Klavierlehrerin Marina Kopoteva in Frankfurt-Niederrad

Meine musikalische Begabung wurde mir in die Wiege gelegt. Aufgewachsen bin ich in einer musikalischen Familie in Taschkent, Usbekistan. Mein Onkel war ein angesehener Musiker und spielte viele Instrumente, durch ihn kam ich schon früh zur Musik und zum Klavierspielen. Meinen ersten Klavierunterricht erhielt ich mit sieben Jahren.

Als Klavierlehrerin verfüge ich – dank meiner über 35 Jahre im Beruf – über einen reichen Erfahrungsschatz. Mein Klavierstudium absolvierte ich von 1974 bis 1981 am Staatlichen Aschrafi Konservatorium in Taschkent, mein Diplomabschluss qualifizierte mich zur Klavierlehrerin und Konzertmeisterin. Direkt nach meinem Studium nahm ich meine Arbeit als Klavierlehrerin am Akademischen R. Glier-Musiklyzeum in Taschkent auf. Bis 2016 unterrichtete ich an verschiedenen Musikschulen in Taschkent. Viele meiner Schülerinnen und Schüler haben erste Preise bei regionalen Wettbewerben und Festivals gewonnen und sind bereits erfolgreiche Absolventen eines Klavierstudiums.

Neben klassischer Klaviermusik widme ich mich auch der Improvisation, Komposition sowie der Orgelmusik. Von 2011 bis 2015 nahm ich bei der sehr bekannten Orgellehrerin Munira Aminova Unterricht, in dieser Zeit führte ich außerdem zwei Orgelkonzerte im Staatlichen Aschrafi Konservatorium in Taschkent auf. Seit 2016 lebe ich in Frankfurt am Main und auch hier gebe ich gerne mein Wissen und meine Musikleidenschaft an interessierte Schülerinnen und Schüler weiter.

Über meinen Klavierunterricht

Ich biete professionellen Klavierunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene jeder Altersgruppe ab sieben Jahren an. Meinen Unterricht gestalte ich individuell nach der Persönlichkeit, den Bedürfnissen und Begabungen meiner Schülerinnen und Schüler.

Meine Grundmethodik basiert auf der klassischen Russischen Klavierschule, aus der viele berühmte Pianisten hervorgegangen sind, wie zum Beispiel Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow, Artur Rubinstein, Swjatoslaw Teofilowitsch Richter, Konstantin Nikolajewitsch Igumnov, Denis Leonidowitsch Mazujew, Jewgeni Igorewitsch Kissin und Boris Wadimowitsch Beresowski.

In meinem Unterricht vermittle ich meinen Schülerinnen und Schüler alles, was für das Klavierspielen wichtig ist, insbesondere Notenlesen, Fingerübungen, Körpergefühl, Rhythmus, Gehörbildung, Improvisation sowie Klavierwerke. Bei der Auswahl des Unterrichtsrepertoires gehe ich gern auf persönliche Wünsche ein.

Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler unterstütze ich auch bei den Vorbereitungen für Klavierwettbewerbe, Rezitals sowie Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 140,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 160,-- monatlich

Fahrtkosten sind in den Monatspauschalen noch nicht enthalten. Es können dafür je nach Entfernung maximal € 15,-- monatlich hinzukommen.

Zum Kennenlernen biete ich eine unverbindliche 30-minütige Probestunde für € 30,-- an.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 50,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 55,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Frankfurt am Main

Mein Unterricht kann sowohl bei mir zu Hause in Frankfurt-Niederrad als auch bei meinen Schülerinnen und Schülern stattfinden. Gern komme ich in die Stadtteile Gallus, Innenstadt, Niederrad, Sachsenhausen sowie Schwanheim.