Kontrabasslehrer Tomas Rösler in Berlin-Niederschöneweide

Musik ist schon immer meine größte Leidenschaft. Sie war in den Straßen von Buenos Aires, wo ich geboren und aufgewachsen bin, allgegenwärtig. Als Kind erhielt ich zunächst Gitarrenunterricht. Mit 15 Jahren kam ich zum E-Bass und lernte bei den Musikern Claudio Brugues und Carlos Madariaga. Schon bald spielte ich auch vor Publikum. Ich trat mit der argentinischen Band Liquido auf, spielte jahrelang mit der Band Zake Reggae und machte Studioaufnahmen. Außerdem war ich Mitglied in einer Blues-Band um die Sängerin Celeste Carballo.

Im Jahr 2000 kaufte ich mir einen Kontrabass, um mit Freunden Jazz und Bossa Nova zu spielen. Da ich auch Tanzstunden nahm, begann ich mich für Tangomusik zu interessieren und fand so zu meinen Wurzeln zurück. Ich erhielt Unterricht bei dem Kontrabassisten Ariel Obregon vom Tangoorchester Misteriosa. Danach bewarb ich mich am Konservatorium von Buenos Aires und studierte dort musiktheoretische Grundlagen und klassischen Kontrabass bei Carlos Vega. Nach meinem Studium wirkte ich bei der Tangoschule Orlando Goñi als Musiker mit. Hier lernte ich die tangospezifische Technik am Kontrabass und erfuhr mehr über die Interpretation dieser Musik. Seminare bei Künstlern wie Pablo Agri, Daniel Binelli, Juan Pablo Navarro, Manuel Gomez und Christian Basto brachten mir Inspiration für mein Spiel. Meine Erfahrungen konnte ich in diversen Ensembles einbringen – dazu zählen das Sextett Sexto Sentido, das Quartett Moradores, das Orquesta tipica de Tango Cambio de Frente und das Sextett La Brecha.

Seit mehr als zwölf Jahren arbeite ich zudem als Privatlehrer. Meine Kenntnisse weiterzugeben, hat mir immer viel Spaß gemacht. Ich unterrichte E-Bass und Kontrabass und habe mit Schülern verschiedenen Alters gearbeitet. Seit Ende 2012 wohne ich in Berlin. Ich freue mich auf alle, die die Tiefen des Basses ergründen und bei mir lernen wollen.

Über meinen E-Bass- und Kontrabassunterricht

Ich unterrichte Kinder ab zehn Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Musikalische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen. Meine Stunden richte ich nach den Bedürfnissen und Interessen meiner Schüler aus. Gemeinsam legen wir die Ziele fest und sprechen Methoden ab.

Zu Beginn versuche ich, die Schüler für Tonhöhen zu sensibilisieren, sie Parameter der Musik kennenlernen und rhythmisch sicher werden zu lassen. Gleichzeitig übe ich mit ihnen das Notenlesen und schule ihr Gehör. Grundschlag und Rhythmus sollen zuerst am eigenen Körper – beispielsweise durch Schritte – erfahren werden. Danach können die Schüler ihr Instrument kennenlernen und die richtige Körperhaltung, die Technik der rechten und linken Hand und die Handhabung des Bogens einüben. Mit einfachen Übungen auf leeren Saiten wird so das erste Spielen gelernt. Später kommen Themen wie Tonalität, Harmonie, Rhythmus und Notation hinzu.

Ein weiteres Lernziel ist das Spielen in der Gruppe, das wir mit Musikaufnahmen einüben. Auf dem E-Bass werden Grooves und Walking-Bass-Linien erarbeitet, auch Soli und Improvisationen behandeln wir. Gerne gebe ich meine Erfahrungen in den verschiedenen Musikstilen weiter, zu denen auch Tango Argentino und Folklore gehören. Der Unterricht wird auf Wunsch auch in Englisch oder Spanisch erteilt. Bei der Suche nach einem passenden (Leih-)Instrument bin ich gern behilflich.

Unterrichtsbeiträge für Ihre E-Bass- und Kontrabassstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder): € 75,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 95,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Ich biete eine kostenlose 30-minütige Probestunde bei mir zu Hause an.

In den Unterrichtsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Für meine Anfahrt können monatlich bis zu € 15,-- hinzukommen.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 45,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Der Unterricht kann bei Ihnen oder bei mir zu Hause in Niederschöneweide, Treptow-Köpenick, stattfinden. Weitere Stadtteile in Berlin, in die ich zum Unterrichten kommen kann, sind Adlershof, Friedrichshain, Johannisthal, Karlshorst, Köpenick, Kreuzberg, Lichtenberg, Mitte, Neukölln und Rudow. Nach Absprache sind weitere Unterrichtsorte möglich.