Fagottlehrer Hakan Murat Isiklilar in Ismaning im Landkreis München

Als Sohn einer Flötistin war ich von Kindheit an täglich von Musik umgeben. Geboren wurde ich 1987 in Zweibrücken. Durch „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofjew wurde ich mit 10 Jahren auf das Fagott aufmerksam und verliebte mich sofort in den warmen Klang dieses Instruments. Daraufhin erhielt ich bei Jürgen Gode (ehem. Solofagottist des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken) meinen ersten Fagottunterricht.

Bereits mit 16 Jahren wurde ich Jungstudent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Alfred Rinderspacher, an dessen Meisterkurs ich im Jahr zuvor teilgenommen hatte. Nach dem Abitur begann ich 2007 den Diplomstudiengang Künstlerische Ausbildung Fagott an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Dag Jensen; ihm folgte ich 2011 an die Hochschule für Musik und Theater München. An mein Diplom 2012 mit Note „sehr gut“ im Hauptfach Fagott knüpfte ich direkt das Masterstudium an.

Schon 2002 bis 2004 spielte ich im Landesjugendorchester des Saarlandes und 2005 bis 2007 im Bundesjugendorchester, mit dem ich mehrfach auf Tourneen im In- und Ausland war. Auch konzertierte ich 2005/6 mit der Deutsch-Skandinavischen Jugend-Philharmonie in der Berliner Philharmonie. Mit unserem „Jungen Schostakowitsch-Ensemble“ hatte ich ab 2008 zahlreiche Auftritte als Solo-Fagottist u. a. im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover. 2010 bis 2011 war ich ständige Aushilfe im Göttinger Symphonie Orchester.

Zur Reihe meiner Auszeichnungen zähle ich mehrere Preise auf Landes- und Bundesebene bereits bei „Jugend musiziert“ 2001 bis 2005 und einen Preis als jüngster Teilnehmer beim internationalen Stipendienwettbewerb der Yamaha Music Foundation of Europe 2006, ein Stipendium der Region Hannover und einen Preis des „Europäischen Wettbewerbs für junge Solisten“ in Luxemburg.

2009 gründete ich mit vier weiteren Studenten das canorusquintett. Unseren ersten großen Erfolg hatten wir 2011 in Marseille, wo wir den 1. Preis und den Haynes-Sonderpreis beim 6. Internationalen Henri-Tomasi-Wettbewerb gewannen. 2012 wurden wir als Stipendiaten in die „Villa Musica“ aufgenommen und spielen seitdem regelmäßig in verschiedenen Kammermusikkonzerten der Landesstiftung. Ein Stipendium wurde uns auch 2013 beim Deutschen Musikwettbewerb in Stuttgart zuteil, im selben Jahr der 1. Preis in der Kategorie Bläserensemble beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb in Berlin. Beim 63. ARD-Musikwettbewerb 2014 in München erreichten wir das Semifinale, erhielten den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks und den Förderpreis der Jeunesses Musicales Deutschland. 2015 erschien die Debüt-CD unseres Quintetts beim Label „betont“ – mit sehr positiver Kritik in der renommierten Musikerzeitschrift „das Orchester“.

Über meinen Fagottunterricht

Ich unterrichte Schülerinnen und Schüler jeder Alters- und Niveaustufe und blicke auf entsprechende Erfahrung als Privatlehrer seit 2008 zurück. Darüber hinaus gab ich Meisterkurse für junge und fortgeschrittene Studenten: 2013 im türkischen Bursa und 2015, während ich im Bläserquintett PentAnemos bei einer Konzerttournee in der Ukraine aushalf, an den Konservatorien in Kiew und Dnipropetrowsk.

Als Fagottlehrer steht für mich im Vordergrund die Freude am Musizieren, Fagottlernen soll Spaß machen.
Ich lege Wert darauf, die Entwicklung der kreativen Seite meiner Schüler mit Hilfe meiner jahrelangen Erfahrung zu fördern. Kinder, Jugendliche und Erwachsene jedes Alters, Anfänger ebenso wie Fortgeschrittene erhalten einen individuellen Unterricht.

Zu den Schwerpunkten gehören Atemtechnik, Spieltechnik, Erarbeitung von Fagottrepertoire, Rohrbau und gemeinsames Musizieren. Ich unterrichte klassische Musik aller Epochen von Barock bis Moderne.

Gerne begleite ich fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum Studium und unterstütze sie bei der Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen.

Mögliche Unterrichtssprachen außer Deutsch sind Englisch, Französisch und Türkisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Fagottstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich

Es können Fahrtkosten bis maximal € 15,-- monatlich hinzukommen.

Für eine unverbindliche Probestunde (30 Minuten) berechne ich € 15,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Landkreis München

Grundsätzlich bin ich innerhalb des Landkreises München sehr flexibel, was den Unterrichtsort angeht. Gerne unterrichte in meinem Wohnort Ismaning, hier auch in eigenen Räumlichkeiten, sowei in Aschheim, Feldkirchen, Garching, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim.

In München ist der Untericht u. a. in Bogenhausen, in der Isarvorstadt und Maxvorstadt, in Moosach, Neuhausen, Schwabing und Thalkirchen möglich.

Des Weiteren komme ich zu Schülern/-innen in Freising, Landkreis Freising.