Posaunenlehrer Berk Schneider in Frankfurt-Preungesheim

Meine Eltern sind beide Musiklehrer und haben in mir nicht nur die Leidenschaft fürs Musizieren, sondern auch fürs Unterrichten geweckt. Von 2006 bis 2010 studierte ich Posaune bei James DeSano am Oberlin Conservatory in Ohio, USA. Im Anschluss daran absolvierte ich an der Shepherd School of Music der Rice University in Houston meinen Master of Music. 2015 war ich Stipendiat der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt am Main, dies beinhaltete ein einjähriges Masterstudium in zeitgenössischer Musik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt.

Konzerttätigkeiten als Solist und Orchestermitglied führten mich unter anderem nach Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Peru, Uruguay und zum Vatikan, wo ich 2009 mit dem Youth Orchestra of the Americas (Leitung: Helmuth Rilling) auftrat. Eine anderes wichtiges Konzert mit dem Orchestra of the Americas war die Aufführung von Ravels Boléro unter der Leitung von Maestro Valery Gergiev, 2010 in der New Yorker Carnegie Hall. Außerdem war ich als Posaunist Mitglied im Akron Symphony Orchestra sowie im Youngstown Symphony Orchestra in Ohio. Als Stipendiat des Aspen Music Festivals spielte ich 2009 und 2012 im Festivalorchester unter der Leitung von David Zinman und Robert Spano.

Seit meinem Masterstudium gilt mein besonderes Interesse der zeitgenössischen Musik, so habe ich schon viele zeitgenössische Kompositionen uraufgeführt. Unter anderem „Catch“ von Kevin Dee und „Pink to Blue“ von Ryan Lester (2010 - 2012), die speziell für mich geschrieben wurden. Für die Aufführung des Posaunenkonzertes „Procession“ von Seung-Ah Oh bekam ich 2011 ein Stipendium der Hilda and Hershel Rich Family Endowment for Student Community Service. Ich komponiere auch selbst Werke, die ich bereits mit den Kammermusikensembles Da Camera of Houston und Two Star Symphony aufführte. Im Sommer 2015 spielte ich in Ecuador mit dem National Symphony Orchestra of Ecuador das Posaunenkonzert von Leopold Mozart.

Neben meiner regen Konzerttätigkeit widme ich mich seit 2010 passioniert dem Unterrichten. In Houston unterrichtete ich als Posaunenlehrer von 2010 bis 2015 privat wie auch an Musikschulen. Viele meiner Schülerinnen und Schüler studieren bereits an renommierten Musikhochschulen.

Über meinen Posaunenunterricht

Großen Wert lege ich drauf, dass meine Schülerinnen und Schüler vorbereitet in den Unterricht kommen. Das tägliche Üben ist Voraussetzung, um sein eigenes musikalisches Potenzial zu entfalten.

Meinen Unterricht gestalte ich nach den individuellen Bedürfnissen und Interessen meiner Schülerinnen und Schüler. Übungen und Stücke wähle ich so aus, dass sie das musikalische Talent bestmöglich fördern.

Der Unterricht kann auch auf Englisch stattfinden.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Posaunenstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 85,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 105,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich
  • Gruppenunterricht für 3 bis 5 Schüler 45 Minuten pro Woche: € 230,-- monatlich

Zum Kennenlernen biete ich eine kostenlose Probestunde an.

Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen noch nicht enthalten; je nach Aufwand können bis zu € 15,-- monatlich für meine Anfahrt hinzukommen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde für 3 bis 5 Schüler à 45 Minuten: € 80,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Ich unterrichte sowohl in einem Proberaum in Frankfurt am Main, nahe dem U-Bahnhof Grüneburgweg, als auch bei mir zu Hause in Frankfurt-Preungesheim.

Darüber hinaus komme ich nach Absprache auch zu meinen Schülerinnen und Schülern in die Stadtteile Bornheim, Dornbusch, Eckenheim, Innenstadt, Nordend-West, Nordend-Ost, Preungesheim sowie Westend-Nord und -Süd.