Gesangslehrerin Anne Ellersiek in Mainz-Neustadt

Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben. In Kaiserslautern, wo ich 1978 geboren wurde, erhielt ich musikalische Früherziehung, sang im Kinderchor und lernte Klavierspielen.
In meiner Jugend verlagerte sich mein musikalischer Schwerpunkt allmählich immer mehr auf das Singen und ich begann, meine Stimme gezielt ausbilden zu lassen. An der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg studierte ich ab 2000 Grund- und Hauptschulpädagogik und nahm daneben weiter Gesangsunterricht. 2003, nach ersten erfolgreichen Auftritten als Solistin, gab ich dieses Studium auf und studierte fortan Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg. Im Juli 2008 schloss ich mit dem Diplom in den Bereichen Konzert und Musiktheater einschließlich einer Qualifikation als staatlich geprüfte Musiklehrerin ab.

Zwei Auszeichnungen hatte ich bis dahin als Sängerin erhalten: 2003 war ich Preisträgerin des Armin-Knab-Liedwettbewerbs, 2008 Finalistin bei der Schlossoper Haldenstein.

Bereits während des Studiums war ich im Zuge meiner regen Konzerttätigkeit in ganz Deutschland unterwegs. Ich hatte Auftritte mit Orchestern wie den Münchner Bachsolisten, Musica Alta Ripa, dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dem Kammerorchester Basel, den Düsseldorfer Symphonikern, den Hamburger Symphonikern, der Rheinischen Philharmonie und dem Orchestra of the Age of Enlightenment.

Anschließend wurde ich am Theater Lübeck engagiert, dem ich bis 2013 als Sopranistin angehörte. Dort erarbeitete ich mir ein umfangreiches Opern- und Operettenrepertoire. Ein besonderes Erlebnis war meine Mitwirkung als Ortlinde (Die Walküre) und 3. Norn/Woglinde (Götterdämmerung) in Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen", inszeniert von Anthony Pilavachi und unter der musikalischen Leitung von Roman Brogli-Sacher. Die Aufnahme wurde mit dem Echo Klassik als beste DVD-Einspielung des Jahres ausgezeichnet. 2013 wechselte ich ins Ensemble des Südthüringischen Staatstheaters in Meiningen, wo ich u. a. in der Hauptpartie der zeitgenössischen Oper „Anya 17“ und als Sonja (Der Zarewitsch, Lehár), Laura (Der Bettelstudent, Millöcker) und Sophie (Der Rosenkavalier, Strauss) zu erleben war. Seit 2014 lebe ich in Mainz und arbeite als freischaffende Sängerin und Gesangslehrerin.

Gastverträge und Konzerte führten mich bislang an die Opernhäuser von Nizza und Hannover, ans Staatstheater Nürnberg, zu den Opernfestspielen Hallwyl (Schweiz) und zu Auftritten nach Italien und Österreich, so beispielsweise ans Schlosstheater Wien. Zu meinen wichtigsten gesungenen Partien gehören u. a. Pamina (Die Zauberflöte, Mozart), Nannetta (Falstaff, Verdi), Ilia (Idomeneo, Mozart), Duchess (Powder her Face, Adès), Miranda (The Tempest, Adès), Micaela (Carmen, Bizet), Liù (Turandot, Puccini) und Donna Anna/Donna Elvira (Don Giovanni, Mozart).

Unterricht erteile ich seit meiner Studienzeit. Ich wurde mehrfach als Stimmbildnerin zur intensiven chorischen Arbeit der Bachchöre Würzburg und Heidelberg eingeladen. Von 2003 bis 2005 leitete ich einen Kinderchor in Kaiserslautern und arbeite als Gesangslehrerin immer wieder mit interessierten Laien und Musikstudenten.

Hier in Mainz kann ich wegen Veränderungen bezüglich meines Lebensmittelpunktes keinen regelmäßig wöchentlich stattfindenden Unterricht mehr anbieten, freue mich aber über Schüler, die flexibel terminierbare Einzelstunden bei mir nehmen möchten.

Über meinen Gesangsunterricht

Ich unterrichte sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene bzw. professionelle Sänger, ganz gleich welchen Alters. Die Entdeckung der individuellen Stimme jedes Einzelnen ist etwas Wunderbares. Die Freude darüber teile ich jedes Mal mit meinen Schülern. Es liegt mir am Herzen, jeden von ihnen darin gezielt zu fördern und seine Singstimme mitzugestalten.

Mein Schwerpunkt liegt auf dem klassischen Gesang. Ich bin auch für andere Richtungen offen, pflege jedoch in jedem Fall eine klassische Herangehensweise an die Ausbildung der Stimme.
Ich habe selbst Einflüsse der funktionalen Stimmbildung und der klassischen italienischen Schule erhalten und gebe diese an meine Schülerinnen und Schüler weiter. Atmung, Körper und Stimme zu erspüren, zu befreien und zu erleben ist eine besondere Erfahrung und bei jedem Menschen anders.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Zu den Einzelstundenbeiträgen können noch Fahrtkosten hinzukommen, die individuell abgesprochen werden.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Mainz

Ich unterrichte in meiner Wohnung in der Mainzer Neustadt, fahre aber auch gerne zu meinen Schülern nach Hause, sofern der Wohnort leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Mögliche Unterrichtsorte sind die Stadtteile Altstadt, Bretzenheim, Gonsenheim, Neustadt und Oberstadt.