Saxophonlehrerin Leonie Gwendolin Freudenberger in Berlin-Neukölln

Im Alter von neun Jahren bekam ich meinen ersten Saxophonunterricht. In meiner Schulzeit war ich Mitglied des Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg und des Landesjugendjazzorchesters, dies ermöglichte mir Konzertreisen durch ganz Europa bis nach Abu Dhabi. Als Solistin gewann ich 2000 bei „Jugend musiziert“ erstmalig den 1. Preis auf Regionalebene und auf Landesebene den 2. Preis. Mit der Zeit interessierte ich mich mehr und mehr für Musiktheorie, Jazzharmonie sowie Improvisation und ich begann zusätzlich Altsaxophon, Querflöte, Klarinette, Bassklarinette und Klavier zu lernen.

An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim nahm ich 2008 ein Bachelorstudium der Jazz- und Popularmusik im Hauptfach Saxophon auf. Im Nebenfach studierte ich Klarinette, Flöte und Jazzpiano; Pädagogik und Methodik waren ebenso Bestandteil meines Studiums. Aufgrund der Teilnahme am ERASMUS-Bildungsprogramm ging ich 2011 an das Koninklijk Conservatorium Den Haag. Dort führte ich nicht nur mein Bachelorstudium bei John Ruocco fort, sondern ich legte 2013 außerdem meine Bachelorprüfung ab. Im Anschluss wurde ich direkt in das Masterstudium aufgenommen, im Juli 2015 erreichte ich meinen Master.

Während meiner Zeit in den Niederlanden machte ich Erfahrungen mit verschiedenen Stilen und Besetzungen. Vor allem erlebte ich die Arbeit mit internationalen Künstlern als Bereicherung – ich erweiterte meinen Horizont durch Ausflüge in die Welt der lateinamerikanischen und zeitgenössischen Musik sowie durch die Zusammenarbeit mit Funk-, Elektro- und Hip-Hop-Künstlern. Zu meinen Höhepunkten gehörten Auftritte beim größten Popfestival der Niederlande, dem „Park Pop“, und ein Konzert mit dem „Brussels Jazz Orchestra“ anlässlich des „North Sea Jazz Festival“.

Seit Sommer 2015 lebe ich in Berlin, ich arbeite freiberuflich als Musikerin, komponiere und arrangiere eigene Stücke und gebe Konzerte in einer kleinen Jazzcombo-Besetzung. Darüber hinaus bin ich seit meinem Bachelorstudium in Mannheim als freiberufliche Saxophonlehrerin tätig.

Über meinen Saxophonunterricht

Ich sehe es als spannende Herausforderung, die Freude und den Mehrwert des Musizierens an andere weiterzugeben. Willkommen in meinem Saxophonunterricht sind Grundschüler, Studienanwärter und Wiedereinsteiger aller Altersgruppen. Mit Geduld gehe ich auf die individuellen Bedürfnisse meiner Schülerinnen und Schüler ein.

Bei Anfängern lege ich besonderen Wert auf eine sorgfältige Ausbildung in den Bereichen Rhythmus, Notenlesen, Gehörbildung und Tonbildung, denn dies ist die Grundlage für die Entwicklung des Schülers zu einer selbstständigen Musikerpersönlichkeit. Darüber hinaus kann so schon früh der Weg zum Zusammenspiel mit anderen Instrumentalisten geebnet werden. Doch darf man nie vergessen: Die beste Motivation ist selbstverständlich Spaß an der Musik.

Für Fortgeschrittene kann der Unterricht auf Wunsch auch in Richtung Theorie, Harmonielehre und Improvisation ausgedehnt werden.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Saxophonstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 90,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 110,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Eine unverbindliche Probestunde ist kostenlos (mit Ausnahme von evtl. Fahrtkosten).

Fahrtkosten sind in den Beiträgen noch nicht enthalten. Für Unterricht außerhalb von Berlin-Friedrichshain können monatliche Fahrtkosten von € 10,-- bis € 15,-- hinzukommen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Gerne komme ich zum Unterrichten zu meinen Schülern in Berlin-Neukölln, Kreuzberg, Prenzlauer Berg, Schöneberg und Tempelhof.