Klavierlehrer Maximilian Lindinger in Augsburg-Pfersee

Ich lebe für die Musik. Das verdanke ich bestimmt auch dem musikbegeisterten Elternhaus, in dem ich aufgewachsen bin. Im Alter von sieben Jahren erhielt ich meinen ersten Klavierunterricht von dem Passauer Pianisten Elmar Slama. Schon früh hatte ich den Wunsch, nicht nur die Werke der großen Komponisten aus Barock, Klassik und Romantik zu spielen, sondern auch eigene Musik zu komponieren. Neben dem Klavierunterricht hatte ich mehrere Jahre lang Orgelunterricht beim Passauer Domkapellmeister Gerhard Merkl.

Nach meinem Abitur mit Additum Klavier am musischen Auersperg-Gymnasium Passau-Freudenhain im Jahr 2015 studierte ich Komposition in Linz (Österreich) an der Anton Bruckner Privatuniversität, bis ich 2016 an der Hochschule für Musik und Theater München in den Studiengang Komposition für Film und Medien aufgenommen wurde. Als Teil dieses Studiums erhielt ich eine umfassende künstlerische Ausbildung in den Fächern Komposition, Instrumentalunterricht für Klavier, Musiktheorie, Dirigieren und Ensembleleitung. Den Bachelor of Music erlangte ich im Sommer 2021 mit Note sehr gut. Anschließend nahm ich ebenfalls an der Musikhochschule in München den Masterstudiengang „Sound Art“ auf. Wichtige Impulsgeber und Lehrer auf meinem Weg als Pianist und Komponist waren Olga Scheps, Vassilia Efstathiadou, Prof. Alexander Müllenbach und Andrea Böckheler.

Seit Sommer 2020 arbeite ich als freiberuflicher Komponist, Arrangeur und Tontechniker. Ich komponierte bereits für mehrere Fernsehfilme und einige meiner Werke wurden in Konzerten unter anderem durch die Münchner Symphoniker und das Sirius Streichquartett aufgeführt. Außerdem arrangiere und transkribiere ich für unterschiedlichste Besetzungen, wie etwa für den Flötisten Sir James Galway und das Jewish Chamber Orchestra Munich.

Als Pianist wurde ich seit meiner Jugend vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem 1. Preis im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Klavier solo, dem Musikförderpreis der Stadt Passau, dem Preis der Sparkassenstifung Passau und dem Freudenhainer Musikpreis.

Neben Solokonzerten unter anderem im Stadttheater Passau und beim Europäischen Jugendmusikfestival Passau umrahme ich regelmäßig Podiumsdiskussionen der Initiative „Menschen in Europa“ der Verlagsgruppe Passau, unter anderem mit Persönlichkeiten wie Anna Netrebko, Thomas Gottschalk, Ai Weiwei, Ursula von der Leyen und der Intendantin der Salzburger Festspiele Helga Rabl-Stadler. Bei meinen Konzerten macht es mir immer wieder Mut zu erleben, wie man ein Publikum aus Menschen mit sehr unterschiedlichen biographischen und nationalen Hintergründen für eine Sache begeistern kann. Das ist und bleibt für mich die Kraft der Musik.

Über meine Konzerterfahrung und Kompositionstätigkeit hinaus sammele ich seit mehreren Jahren Erfahrung als Klavierlehrer. Ich habe viele meiner Schülerinnen und Schüler bei ihren ersten Schritten am Klavier begleitet und einige von ihnen bei ihrer Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen erfolgreich unterstützt. Besondere Freude macht es mir dabei, Musik mit anderen Menschen zu teilen. Gemeinsames Musizieren ist ein Kommunikationsmittel, das über alle nationalen Grenzen hinweg verstanden wird.

Über meinen Klavierunterricht

Mein Klavierunterricht richtet sich an Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe. Ich eröffne gerne Anfängern spielerisch die Welt des Klavierspiels und bereite ebenso leidenschaftlich Fortgeschrittene auf Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen, Wettbewerbe wie „Jugend musiziert“ oder das Musikabitur vor.

Mein Unterrichtsrepertoire umfasst sowohl klassisch-romantische Werke als auch Filmmusik, Jazz und Pop. Ziel meines Klavierunterrichts ist es, bei meinen Schülern die Begeisterung für das Instrument zu wecken, sie in ihren individuellen Wünschen und Zielen zu unterstützen und sie gezielt zu fördern. Hierfür ist eine entspannte Spieltechnik und Haltung wichtig. Ich achte besonders darauf, meinen Schülerinnen und Schülern das notwendige technische Rüstzeug zu geben, damit sie den Herausforderungen des jeweiligen Repertoires gewachsen sind.

Das Wichtigste ist für mich die Freude am Musizieren und das Begreifen von Musik. Ich helfe meinen Schülerinnen und Schülern beim Ausdrücken ihrer Ideen, gerne auch beim Komponieren eigener Stücke und lasse mein Wissen in Musiktheorie und Gehörbildung in den Klavierunterricht einfließen. Zudem ist es mir immer eine große Freude, junge Menschen zu ermutigen, sich auf einer Bühne zu präsentieren. Egal, ob ich einem vierjährigen Schüler anhand von Lego-Figuren die Namen der Klaviertasten nahebringe oder einen 19-Jährigen auf Hochschul-Aufnahmeprüfungen vorbereite: Begeisterung und Motivation stehen an erster Stelle. So fördert man Ehrgeiz und erzielt die besten Ergebnisse.

Neben Klavierunterricht gebe ich auch Unterricht in Komposition, Musiktheorie und Tontechnik.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Eine unverbindliche Probestunde von 30 Minuten biete ich kostenlos an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Augsburg

Der Klavierunterricht kann bei den Schülerinnen und Schülern zu Hause in Augsburg-Pfersee sowie in den Stadtteilen Hochfeld, Göggingen, Innenstadt, Kriegshaber, Lechhausen, Neusäß, Spickel-Herrenbach und Stadtbergen stattfinden.