Musikpädagogin Yana Mezger in Neu-Isenburg im Kreis Offenbach

Zu meiner vielfältigen und langjährigen Unterrichtserfahrung gehört von jeher die Arbeit mit Kindern. Sie zu fördern, bereitet mir viel Freude und ist mein Anliegen, seit ich in den 1980er Jahren anfing als Musiklehrerin zu arbeiten. 1966 in der ukrainischen Stadt Uman geboren, kam ich selbst sehr früh mit verschiedenen Musikinstrumenten in Berührung und entschied mich schon als Schülerin für einen musikalischen Berufsweg. Ich studierte von 1981 bis 1985 an der staatlichen Musikfachschule in Uman und erwarb dort mein erstes Diplom als Musiklehrerin. Von da an arbeitete ich mehrere Jahre als Cellolehrerin an der Kindermusikschule. 1989 begann ich dann mein Musikstudium an der Staatlichen pädagogischen Hochschule „K.D. Uschynski“ der Stadt Odessa, das ich 1994 erfolgreich mit dem Musiklehrer-Diplom abschloss. In meiner Studienzeit absolvierte ich von 1991 bis 1994 auch Praktika und eine Ausbildung in den Bereichen Regieassistenz, Film, Schauspiel und Theater und arbeitete als Regieassistentin und Schauspielerin im staatlichen ukrainischen Filmstudio in Odessa. Im Anschluss an mein Studium war ich bis 1996 als Musiklehrerin für Klavier und Chor an der Gesamtschule in Odessa tätig, später – bevor ich 2004 mit meinem Mann und meinen zwei Kindern nach Deutschland kam – weitere fünf Jahre als Musiklehrerin an der Musikschule in Odessa.

Auch in Deutschland erteile ich seither privat und bei verschiedenen Einrichtungen Musik-, Gesangs- und Klavierunterricht. Darüber hinaus habe ich mich hier besonders im Bereich der Musikalischen Früherziehung weiterqualifiziert und betätigt. Ich absolvierte hierin zunächst in den Jahren 2005 und 2006 mehrere Seminare, am Mainzer Institut für elementare Musikerziehung dann die Weiterbildungsseminare in Musikalischer Früherziehung „Klangstaße 1“ für 4- bis 6-jährige Kinder (2006) und „Musikgarten“ für 1,5- bis 3-jährige Kinder (2007). Daraufhin war ich in Frankfurt am Main bis 2009 Musikleiterin im Kindergarten St. Jakob und gleichzeitig bis zu meinem Umzug nach Dreieich 2011 Chorleiterin in der Mühlbergschule. Meiner ebenfalls 2007 aufgenommenen Arbeit als Musikleiterin an der Deutsch-Spanischen Kita Kindercampus in Frankfurt gehe ich noch heute nach und freue mich immer auf neue Musikschülerinnen und -schüler, besonders auch auf die kreativen Gruppenstunden mit den Kleinsten.

Anmeldungen für weitere Kurse kann ich derzeit nicht mehr entgegennehmen. Vielleicht haben wir aber anderweitig Kapazitäten frei.

Über meine Musikalische Früherziehung

Ich gestalte meine Kurse nach dem musikpädagogischen Konzept „Musikgarten“ – wofür ich ausgebildet und lizenziert bin und mich durch regelmäßige Weiterbildungen auf dem neuesten Stand halte.

Der Musikkarten ist ein Eltern-Kind-Konzept, das Kinder vom Säuglingsalter bis zum fünften Lebensjahr und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Es können in meinen Musikgarten-Stunden bis zu acht Paare (Kinder mit erwachsener Bezugsperson) zusammenkommen.

Durch musikalische Spiele, Singen, Musikhören, Bewegen/Tanzen und Musizieren mit einfachen Instrumenten wie Klanghölzern, Glöckchen, Rasseln und Trommeln wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und entwickelt.
So werden Kinder spielerisch in die Welt der Klänge eingeführt. Gleichzeitig lernen die Eltern, wie sie Musik und Musizieren zum festen Bestandteil des Familienlebens machen können. In liebevoller Atmosphäre, ohne Leistungserwartung und mit Spaß soll hier der Grundstein für ein Leben mit Musik gelegt und die Freude am selbstständigen Gestalten gefördert werden.

Was Langzeitstudien inzwischen bestätigen, ist auch meine Überzeugung: Musikalische Früherziehung hat einen positiven Einfluss auf die gesamte Entwicklung des Kindes: Sie fördert die musikalische Begabung ebenso wie das Sozialverhalten und das Lernen überhaupt.

„Musikgarten“ ist in drei Phasen konzipiert und ich biete Kurse für folgende Altergruppen an:

  • Musikgarten für Babys: Säuglinge bis 18 Monate
  • Musikgarten Phase 1 „Gemeinsam musizieren“: 18 Monate bis 3 Jahre
  • Musikgarten Phase 2 „Der musikalische Jahreskreis“: 3 bis 5 Jahre

Unterrichtsbeiträge für die Musikalische Früherziehung

Einmaliger Beitrag für einen 16-Stunden-Kurs:

  • Eltern-Kind-Gruppe (6 - 8 Kinder) 16 x 45 Minuten: € 175,-- pro Kind

Eine Probestunde zum Kennenlernen ist grundsätzlich möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte im Kreis Offenbach

Die Gruppenstunden der Musikalischen Früherziehung können in geeigneten Räumlichkeiten in Neu-Isenburg oder Sprendlingen stattfinden.

Möglich sind auch MFE-Stunden in Frankfurt am Main, z. B. im Nordend oder in Sachsenhausen.

Individuellen Instrumentalunterricht erteile ich bei meinen Schülerinnen und Schülern.