Gesangslehrerin Katharina Diegritz in Köln-Altstadt

Das Singen spielt schon seit meiner Kindheit eine große Rolle in meinem Leben. Seit meinem sechsten Lebensjahr singe ich im Chor und mit 13 Jahren nahm ich bei Heidelinde Schmid in meiner Geburtsstadt Landshut den ersten solistischen Gesangsunterricht. Von 2009 bis 2011 baute ich meine Kenntnisse als Mitglied in der Bayerischen Chorakademie unter der Leitung von Professor Gerd Guglhör und in der Bayerischen Singakademie unter Dobrochna Payer und Manuela Dill weiter aus.

Nach dem Abitur nahm ich im Jahr 2011 ein Bachelorstudium im Fach Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) Köln auf, wo ich bei Professorin Lioba Braun studierte. An den Bachelor schloss ich ein Masterstudium im Fach Musiktheater an, das ich im Juli 2018 erfolgreich beendete. Meisterkurse unter anderem bei Professor Johannes Martin Kränzle, Professor Josef Loibl, Professorin Klesie Kelly-Moog und Annette Robbert sowie meine weitere gesangliche Arbeit mit Ingeborg Greiner vertieften meine musikalische Entwicklung.

Auch die Pädagogik war ein wichtiger Teil meines Studiums. Von 2013 bis 2015 absolvierte ich neben der Gesangsausbildung einen Bachelor of Arts im Studienfach Grundschullehramt an der Universität zu Köln. Zur Erweiterung meiner musikpädagogischen Fähigkeiten nahm ich nach dem Master of Music an der HfMT Köln 2019 das Studium Gesangspädagogik auf.

In meinem bisherigen Werdegang als Sopranistin war ich vorranging im Bereich der Oper tätig. Mein Rollenrepertoire umfasst unter anderem die „Gianetta“ aus Donizettis „L’elisir d’amore“, „Ottilie“ und „Klärchen“ aus Benatzkys „Im Weißen Rößl“ und die „Fiordiligi“ aus Mozarts „Così fan tutte“. Ich arbeitete mit Dirigenten wie Professor Reiner Schuhenn, Sibylle Wagner, Ulrich Zippelius, Professor Stephan Wehr und Simon Krečič. Einen zweiten Schwerpunkt bildet der Bereich des Kunstliedes, den ich zusammen mit meinem Duopartner Yuhao Guo erkunde. Zahlreiche Konzerte führen uns durch Deutschland und das europäische Ausland. Im Jahr 2018 war ich Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbs Kammeroper Schloss Rheinsberg und 2019 Finalistin des Wettbewerbs BECA BACH in Barcelona sowie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands in Koblenz.

Seit 2014 bin ich – neben meinen Engagements als Opern- und Konzertsolistin – als Gesangslehrerin in Köln tätig, sowohl privat als auch an verschiedenen Musikschulen. Dies bereitet mir große Freude und bereichert mein Leben maßgeblich. Ich gebe auch projektweise Stimmbildungsunterricht in verschiedenen Chören in Köln und Umgebung.

Auch sammle ich seit 2017 Erfahrung als Jurymitglied beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ sowie seit 2018 im NRW-weiten Gesangswettbewerb „Get loud for tolerance“. Dies gibt mir die Möglichkeit, meine eigenen Schüler mit anderen im Vergleich zu sehen und so einen Rundumblick auf die menschliche Stimme in ihrer Entwicklung zu erhalten.

Fotos 1, 4 und 7: Jan Stephan Hubrich Fotografie Köln
Fotos 2, 3, 5 und 6: Uwe Hauth Fotografie Berlin

Über meinen Gesangsunterricht

Das Arbeiten mit den unterschiedlichsten Menschen und mit Schülern jeden Alters macht mir sehr viel Spaß. Ich begreife die Stimme als den Spiegel der Seele, und es ist spannend, mit der stimmlichen Entwicklung jedes Schülers auch ganz neue Facetten seiner Persönlichkeit zu entdecken. Mein Gesangsunterricht basiert auf einer Vertrautheit zwischen Lehrer und Schüler und dem Kennenlernen des eigenen Körpers, denn um die Stimme zum Schwingen zu bringen, brauchen wir unseren ganzen Körper als Stütze und Klangbett.

Ich arbeite viel nach der Schule Frederick Huslers und benutze eine bildreiche Sprache, um das nicht Sichtbare fühlbar zu machen. In meine Arbeit beziehe ich Aspekte aus der Atemlehre und besonders aus der Feldenkrais-Methode ein.

Nachdem mein Schwerpunkt zu Beginn des Studiums ausschließlich auf dem klassischen Gesang lag, beschäftigte ich mich in den letzten Ausbildungsjahren zusätzlich mit Pop- und Musicalgesang, unter anderem in musikpädagogischen Fort- und Weiterbildungen. Ich unterrichte also ein breites Spektrum an musikalischen Genres. Ebenso befasse ich mich ständig mit der Kinderstimme und der Stimmentwicklung von Jugendlichen im oder kurz nach dem Stimmbruch. Dadurch kann ich meinen Unterricht genau auf die physischen Bedürfnisse in der Entwicklung jedes Schülers anpassen.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Gesangsstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 145,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten 2 Mal pro Monat: € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten 2 Mal pro Monat: € 95,-- monatlich

In den Beiträgen sind noch keine Fahrtkosten enthalten. Diese betragen höchstens € 15,-- pro Monat.

Eine unverbindliche Probestunde à 30 Minuten zum Kennenlernen biete ich für € 20,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 55,--

Familienrabatt: Bei Familienangehörigen bezahlt die erste Person den jeweiligen vollen Unterrichtsbeitrag, alle anderen erhalten 10 % Rabatt auf die von ihnen gebuchten Monatspauschale. Ausgenommen von dieser Regelung sind Einzelstunden sowie Probestunden. Darüber hinaus sind in Einzelfällen individuelle Absprachen möglich.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Köln

Der Unterricht findet bei mir zu Hause in Köln-Altstadt Nord statt und ist vom Hauptbahnhof aus in wenigen Minuten zu erreichen.
Sofern ein Klavier, E-Piano oder Keyboard vorhanden ist, komme ich auch gerne zu meinen Schülern. In Köln ist der Unterricht in allen Stadtteilen möglich.

Außerdem kann ich nach Dormagen-Zentrum und Dormagen-Nievenheim im Rhein-Kreis Neuss kommen.