Klavierlehrer Alexander Baltin in Berlin-Neukölln

Mit acht Jahren erhielt ich meinen ersten Klavierunterricht, später kamen Geige und Orgel hinzu. Mein erster Orgellehrer, der Komponist Uwe Müller, war es, der mein Interesse für Analyse und Theorie weckte und mich in Tonsatz und Harmonielehre einführte. Nach mehreren Jahren Klavierunterricht bei Kurt Hantsch wurde ich lange vor meinem Abitur bereits 1995 Jungstudent bei Prof. Karl-Hermann Mrongovius an der Musikhochschule München. Anschließend studierte ich von 2000 bis 2006 Philosophie und Musikwissenschaft an der LMU München sowie an der Université Laval in Québec, Kanada.

Gleichzeitig arbeitete ich als Klavierlehrer und Musiker sowie als Musikjournalist für den Münchner Merkur und die kanadische Musikzeitschrift "La Scena Musicale" – neben dem Besuch von Klavierabenden lernte ich dabei insbesondere auch auf vielen Orchesterkonzerten, Konzerten mit neuer Musik und Kammermusikabenden ein sehr großes Spektrum unterschiedlichster Musik kennen.

Nachdem ich mich jahrelang ausschließlich mit klassischer Musik beschäftigt hatte, begann ich mich während meines Studiums nun auch in Rock- und Popformationen zu betätigen, was nicht zuletzt mein Gespür für die Bedeutung von Soundgestaltung und Rhythmus maßgeblich prägte. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Paris zog ich 2008 nach Berlin – hier arbeite ich seitdem als Klavierlehrer und Korrepetitor, sowohl privat als auch an verschiedenen Musikschulen oder Schauspielschulen, sowie als Musiker in diversen Projekten (u. a. mit dem Geiger Kaveh Jaryani).

Über meinen Klavierunterricht

Mein Unterricht ist auf die Bedürfnisse und das Lerntempo des Schülers angepasst. Wichtig ist mir, dass der Schüler Spaß an der Musik hat und dass die Grundlagen so sicher sitzen, dass dieser Spaß auch später nicht verlorengeht. Dazu gehören neben den technischen und stilistischen Aspekten des Klavierspiels auch Rhythmusübungen, Melodiediktate und Transpositionsaufgaben, die für Improvisation sehr wichtig sind. Später kommen auch Analyse- und Harmonisierungsaufgaben dazu. Repertoireschwerpunkt ist das klassische Repertoire, das aber gerne durch Stücke aus dem Bereich Pop oder Jazz sowie durch Improvisation erweitert werden kann.

Mögliche Unterrichtssprachen sind neben Deutsch auch Englisch und Französisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Klavierstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 130,-- monatlich

Eine 30-minütige Probestunde kostet € 15,--.

In den Monatsbeiträgen sind keine Fahrtkosten enthalten. Wenn die Anfahrt länger als 30 Minuten dauert, kommen hierfür monatlich bis zu € 15,-- hinzu.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 25,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 40,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte bei den Schülern zu Hause in den Stadtgebieten Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Prenzlauer Berg und Schöneberg.

Auch andere Stadtteile sind nach Absprache möglich.