Querflötenlehrerin Monika Steinwidder in Schwifting im Landkreis Landsberg am Lech

„Die Querflöte war meine erste große Liebe."

Geboren und aufgewachsen bin ich in der schönen Obersteiermark (Österreich). Bei uns zu Hause wurde immer viel musiziert und gesungen.

Ich lernte schon früh die ersten Instrumente spielen: Blockflöte, Querflöte und Gitarre, wobei die Querflöte mein Lieblingsinstrument wurde. Später folgten E-Gitarre, Klavier, Saxophon, Schlagzeug und Geige.

Nach der Matura wurde ich an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz aufgenommen, wo ich Lehramt Musik mit Hauptfach Querflöte bei Arno Steinwider-Johannsen studierte. Das Studium schloss ich 2012 ab. Ergänzend dazu absolvierte ich Querflöten-Meisterkurse bei Luisa Sello, Sandra Stini und Bernhard Krabatsch sowie Workshops in der Dispokinesis für MusikerInnen nach G. O. van de Klashorst, einer auf Körperarbeit basierenden Sensibilisierung des feinmotorischen Bewegungsapparats.

Gleichzeitig sammelte ich Erfahrung als Instrumentalistin (Querflöte, Piccolo, Saxophon, E-Gitarre) und Sängerin in klassischen Orchestern, Bigbands, Rockbands und Jazzcombos. Dabei entdeckte ich meine Liebe zur Bühne und beschloss, mich in meiner weiteren Ausbildung auf die darstellenden Künste zu konzentrieren. An der Abraxas Musical Akademie in München ließ ich mich von 2013 bis 2016 zur Musicaldarstellerin ausbilden und absolvierte zeitgleich eine tänzerische Fortbildung an der Iwanson International School of Contemporary Dance. Zusätzlich begann ich eine klassische Gesangsausbildung als Koloratursopran bei Gabriele Fuchs, Dennis Heath und Leah Gordon.

Seit 2016 bin ich als freiberufliche Flötistin, Sängerin und Tänzerin tätig. Zahlreiche Engagements als Sängerin, Tänzerin und Instrumentalistin führten mich an renommierte Theater in Deutschland, Österreich und Liechtenstein.

Als erstes eigenes Programm entwickelte ich zusammen mit Miriam Dey „A little bit in love – ein liebe.voller Musicalabend“. Darin widmen wir uns dem Thema Liebe im Musical und bringen auch unsere eigene Liebe zum klassischen Musical zum Ausdruck. Die Uraufführung fand am im Oktober 2021 im Schlösslekeller Vaduz (Liechtenstein) statt.

Bereits seit 2008 unterrichte ich als Gesangs- und Querflötenlehrerin privat und an Musikschulen und freue mich immer, mein umfangreiches Wissen weitergeben zu können.

Über meinen Querflötenunterricht

In meinem Querflötenunterricht sind Anfänger, Fortgeschrittene und angehende Profis gleichermaßen willkommen. Ich empfehle ein Mindestalter von sieben Jahren.

Gerne bereite ich auch auf Jugendwettbewerbe und Vorspiele vor und unterstütze bei der Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an Hochschulen und Konservatorien. Bislang haben alle meine Schüler ihre Konzerte mit Bravour absolviert und ihre Prüfungen mit Auszeichnung bestanden.

Eine eigene Querflöte ist ein Muss, auch wenn für den Anfang ein Leihinstrument ausreichend ist. Gerne berate ich bezüglich des Kaufs. Mein Unterrichtskonzept umfasst drei Komponenten:

  • Technik (Atmung, Klang, Haltung)
  • Musikalität und Ausdruck
  • Individuelle Themen wie Lampenfieber, Atemprobleme, Nervosität, Klangverfeinerung, Interpretation, Vorspielvorbereitung etc.

Ich arbeite gezielt an der korrekten Atemtechnik. Die Atmung beim Querflötenspiel ist sehr speziell und bedarf einer präzisen Anleitung, um die Luft durch die richtige Körperaktivität optimal nutzen zu können. Meine Erfahrungen als Sängerin sind dabei äußerst hilfreich. Außerdem feilen wir mit passenden Übungen am erwünschten Klangergebnis, so dass ein runder und voller Klang über die gesamte Tonskala entstehen kann. Die Fingertechnik wird auch durch spezielle Übungen und Etüden, eine ergonomische Körperhaltung und die Schulung der Feinmotorik optimiert.

Musikalität und Ausdruck erreicht man durch eine sichere Technik, darum ist diese, egal in welchem Lernstadium, die Grundlage. Die Musikalität wird durch Rhythmusübungen, ein geeignetes Notenrepertoire, Arbeit am Ausdruck und an der Dynamik sowie durch spielerisches Ausprobieren gefördert. All das geschieht bei mir ohne Druck und ohne Stress. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich immer auf sicherem Terrain bewegen und sich ausprobieren dürfen. Nur so fördert man Kreativität und künstlerische Freiheit.

Durch das Erlernen dieser Komponenten legen sich automatisch Nervosität, Lampenfieber, Atemprobleme, zittriger Ton usw.

Ich gehe sehr gerne auf Wünsche hinsichtlich Repertoire und Konzertliteratur ein. Von der französischen Romantik über Pop- und Jazzsongs bis hin zur Improvisation ist alles möglich.

Neben Querflöten- erteile ich sehr gerne auch Gesangsunterricht.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Querflötenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 115,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 145,-- monatlich

Eine unverbindliche Probestunde biete ich für € 20,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Fahrtkosten für den Weg zu Ihnen werden je nach Entfernung individuell abgesprochen.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Landkreis Landsberg am Lech

Ich unterrichte bei mir zu Hause in Schwifting im Landkreis Landsberg am Lech.

Sofern ein Klavier oder Keyboard vorhanden ist, komme ich gerne auch zu meinen Schülerinnen und Schülern in den folgenden Städten und Gemeinden:
Dießen am Ammersee, Finning, Geltendorf, Hoftstetten, Kaufering, Landsberg am Lech, Igling, Penzing, Pürgen, Schondorf am Ammersee, Thaining, Vilgertshofen, Utting am Ammersee, Weil und Windach.

Ein möglicher Unterrichtsort ist auch Inning am Ammersee im Landkreis Starnberg.

Weitere Orte können gerne mit mir abgestimmt werden.