Harfenlehrer Nikita Gurin in Mainz-Altstadt

Meine Liebe zur Harfe zeigte sich schon sehr früh, doch mein Werdegang als Harfenist begann mit einem anderen Instrument. Da ich in einem kleinen Dorf in der Nähe von Novosibirsk aufwuchs und keinen Zugang zu einer Harfe hatte, gab es für mich nur eine Möglichkeit, meinem Traum näherzukommen: Klavierunterricht.

2004 – im Alter von 17 Jahren – ging ich ans Novosibirsker Gebietskolleg für Kultur und Künste, wo ich neben Klavier Harfe als zweites Hauptfach studierte. Ich übte so intensiv und motiviert, dass ich nach meinem Abschluss 2010 ein Engagement als Harfenist an der Staatsphilharmonie Kuzbass erhielt. Um meine Fähigkeiten im Harfenspiel zu perfektionieren, setzte ich mein Harfenstudium berufsbegleitend an der Staatlichen Akademie für Musik und Theater Krasnojarsk fort.

Während meiner Teilnahme am 1. Allrussischen Musikwettbewerb 2012 in Sankt Peterburg traf ich auf eine große Koryphäe der Harfenwelt: Prof. Irina Donskaya. Von 2013 bis 2017 studierte ich in ihrer Meisterklasse am Staatlichen Sankt Petersburger Konservatorium, der ältesten Musikhochschule Russlands. Daneben war ich in Sankt Petersburg als Orchestermusiker am Jungen Theater Bryantsev sowie als Harfenlehrer tätig. Mit Auszeichnung und der Qualifikation zum Harfenisten und Harfenlehrer absolvierte ich 2017 meinen Master of Music.

Bereits direkt nach Abschluss meines Studiums am Novosibirsker Gebietskolleg für Kultur und Künste, das auch eine Ausbildung zum Klavierlehrer und Korrepetitor beinhaltete, wurde ich als Klavier- und Harfenlehrer tätig. Seit 2009 unterrichte ich Harfe und Klavier sowohl privat als auch an verschiedenen Musikschulen. So unterrichtete ich z. B. auch an der Musik- und Kunstschule Yarkovo (2009 - 2010) und dem Lyzeum der Künste Sankt Petersburg (2017). Darüber hinaus unterrichte ich als Hochschullehrer auch Fächer wie Geschichte und Kunst. Seit 2017 setze ich an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz meine Promotion im Fachbereich Osteuropäische Geschichte zum Thema Kulturpolitik in der späten Sowjetzeit fort.

Über meinen Harfenunterricht

Mit Freude unterrichte ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Altersgruppen. Meinen Unterricht stimme ich individuell auf die Fähigkeiten und Ausbildungsziele meiner Schülerinnen und Schüler ab. Zu meinen Unterrichtsinhalten zählen Technik, Theorie und die Entwicklung eines eigenen Repertoires.

Für Anfänger habe ich eine große Sammlung von Noten und Unterrichtsmaterialien angelegt, welche über das übliche klassische Repertoire hinausgeht. Im Vordergrund steht, dass die Schülerinnen und Schüler Spaß am Musizieren und am Instrument haben. Dabei ist es für mich wichtig, dass die Harfe für sie eine Art lebenslange Begleiterin wird.

Außer an meiner Konzertharfe unterrichte ich auch gern keltische Harfe und Einfachpedalharfe.

Aufgrund meines Klavierstudiums erteile ich gerne auch Klavierunterricht.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Harfenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Für meine Anfahrt können je nach Entfernung Fahrtkosten von maximal € 15,-- monatlich hinzukommen.

Zum Kennenlernen und zum Abstecken gemeinsamer Ziele biete ich eine 30-minütige Probestunde für € 10,-- an. Diese ist unverbindlich.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Mainz

Der Unterricht kann bei mir zu Hause in der Mainzer Altstadt an meiner Konzertharfe (46-saitige Doppelpedalharfe) stattfinden.

Gern unterrichte ich auch bei meinen Schülerinnen und Schülern in den Stadtteilen Altstadt, Bretzenheim, Drais, Ebersheim, Finthen, Gonsenheim, Hartenberg-Münchfeld, Hechtsheim, Laubenheim, Lerchenberg, Marienborn, Mombach, Neustadt, Oberstadt und Weisenau.

Weitere Unterrichtsorte sind nach Absprache möglich.