Posaunenlehrerin Els Verbruggen Köln-Ehrenfeld

Geboren wurde ich 1988 in der belgischen Gemeinde Boom, in Flandern. Dort fing ich im Alter von 15 Jahren an der Musikschule mit dem Posaunenspiel an. Die Schwerpunkte meiner Ausbildung lagen hier auf Harmonie und Brassband und ich perfektionierte mein Posaunenspiel in kurzer Zeit erheblich. Mit 18 nahm ich mein Studium an der Musikhochschule „Luca - School of Arts“ am Campus Lemmens in Löwen, Belgien, bei Michel Tilkin im Fach Bassposaune auf.

Während dieses Masterstudiengangs für klassische Musik wirkte ich in vielen Projekten mit. Unter anderem spielte ich 2009 in der European Youth Brassband, „EYBB“ und absolvierte 2010 ein kurzes Praktikum beim „Brussels Philharmonic“.

Ich hatte bereits in verschiedenen Orchestern in ganz Belgien Erfahrung sammeln können und mir ein großes Repertoire aufgebaut. Nach nur zwei Studienjahren wirkte ich auch in der Bigband der Hochschule mit und entdeckte so meine Leidenschaft für den Jazz. Von 2008 bis 2011 war ich aktives Mitglied des „Brussels Youth Jazz Orchestra“ Brüssel unter anderem unter der Leitung von Bert Joris, Bob Mintzer und Florian Ross.

Im Jahre 2012 erlangte ich im Klassikstudium meinen „Master of Arts in Music“. Im September desselben Jahres nahm ich mit Hauptfach Posaune und Nebenfach Pädagogik mein Jazzstudium in den Niederlanden an der Kunstfachhochschule „Codarts – Hogeschool voor de Kunsten“ in Rotterdam auf. Zu meinen Lehrern zählten berühmte Jazz-Posaunisten wie Ilja Reijngoud, Bart van Lier, Bert Boeren und Andy Hunter, bei Mark Boonstra und Brandt Attema hatte ich auch Bassposaunenunterricht.

Von 2012 bis 2013 war ich Mitglied des „Nationalen Jugend Jazz Orchester“ (NJJO) der Niederlande unter der Leitung des Trompeters Eric Vloeimans. Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts des NJJO und des Metropole Orchestra gaben wir auch ein Konzert beim „North Sea Jazz Festival" in Rotterdam.

Darüber hinaus spielte ich von 2012 bis 2015 im „Ghent Youth Jazz Orchestra“. Wir gaben unter anderem ein Konzert beim legendären „Gent Jazz Festival“ in Kooperation mit der französischen Band „Zaz“. Im Sommer des Jahres 2013 wirkte ich beim „JM Jazz World Orchestra“ unter der Leitung von Frank Vaganée (Brussels Jazz Orchestra) mit. Im Jahr 2015 folgten weitere Konzerte mit dem „Brussels Jazz Orchestra“.

Im Rahmen meines Nebenfachstudiums in Pädagogik realisierten wir Workshops mit pBones (Plastikposaunen) an verschiedenen Schulen mit Kindern von 6 bis 12 Jahren. 2016 bestand ich erfolgreich meinen Bachelor of Music.
Im Sommer 2016 erfolgte mein Umzug nach Köln. Seit Oktober 2016 unterrichte ich als Posaunenlehrerin an der Musikschule Stadt Dormagen.

Neben Konzerten und Projekten in Belgien spiele ich in Köln regelmäßig beim „Subway Jazz Orchestra“ und „Cologne Contemporary Jazz Orchestra“.

Über meinen Posaunenunterricht

Ich biete Posaunenunterricht sowohl für Schüler, die Anfänger sind, als auch für Schüler der Mittelstufe und Fortgeschrittene. Ein besonderer Schwerpunkt liegt des Weiteren in meinem Angebot der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen.

Die Schüler können bei mir sowohl auf der Tenorposaune als auch auf der Bassposaune unterrichtet werden. Ich unterrichte alle Stilrichtungen vom klassischen Repertoire bis hin zu Jazz/Pop mit Schwerpunkt Improvisation.

Schüler aller Altersgruppen sind mir herzlich willkommen. Die Perfektionierung der Technik und des Klangs sind stets Bestandteil einer Unterrichtseinheit. Ebenso wird effizienter Übetechnik Aufmerksamkeit gewidmet.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Posaunenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Eine unverbindliche Kennlern- und Probestunde à 20 Minuten ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Köln

Der Unterricht findet ausschließlich im Proberaum in Köln-Ehrenfeld statt (art olive KulturOase).