E-Basslehrer Paolo Cipollini in Berlin-Mitte

Ich bin Musiklehrer, E-Bassist, Komponist, Arrangeur und Elektronik-Musiker. 1989 im toskanischen Empoli bei Florenz geboren, brachte mich 2004 das Pink Floyd-Album „The Devision Bell“ dazu, E-Bass zu spielen. Der Klang dieses Instrumentes faszinierte mich. Monatelang hörte ich immer wieder dieses Album, weil mich die Komposition, die Art und Weise faszinierte, wie die Musiker von Pink Floyd Noten „organisierten“, um eine bestimmte nonverbale Kommunikation zu kreieren. Schon in meiner Schulzeit begann ich, in einer Rockband zu spielen und E-Bass und Musik-Theorie bei Federico Gori zu lernen. Er war auch nach dem Abitur von 2010 bis 2012 mein Lehrer an der Lizard-Musikakademie in Fiesole, an der ich mich auf die Aufnahmeprüfung für das Konservatorium vorbereitete.

2012 wurde ich am Frescobaldi-Konservatorium Ferrara (Italien) angenommen und begann mein vielseitiges Studium mit den Fächern E-Bass, Komposition, Klavier, Arrangement für Bigband, Improvisation, Jazzharmonie und Jazz-Performance. Meine E-Basslehrer waren Maurizio Rolli und Riccardo Fioravanti. Komposition studierte ich bei Paolo Silvestri, Claudio Allifranchini und Matteo Ciavarella, Musiktheorie bei Davide Masarati. Dieses Studium schloss ich 2015 mit der Bestnote ab. Zwischen 2006 und 2016 nahm ich an zahlreichen Workshops und Seminaren mit den Schwerpunkten E-Bass und Komposition in Jazz und Funk teil. Meine Lehrer waren u. a. Federico Malaman, Reuben Rogers, Steve Lehman und David Liebman.

Ich spielte in zahlreichen Jazz-, Funk-, Hip-Hop-, Rock- und Metalbands als E-Bassist und Elektronik-Musiker. In diesen Formationen war ich immer auch für die Kompositionen und Arrangements zuständig. 2016 leitete ich im Auftrag der schwedischen Firma elektron einen Workshop zum Thema elektronische Musik. 2015 gründete ich zusammen mit dem Drummer Mattia Bellotti das Projekt „Niodel“, das sich mit der Komposition elektronischer Musik befasste. Mittlerweile habe ich ein Soloprojekt, in dem ich den E-Bass und verschiedene elektronische Instrumente spiele und die Tracks komponiere.

Seit 2013 gebe ich Privatunterricht in E-Bass, Musiktheorie, Komposition, Hörtraining und Improvisation.

Über meinen E-Bassunterricht

Ich unterrichte Schüler jeden Alters und Niveaus und lege Wert auf individuelle Lehrpläne, denn der Unterricht soll ja auch Spaß machen.

Schwerpunkte meines E-Bassunterrichts sind neben Spieltechniken wie Arpeggios, Tonleitern und rhythmischen Übungen auch Gehörbildung, Improvisation und die Analyse der Spielweise wichtiger Bassisten und Kompositionen. Ich vermittle besondere Techniken wie Akkordspiel, Slap und Tapping und bei Interesse Kenntnisse zum Einsatz von Effekten und der Notationssoftware „Sibelius“.

Neben dem E-Bass unterrichte ich auch Komposition. In meinem Kompositionsunterricht liegen meine Schwerpunkte auf Musiktheorie, Jazzharmonie, Gehörbildung sowie Komposition und Arrangement für Ensembles mit den Stilrichtungen Jazz, Funk, Metal, Hip-Hop, Pop und elektronische Musik.

Ich unterrichte auch auf Englisch, Italienisch und Spanisch.

Unterrichtsbeiträge für Ihre E-Bassstunden

Monatspauschalen für regelmäßig fortlaufenden Unterricht:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): € 80,-- monatlich
  • Einzelunterricht 45 Minuten pro Woche: € 100,-- monatlich
  • Einzelunterricht 60 Minuten pro Woche: € 120,-- monatlich

Fahrtkosten sind in den Monatsbeiträgen nicht enthalten. Diese werden individuell abgesprochen. Je nach Entfernung können bis zu € 15,-- monatlich für meine Anfahrt dazukommen.

Eine Probestunde ist kostenlos.

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 30 Minuten: € 30,--
  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 35,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 40,--

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte bei mir zuhause in Berlin-Mitte (Nähe Alexanderplatz). Dort stehen zwei E-Bässe, ein Klavier, Effekte und ein Synthesizer zur Verfügung. Der Schüler kann natürlich auch seinen eigenen E-Bass mitbringen. Innerhalb der Tarifbereiche A, B, C - Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln, Pankow, Prenzlauer Berg, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick - komme ich auch zu meinen Schülern.