Violinlehrerin Barbara Parker Kostner in Jena-West

Als ich fünf Jahre alt war, hatte ich den Wunsch, Violine zu lernen. So begann ich in meiner Geburtsstadt Santiago (Chile) Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode zu nehmen. Ich setzte meine Ausbildung an der Violine fort, bis ich mit 16 Jahren Jungstudentin an der Pontificia Universidad Católica de Chile wurde. Durch die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben in meinem Heimatland hatte ich in den Jahren 2009 bis 2011 dreimal die Gelegenheit, als Solistin mit dem Symphonischen Orchester Concepción und dem Kammerorchester der Universidad Católica de Chile aufzutreten. Dank eines mehrjährigen Stipendiums des Kulturfonds Chile (FONDART) konnte ich mein Violinstudium im Ausland fortzusetzen.

In Saarbrücken nahm ich 2011 mein Bachelor-Studium an der Hochschule für Musik Saar bei Lena Neudauer auf und wechselte zwei Jahre später ans Conservatorio di musica E.F. dall'Abaco in Verona (Italien). Hier schloss ich 2016 das Studium bei Roberto Muttoni ab, bei dem ich dann bis 2018 auch den Masterstudiengang absolvierte. Die Abschlussprüfungen beider Studiengänge konnte ich mit Auszeichnung ablegen. In meiner Studienzeit konzentrierte ich mich hauptsächlich auf die Verbesserung meiner Instrumentaltechnik. So nahm ich an einigen Musikwettbewerben in Italien in den Kategorien Solo und Kammermusik teil und gewann Preise bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben, unter anderem beim „Concorso Gianluca Campochiaro”, beim „Concorso Giulio Rospigliosi” und beim Wettbewerb der italienischen Musikhochschulen „Ferrucio Busoni”. 2016 spielte ich als Solistin mit dem Orchester meiner Hochschule im Teatro Ristori in Verona. Während meines Studiums in Italien wurde ich mit mehreren Stipendien der Universität Verona unterstützt.

Ergänzend sammelte ich erste Orchestererfahrungen im „Orquesta de Cámara de Chile”, im „Orchestra Sinfonica Antonio Vivaldi” und im „Orchestra del Festival Pianistico di Brescia e Bergamo”. Meisterkurse besuchte ich unter anderem bei Bin Huang, Kyoko Takezawa, Klara Flieder-Pantillon und Gwendolin Masin. Von 2018 bis 2019 war ich Stipendiatin der Dualen Orchesterakademie Thüringen (Jenaer Philharmonie und Theater Altenburg-Gera) und wurde anschließend mit einem Zeitvertrag in den ersten Violinen bei der Jenaer Philharmonie weiterbeschäftigt.

Schon während meiner Studienjahre habe ich viel Erfahrung als Violinlehrerin gesammelt, sowohl privat als auch an Musikschulen. Dabei habe ich das Unterrichten stets als wertvolle Ergänzung zu meiner künstlerischen Tätigkeit erlebt. Wichtige Impulse für meine pädagogische Arbeit bekam ich auch von meinem Professor in Verona, dessen Unterrichtsmethodik mich nach wie vor begeistert. Ich freue mich auf neue Schülerinnen und Schüler in Jena.

Über meinen Violinunterricht

Ich erteile professionellen Violinunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersgruppen.

Mir ist es neben der Freude am Musizieren besonders wichtig, dem Schüler von Anfang an eine solide Instrumental- und Körpertechnik sowie rhythmische Fähigkeiten zu vermitteln. Großen Wert lege ich auf das Erlernen der Notenschrift in Verbindung mit einer klaren Klangvorstellung. Eine gesunde Haltung und Technik ermöglicht es, sich schnell auf die Musik zu konzentrieren, und fördert den Spaß am Spielen. Ich bin davon überzeugt, dass es für ein erfolgreiches Erlernen des Instruments gerade am Anfang eine klare Führung braucht und die Motivation von Schüler und Lehrer gleichermaßen entscheidend ist. Darum gehe ich mit viel Geduld und Leidenschaft an diese Aufgabe heran.

Kinder lernen vieles durch Spiele und Übungen. Diese setze ich im Violinunterricht bei den Jüngeren gezielt ein. Mit fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern können wir uns auch je nach den individuellen Zielen und Interessen auf die Vorbereitung von Wettbewerben oder Aufnahmeprüfungen für ein Musikstudium konzentrieren. Mein Repertoire stammt hauptsächlich aus der Klassischen Musik, aber ich bin auch offen für andere Musikstile, wenn beim Schüler Interesse besteht.

Ich biete meinen Violinunterricht außer auf Deutsch auch auf Englisch, Spanisch oder Italienisch an.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Violinstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

In den Unterrichtsbeiträgen sind noch keine Kosten für meinen Weg zum Schüler/zur Schülerin enthalten. Diese werden je nach Aufwand abgesprochen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Jena

Ich unterrichte bei den Schülern zu Hause in folgenden Stadtteilen Jenas: Ammerbach, Burgau, Göschwitz, Jena-Nord, Jena-Ost, Jena-West, Jena-Süd, Jena-Zentrum, Kernberge, Löbstedt, Lichtenhain, Lobeda-Altstadt, Neulobeda, Drackendorf, Wenigenjena, Winzerla, Wöllnitz, Ziegenhain, Zwätzen.