komponieren von eigenen kleineren oder größeren Stücken zu wagen, um die Musik von innen heraus zu verstehen. Durch die Vermittlung von Musiktheorie, Gehörbildung und Harmonielehre (vor allem Jazz) gebe ich meinen Schülern eine Hilfestellung bei dieser kreativen Aufgabe.

Ich unterrichte Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger bis Profimusiker. Gerne bereite ich auch auf Aufnahmeprüfungen für Musikhochschulen vor.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Eine Probestunde zum Kennenlernen biete ich kostenlos an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Für den Unterricht bei meinen Schülern können je nach Entfernung zusätzliche Fahrtkosten hinzukommen, die individuell abgesprochen werden.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Dresden

Ich unterrichte gerne sowohl bei mir in Dresden-Neustadt als auch bei meinen Schülern zuhause in den Stadtbezirken Altstadt, Blasewitz, Clotta, Klotzsche, Loschwitz, Neustadt, Pieschen, Plauen, Prohlis.