Cellolehrer Dorukhan Doruk in Berlin-Wilmersdorf

Mit dem Cellospiel begann ich 2000 als Schüler von Dilbağ Tokay in meiner Heimatstadt Istanbul. Damals war ich neun Jahre alt und besuchte das Konservatorium der Mimar Sinan Universität der Schönen Künste. Meinen ersten Soloauftritt als Cellist hatte ich im Alter von 13 Jahren.

2008 nahm ich ein Studium Violoncello Solo/Kammermusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Claus Kanngiesser auf und schloss 2014 mit dem Bachelor of Music ab. Meinen Masterstudiengang absolvierte ich von 2014 bis 2016 bei Prof. Truls Mørk an der Norwegian Academy of Music in Oslo. Ab 2018 setzte ich meine Ausbildung im Studiengang Konzertexamen Violoncello bei Prof. Jens Peter Maintz an der Universität der Künste Berlin fort.

Gefördert wurde ich von Villa Musica, Yehudi Menuhin Live Music Now, der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und der DOMS-Stiftung. Außerdem war ich sieben Jahre lang Stipendiat des „Young Musicians on World Stages Project”, einer Initiative von Güher und Süher Pekinel mit Unterstützung der Tüpraş AG.

Mit meinem Cellospiel gewann ich u. a. den 2. Preis und zwei Sonderpreise beim X. Witold Lutoslawski International Cello Competition in Warschau (2015). Beim Antonio Janigro Cello Competition im kroatischen Zagreb (2010) wurden mir der Hauptpreis und fünf Sonderpreise zuerkannt. Ich war erster Preisträger beim Internationalen Cellowettbewerb in Liezen/Österreich (2010), beim Lions European Music Competition in Belgien (2012) und beim International Young Musicians Competition „Città di Barletta” in Italien. 2011 war ich „Young Musician of the Year” bei den Donizetti Classical Music Awards.

Von 2005 bis 2014 nahm ich an zahlreichen Cello-Meisterkursen teil und hatte dabei die Gelegenheit, mit weltberühmten Cellisten wie Yo-Yo Ma, Gary Hoffman, David Geringas, Steven Isserlis, Ralph Kirshbaum, Torleif Thédeen, Antonio Meneses und Wolfgang Boettcher zusammenzuarbeiten.

Als Solist bin ich bei vielen internationalen Festivals aufgetreten, unter anderem beim Schleswig-Holstein Musikfestival, beim Verbier Festival, beim Istanbul Music Festival und beim Bodensee Musikfestival.

Ich hatte Auftritte mit namhaften Ensembles wie dem Württembergischen Kammerorchester, den Zagreb Soloists, der Slovak Sinfonietta, dem Seongnam Philharmonic Orchestra, dem Istanbul State Symphony Orchestra und vielen anderen.

2016 brachte ich gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Fazıl Say seine Cellosonate „Four Cities" zur Aufführung. Unsere Konzerttournee führte uns durch die Türkei, die Schweiz und Österreich.

Vor meinem Umzug nach Berlin im Jahr 2019 wirkte ich zwei Jahre lang als Cellist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München mit und erteilte privaten Cellounterricht.

Als Cellolehrer war ich auch häufig bei Meisterkursen und Workshops in Deutschland, Europa und Asien tätig.

Über meinen Cellounterricht

Ich unterrichte sehr gerne Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Mein Cellounterricht ist offen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Mir liegt sehr viel daran, den Schülerinnen und Schülern meine eigene Begeisterung für die Musik weiterzugeben und sie mit meiner Spielfreude anzustecken. So können insbesondere Anfänger als erstes die Liebe zur Musik entdecken und genießen.

Wichtig ist mir, die technische Stabilität gut aufzubauen und gleichzeitig die richtige Haltung zu vermitteln. So bleibt man beim Spiel locker und vermeidet, dass sich körperliche Beschwerden einstellen.

Gerne bereite ich auch junge Cellistinnen und Cellisten auf die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen vor.

Mein Unterricht kann auf Deutsch, Englisch oder Türkisch stattfinden.

Unterrichtsbeiträge für Ihre Cellostunden

Beiträge für Einzelstunden:

  • Einzelstunde à 45 Minuten: € 45,--
  • Einzelstunde à 60 Minuten: € 50,--

Eine unverbindliche Probestunde biete ich kostenlos an.

Meine bevorzugten Unterrichtsorte in Berlin

Ich unterrichte in meinen eigenen Räumlichkeiten in Berlin-Wilmersdorf