Klavielehrer Daniel López Vargas in Berlin-Charlottenburg-Nord

1987 in Madrid/Spanien geboren, entdeckte ich bereits mit sieben Jahren mein Interesse an der Musik und die Freude am Klavierspielen. Meinen ersten Klavierunterricht erhielt ich im Alter von zehn Jahren an der Musikschule „Maestro Gombau“. Motiviert durch meine guten Leistungen, setzte ich meine pianistische Ausbildung anschließend am Konservatorium in Madrid fort. Nachdem ich am Konservatorium mein Examen „Mit besonderer Auszeichnung“ bestanden hatte, entschloss ich mich, einen musikalischen Berufsweg einzuschlagen und belegte 2004 den Bachelor-Studiengang mit dem Schwerpunkt Klavier an der Hochschule für Musik in Salamanca/Spanien, den ich 2010 als Diplom-Musiker erfolgreich abschloss.

Während meines Musikstudiums absolvierte ich das Seminar „Téchnicas de estudio“ bei Prof. Ana Guijarro in Madrid sowie zusätzliche Seminare an der Hochschule bei den Professoren Almudena Cano, Chang-Rok Moon und Francisco Jaime Pantin. Darüber hinaus nahm ich am „VI. Internationalen Musikforum“ bei Prof. Fernando Puchol teil.

Aufgrund meiner hervorragenden pianistischen Leistungen erhielt ich 2006 ein Stipendium der Bank Ibercaja. Dieses Stipendium ermöglichte es mir, im Rahmen einer Konzerttour durch die Kulturzentren in Madrid mein pianistisches Können einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Beim internationalen Meisterkurs „Música en Compostela“ in Santiago de Compostela gewann ich 2009 den Andrés-Segovia-Preis für die Interpretation spanischer Musik.

Bereits während meines Studiums konnte ich als Klavierlehrer Erfahrung im Unterrichten von jugendlichen Anfängern sammeln. Im Jahr 2009 begann ich meine Tätigkeit als Klavierlehrer im Konservatorium Guadalajara (Spanien), dann folgte ein Lehrauftrag für Klavier und Allgemeine Musiklehre in der Musikschule Naranjo in Madrid.

In Berlin erteile ich seit 2011 Privatunterricht und bin seit 2012 Klavierlehrer für Einzel- und Gruppenunterricht an einer Musikschule; dort zählen Kinder der Altersgruppe von sieben bis zehn Jahren zu meinen Schülern.

Über meinen Klavierunterricht

Gerne erteile ich Klavierunterricht für jede Altersstufe. Solfeggio und Gehörbildung gehören zu meinen wesentlichen Unterrichtsinhalten.
Solfeggio ist ein Teil der Musiklehre und bedeutet soviel wie Gehörbildung durch Singen von Tönen. Hier werden wichtige musiktheoretische Grundlagen vermittelt, wie zum Beispiel Notenlehre. Solfeggio ist damit die ideale Ergänzung für alle Schüler, die ein Instrument erlernen wollen.

Neben dem klassischen pianistischen Repertoire bin ich auch offen für andere Stilrichtungen, wie z. B. Soul und Jazz. Möchten Sie Keyboard spielen, können Sie auch hier gerne von meinen Kenntnissen und Erfahrungen profitieren. Ich mag die modernen elektronischen Instrumente und nutze zum Komponieren häufig Computerprogramme wie Finale oder Reason.

Die Unterrichtssprache ist Deutsch; mögliche weitere Sprachen sind Spanisch (meine Muttersprache) oder Englisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Monatlich können Kosten bis zu € 15,-- für die Anfahrt dazukommen.

Eine Probestunde in meinen Räumlichkeiten ist kostenfrei möglich. Gerne komme ich zum Probeunterricht auch zu Ihnen nach Hause; hierfür berechne ich € 15,--.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte bei mir in Charlottenburg-Nord sowie bei den Schülern und Schülerinnen, bevorzugt in den Stadtteilen Charlottenburg-Wilmersdorf, Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg.